Computer: Gebrauchte Festplatte verkaufen

Die Situation

Von Zeit zu Zeit kommen bei meinen Computern neue Festplatten dazu und die alten müssen dann, wenn alles migriert ist, ausgemustert werden.

Zur Zeit habe ich im Altbestand:

  1. 3,5 Zoll, SATA, Seagate Baracuda LP 2TB  – “Disk4”
  2. 3,5 Zoll, SATA, Seagate Baracuda LP 2TB  – “Disk 3”
  3. 3,5 Zoll, SATA, Seagate Baracuda LP 2TB – “Backup 02”

Das Problem

Gebrauchten Festplatten sollten vorbereitet werden, um gut verkauft zu werden:

  1. Externer Anschluss der gebrauchten Festplatte per USB
  2. Mein alter Inhalt muss sauber gelöscht sein
  3. Die Platte sollte dann mit einem Tool auf Fehlerfreiheit überprüft werden (meist herstellerabhängig)
  4. Dann muss man ein sinnvolles Preisangebot machen

Meine Lösung

Externer Anschluss per USB

Das mache ich mit einem Teil von der Firma WinTech namens “Direct Multi-purpose Insert” Model SAK-50 (K-100), was ich mal vor Jahren bei Atelco erstanden habe.

www.wintech-products.de

Löschen der Platte

Das mache ich mit dem Tool “CC Cleaner”. Zur Zeit habe ich die Version v5.18 installiert. Da muss man unter “Tools” den “Drive Wiper” auswählen und schon gehts los.

Für eine 2TB Platte dauert das so 14 bis 15 Stunden. Am besten stellt man die Energiespar-Optionen des Computers so ein, dass nicht nach 30 Minuten abgeschaltet wird, sondern “Energiesparmodus nach: niemals”.

Testen der Platte

Beim Verkauf gebrauchter Festplatten fragen einige potentielle Käufer, ob die Platte denn fehlerfrei sein. Das kann man mit einem entsprechenden Disk-Tool feststellen und dokumentieren.

Ich hatte es erst mit dem Seagate-Programm “SeaTools for Windows” versucht, aber da die per USB angeschlossene Platte nicht ansprechen können. Nun nehme ich  “CrystalDiskInfo” das hat gut funktioniert.

Preisangebot

  • Neupreis: Eine Info wäre der momentane Neupreis. Bei Heise-Preisvergleich findet man eine mittleren preis von ca. 185,– Euro.
  • Abschlag für gebraucht: Wieviel Abschlag muss man bei gebrauchten Festplatten rechnen? Auf der Website www.gebraucht-kaufen.at sehe ich diese Platte gebraucht für 119 – 129 Euro. Also rechnen wir mal 124/185 = 67% – Wenn wir die Platte schnell und privat loswerden wollen vielleicht 50% – also ca 92,50
  • Zustand/Qualität:
    • Bei einem 1A Zustand und einem Alter von weniger als einem Jahr würde ich kaum weiter mit dem Preis herunter gehen.
    • Bei einem 1A Zustand und einem höheren Alter vielleicht 40% des heutigen Neupreises – also ca. 74.– Euro
    • Bei leichten Fehlern, je nach dem 30% bis 10% des heutigen Neupreises – also 55,50 bis 18,50 Euro

 

Computer: Windows Festplatte Klonen

Die Festplatte ist zu klein

Ich brauche für mein Notebook ASUSBAER eine größere Festplatte.

Bei meinem Computer zuhause ist das Laufwerk C: häufig sehr voll, sodass ich befürchte, dass das ganze System langsam wird bzw. bald garnichts mehr tut. Mein Laufwerk C: liegt zusammen mit dem Laufwerk D: auf einer 400 GB Platte von Western Digital.

Da dieses Problem auch bei anderen Computern, die ich unterstütze, auftritt, möchte ich einmal durchprobieren, was ich da machen kann.

Ich habe noch ein paar unbenutzte 500 GB Festplatten WD Caviar Green rumliegen. Zur Probe möchte ich mal von den vorhandenen 400 GB migrieren auf 500 GB. Dabei möchte ich am liebsten keine Neuinstallation von Betriebssystem und Anwendungssoftware vornehmen. Also muss ich die alte Platte klonen auf die neue Platte.

Die Festplatte schwächelt

Die in meinem Notebook vorhandene Festplatte von 1TB schwächelt. Ich möchte sie durch eine neue austauschen. Das Festplattenprüfprogramm CrystalDiskInfo zeigt “Vorsicht”.

Festplatte-Vorsicht

Windows-System klonen mit Acronis TrueImage

Zum Klonen verwende ich die Software Acronis TrueImage Home 11.0, die ich schon seit längerem installiert habe, um Datensicherungen zu machen.

Die 500 GB Platte als Ziel-Laufwerk schließe ich extern über USB an den Computer an (mittels eines Wintech SAK-50 Direct Multi-purpose Insert).

Im Acronis Hauptbildschirm klicke ich oben rechts auf “Extras und Werkzeuge” und dann im nächsten Bild bei “Laufwerksverwaltung” auf “Laufwerk klonen”. Acronis analysiert nun die angeschlossenen Festplatten und öffnet den “Assistent zum Klonen von Laufwerken”. Dort mache ich folgende Angaben:

  • Klon-Modus: Automatisch (die Größen werden proportional angepasst und die neue Platte wird auch Boot-fähig gemacht
  • Quell-Laufwerk
  • Ziel-Laufwerk

Zum Starten des Klon-Vorgangs muss der Rechner neu gestartet werden.

Das ganze dauert bei mir dann etwa 10 Stunden, dann ist der Klon-Vorgang mit einem erneuten Systemstart abgeschlossen

Nun den Computer heruntergefahren, die alte Platte ausgebaut, die neue Platte eingebaut.

