Film: Der gewisse Kniff

Quelle: http://www.prisma-online.de/tv/film.html?mid=1964_der_gewisse_kniff

(The Knack… And How To Get It)

Sehenswert

Komödie, Großbritannien 1964, Regie: Richard Lester, Buch: Charles Wood, Kamera: David Watkin, Musik: John Barry, Produzent: Oscar Lewenstein. Mit: Rita Tushingham, Michael Crawford, Ray Brooks, Donal Donnelly, William Dexter, John Bluthal, Jacqueline Bisset.

¿T?

Der verklemmte Lehrer Colin beobachtet seinen Mieter und Freund Tolen mit Neid und Bewunderung. Der aufdringliche Playboy stürzt sich von einer Liebesaffäre in die nächste. Colin bittet ihn schließlich um Nachhilfe in Sachen Flirt. Tolen rät ihm erst einmal zur Beschaffung des wichtigsten Requisits – eines großen Bettes! Colin und sein Mitbewohner, der Maler Tom, finden bald ein entsprechendes Modell auf dem Schrottplatz. Als sie es mühsam nach Hause rollen, begegnen sie der naiven Provinzschönheit Nancy, die auf der Suche nach dem Verein christlicher junger Mädchen ist. Ein willkommenes Opfer? Dies ist eine der besten Komödien, die je in England gedreht wurden. Denn hier jagt ein Gag den nächsten. “Beatles”-Regisseur Richard Lester schuf eine absolut witzige und turbulente Komödie über das “Swinging London” der Sixties. Das Werk erhielt 1965 in Cannes die Goldene Palme.

Notizbuch: La Marseillaise

Allons enfants de la Patrie,
Le jour de gloire est arrivé !
Contre nous de la tyrannie,
L’étendard sanglant est levé. (bis)
Entendez-vous dans les campagnes
Mugir ces féroces soldats ?
Ils viennent jusque dans nos bras
Égorger nos fils, nos compagnes !

Aux armes, citoyens !
Formez vos bataillons !

Marchons, marchons !

Qu’un sang impur

Abreuve nos sillons !

Aux armes, citoyens !
Formons nos bataillons !

Marchons, marchons !

Qu’un sang impur

Abreuve nos sillons !

Notizbuch: Lili Marlene

Norbert Schultze – Hans Leip
HANS LEIP (22.9.1893 – 6.6.1983)

[English Version]

Outside the barracks, by the corner light,
I’ll always stand and wait for you at night,
we will create a world for two,
I’ll wait for you the whole night through,
for you, Lili Marleen,
for you, Lili Marleen.

Bugle tonight don’t play the call to arms,
I want another evening with her charms,
then we will say goodbye and part,
I’ll always keep you in my heart,
with me, Lili Marleen,
with me, Lili Marleen.

Give me a rose to show how much you care,
tie to the stem a lock of golden hair,
surely tomorrow you’ll feel blue,
but then will come a love that’s new,
for you, Lili Marleen,
for you, Lili Marleen.

When we are marching in the mud and cold,
and when my pack seems more than I can hold,
my love for you renews my might,
I’m warm again, my pack is light,
it’s you, Lili Marleen,
it’s you, Lili Marleen.

[German Version]

Vor der Kaserne vor dem grossen Tor
Stand eine Laterne und steht sie noch davor
Dort wollen wir uns wiedersehn
Bei der Laterne woll’n wir steh’n
Wie einst Lili Marleen
Wie einst Lili Marleen

Uns’re beiden Schatten sah’n wie einer aus
Dass wir lieb uns hatten dass sah man gleich daraus
Und alle Leute soll’n es sehn
Wenn wir bei der Laterne steh’n
Wie einst Lili Marleen
Wie einst Lili Marleen

Deine Schritte kennt sie, deinen schönen Gang
Alle Abend brennt sie doch mich vergass sie lang
Und sollte mir ein Leid gescheh’n
Wer wird bei der Laterne steh’n
Mit dir Lili Marleen
Mit dir Lili Marleen

Mit dir Lili Marleen
Mit dir Lili Marleen

Aus dem stillen Raume, aus der Erde Grund
Hebt sich wie im Traume dein verliebter Mund
Wenn sich die späten Nebel dreh’n
Wer wird bei der Laterne steh’n
Mit dir Lili Marleen
Mit dir Lili Marleen

Wenn sich die späten Nebel dreh’n
Wer wird bei der Laterne steh’n
Mit dir Lili Marleen
Mit dir Lili Marleen

Loriot: Advent

Aus:  Loriot: Gesammelte Prosa, Diogenes Verlag 2006

Advent
Es blaut die Nacht, die Sternlein blinken,
Schneeflöcklein leis’ herniedersinken.
Auf Edeltännleins grünem Wipfel
häuft sich ein kleiner weißer Zipfel.
Und dort vom Fenster her durchbricht
den dunklen Tann ein warmes Licht.
Im Forsthaus kniet im Kerzenschimmer
die Försterin im Herrenzimmer.
In dieser wunderschönen Nacht
hat sie den Förster umgebracht.

Er war ihr bei des Heimes Pflege
seit langer Zeit schon sehr im Wege.
So kam sie mit sich überein:
am Niklasabend muß es sein.

Und als das Rehlein ging zur Ruh’,
das Häslein tat die Augen zu,
erlegte sie direkt von vorn
den Gatten über Kimm und Korn.

Vom Knall geweckt rümpft nur der Hase
zwei-, drei-, viermal die Schuppernase
und ruhet weiter süß im Dunkeln,
derweil die Sternlein traulich funkeln.

Und in der guten Stube drinnen
da läuft des Försters Blut von hinnen.
Nun muß die Försterin sich eilen,
den Gatten sauber zu zerteilen.

Schnell hat ihn bis auf die Knochen
nach Waidmanns Sitte aufgebrochen.
Voll Sorgfalt legt sie Glied auf Glied
(was der Gemahl bisher vermied)-,
behält ein Teil Filet zurück
als festtägliches Bratenstück
und packt zum Schluß, es geht auf vier,
die Reste in Geschenkpapier.

Da tönt’s von fern wie Silberschellen,
im Dorfe hört man Hunde bellen.
Wer ist’s, der in so tiefer Nacht
im Schnee noch seine Runde macht?
Knecht Ruprecht kommt mit goldnem Schlitten
auf einem Hirsch herangeritten!

“He, gute Frau, habt ihr noch Sachen,
die armen Menschen Freude machen?”
Des Försters Haus ist tief verschneit,
doch seine Frau steht schon bereit:
“Die sechs Pakete, heil’ger Mann,
‘s ist alles, was ich geben kann.”

Die Silberschellen klingen leise,
Knecht Ruprecht macht sich auf die Reise.
Im Försterhaus die Kerze brennt,
ein Sternlein blinkt – es ist Advent.

Kalender: Hilfreiche Tipps

Drücken Sie auf der Navigationstaste “Nach links” bzw. “Nach rechts”, um in der Tagesansicht von “Kalender” jeweils zum vorherigen oder nächsten Tag zu gelangen. Um ein Ereignis auf einen anderen Tag oder eine andere Zeit zu verlegen, tippen Sie auf “Details” und ändern dort das Datum oder die Uhrzeit.

In den Anwendungen “Notizen”, “Aufgaben” und “Memos” müssen Sie für einen neuen Eintrag nicht auf “Neu” tippen. Sie können sofort mit dem Schreiben beginnen. In “Notizen” wird dadurch ein Titel für eine neue Notiz oder eine Zeichnung erstellt. In “Kalender” wird ein neues Ereignis OHNE ZEITANGABE erstellt. Um ein Ereignis MIT ZEITANGABE zu erstellen, geben Sie im Schreibbereich für Zahlen die Uhrzeit ein.

Um die Visitenkarte für die Übertragung einzurichten, wählen Sie unter “Kontakte” Ihren Namen und Ihre Adresse aus . Tippen Sie auf das Menüsymbol und dann auf “Visitenkarte auswählen”.

Um auf der Startseite ein Anwendungssymbol schnell zu finden, wechseln Sie in die Kategorie “Alle” und verwenden Sie die Graffiti 2-Anwendung, um den ersten Buchstaben der Anwendungsbezeichnung zu schreiben. Es werden alle Symbole angezeigt, deren Namen mit diesem Buchstaben beginnen.