Beim ersten Hochfahren des Computers muss ich erstmal “Normaler Windows Start” auswählen und nach einigem Hin und Her startet mein Windows 7 Professonell problemlos. Alles ist beim Klonen sauber herüber gekommen: Betriebssystem, Netzwerk, die ganze Software…

Windows 10 klonen mit EaseUS Todo Backup

Mittlerweile (im Laufe von 2016) laufen alle meine Computer unter Windows 10.

Bei Windows 10 bin ich mit meiner Version von TrueImage nicht weiter gekommen; deshalb ahbe ich nach anderen Tools zum Klonen Ausschau gehalten und bin dabei auf folgene Tools gestossen:

  • HD Clone
  • EaseUS Todo Backup

Mit HD Clone bin ich nicht zurecht gekommen.

Auch mit EaseUS hatte ich anfangs zu kämpfen. Meinen aktueller Notebook-Computer der Asus R301L hatte eine Festplatte mit 500 GB, die mir langsam zu klein geworden war, weil ich viele Daten auf dem portablen Gerät mit mir herum schleppen wollte.

Irgendwann wurde ich gefragt, ob ich die Platte als MBR (= Master Boot Record) oder GPT (GUID Patitioning Table) einrichten möchte. Da ich keine Ahnung hatte, habe ich MBR angeklickt und nach dem Klonen wollte die Platte nicht booten.

Irgendwann ist die neue Festplatte in einem verqueren Zustand, sodass ich die Festplatte komplett neu initialisiere:

  • DISKPART
  • LIST DISK    (Nummer der Festplatte = n)
  • SELECT DISK n
  • CLEAN

Dann unter Windows 10 in die Systemsteuerung und

  • Computerverwaltung -> Datenträgerverwaltung -> dort: New Volume GPT.

Danach kann ich mit EaseUS Todo Backup die eingebaute Festplatte auf die neue Festplatte klonen. Dabei habe ich auf das Symbol “System Clone” geklickt und nicht auf das Symbol “Clone” (weil es mit letzterem  einmal nicht richtig geklappt hatte). Nacheinander wird kopiert:

  • Der MBR
  • Das Volume SYSTEM
  • Das Volume OS

Das funktioniert jetzt wunderbar; ich tausche die alte gegen die neue Festplatte im Notbook-Computer und er startet mit Windows 10 wunderbar hoch. Allerdings fehlt die zweite Partion in der ich meine Daten habe. Ich muss also die Ordner mit den Daten nun per Hand kopieren von der alten Festplatte auf die neue Festplatte (ich habe da im wesentlichen die Ordner: bin, Data und DefSoftLib).

Zum Klonen durch EaseUS ToDo Backup muss die neue Platte “leer” sein, d.h. genügend “unallocated” Space – bei mir sollten also auf der neuen Platte noch keine Volumes angelegt sein.

 

 

 

 

 

 

Computer: External Enclosure for a Mobile 2.5″ Disk

For working with my tablet computers I need more storage space than the buildin storage of 32GB or 64 GB. So I decided to use a mobile hard disk of 500 GB or 750 GB or 1 TB. Now I am looking for a suitable external enclose and the disk itself.

My requirements for the external disk enclosure

  • Form: usable for 2.5″ disks of 9.5 mm height
  • Size: Super Slim i.e. max. 13 mm high
  • Limitation of disk storage capacity: 1 TB or even better if no limitation at all
  • Controller: SATA-300
  • Data connection to computer: USB 2.0 or better (say: eSATA or USB 3.0)
  • Normal power supply: via USB data connection (5 V, 500 mA = 2.5 Watt)
  • Extra power supply by 5V DC-In

My shortlist

  • Raidsonic MB668U3-1SB http://www.testberichte.de/p/icy-dock-tests/mb668u3-1sb-testbericht.html
  • Raidsonic MB668US
  • Raidsonic MB668U
  • Raidsonic IB-250StU3
  • Raidsonic IB-266StUS-B
  • CnMemory Core 1,6 mm
  • igozz slim 1TB

My elaluation

Raidsonic MB668U3:
13mm, 5V DC-In, unlimited disk capacity, USB 3.0

 

Raidsonic MB668US-1SB:
Same as above, but USB 2.0 only and capacity limit 750 GB

 

Raidsonic MB668U:
Same as above, but withaut eSATA

 

Raidsonic IB 250StU3:
USB 3.0, not limitation for disk capacity, no eSATA, Height: 12mm or 17mm

 

Raidsonic IB-266StUS-B:
This is the box I am using already for my TV recordings, 500 GB limitation, eSATA, DC-In

 

CnMemory Core
Abmessung: 122,5 mm x 77,5 mm x 14 mm

 

igozz slim 1TB

 

Requirements for the Hard Disk

  • Serial ATA
  • Height 9.5 mm
  • Electrical engergy consumption less than 2.5 Watt

Shortlist for the Hard Disk

Evaluation

WD7500BPKT: Scorpio Black:

  • Kapazität: 750 GB
  • Schnittstelle:Serial ATA-300
  • 7200 rpm
  • Bauhöhe: 9.5 mm
  • 16 MB Cache
  • Leistungsaufnahme: 3.3 Watt

Western Digital Scorpio Blue WD10JPVT (1 TB)

  • Kapazität: 1 TB
  • Schnittstelle Serial ATA-300
  • 5400 rpm
  • Bauhöhe 9.5 mm
  • 8 MB Cache
  • Leistungsaufnahme 2.5 Watt

My Decision

  • Western Digital Scorpio Blue WD10JPVT (1 TB) –> needs 2.5 Watt only
  • Raidsonic MB668U3: –> slim 13 mm, DC-In, no limitation on storage capacity