Um den Ton des Alarmsignals zu ändern, wählen Sie in “Kalender” oder “Notizen” im Menü “Optionen” die Option “Einstellungen”.

Notiz: Carmen – George Bizet 1875

1. Akt: Zigarrenfabrik in Sevilla, gegenüber die Wache. Soldaten schauen dem Treiben der Leute zu. Micaela, auf der Suche nach dem Sergeanten José, entzieht sich den Annäherungsversuchen der Soldaten. Wachablösung; zur neuen Wache gehört auch José. Die Zigarrenarbeiterinnen machen Mittagspause und kommen, von Galanen und Schaulustigen bereits erwartet, vor die Fabrik. Carmen, die daran gewöhnt ist, dass man besonders ihr den Hof macht, wird auf den gleichgültigen José aufmerksam. Ein Glockenzeichen ruft die Arbeiterinnen in die Fabrik zurück. Micaela bringt José einen Brief seiner Mutter, deren Wunsch es ist, daß er Micaela heiratet. Aufruhr in der Fabrik: Im Streit hat Carmen einer Arbeiterin das Gesicht zerschnitten. Der Leutnant Zuniga lässt Carmen verhaften; José soll sie ins Gefängnis bringen. Er ist bereits fasziniert und verwirrt. Carmen stellt ihm ein Rendezvous bei Lillas Pastia in Aussicht. Er lässt sie entkommen und nimmt dafür eine Arreststrafe auf sich.
2. Akt: Die Kneipe des Lillas Pastia vor der Stadtmauer, Absteige für die Schmuggler und Amüsierlokal für Soldaten und Offiziere. Der gefeierte Torero Escamillo aus Granada, von seinen Bewunderern im Triumph durch die Stadt geführt, kehrt ein und fesselt die Zuhörer mit einer Schilderung seiner Abenteuer in der Arena. Escamillo zieht weiter, mit ihm geht auch Leutnant Zuniga. Die Schmuggler Dancairo und Remendado fordern Carmen und ihre Freundinnen Frasquita und Mercedes auf, ihnen bei einer bevorstehenden Aktion die Zöllner vom Leibe zu halten. Carmen will jedoch nicht mitmachen. Sie wartet auf José, der heute aus dem Arrest entlassen wurde. José kommt. Er liebt Carmen, ihre Faszinationskraft reicht aber nicht aus, ihn zur Desertion und zum Eintritt in die Schmugglerbande zu überreden. Als José in dem zurückkehrenden Zuniga seinen Rivalen erkennt, zieht er in Eifersucht die Waffe gegen seinen Vorgesetzten. Jetzt bleibt ihm kein anderer Ausweg, als sich den Schmugglern anzuschliessen.
3. Akt: Die Schmuggler schaffen nachts ihre Ware auf gefährlichen Wegen über das Gebirge. Carmen ist der Liebe Josés bereits müde; ihre Gefühle gelten jetzt Escamillo. Frasquita, Mercedes und Carmen befragen die Karten nach der Zukunft; Carmen liest aus ihnen immer nur baldigen Tod. Micaela ist José gefolgt. Sie wird Zeuge, wie Escamillo auf der Suche nach Carmen von dem eifersüchtigen José überfallen und durch die dazwischentretende Carmen gerettet wird. Der Torero lädt alle zu seinem nächsten Kampf nach Sevilla ein. Micaela bewegt José, ihr zu folgen: seine Mutter liege im Sterben. José droht Carmen, er werde zurückkommen.
4. Akt: Vor der Arena von Sevilla. Fiebrige Erwartung der Bevölkerung. Die Stierkämpfer ziehen ein. Carmen folgt Escamillo nicht in die Arena. Trotz der Warnungen ihrer Freundinnen wartet sie auf José. Dessen Bitten, ihr Leben mit ihm zu teilen, schließlich seine Drohungen weist sie unberührt zurück. José tötet Carmen, während in der Arena Escamillo einen neuen Sieg feiert.

Humor: Witze des Tages

Witze des Tages
Jelzin, Clinton und Bill Gates haben ein Essen mit dem lieben Gott. Im Verlauf des Essens meint Gott: “Ich habe Euch hier eingeladen, weil ihr die 3 wichtigesten Personen auf der Erde seid und damit Ihr allen Erdbewohnern folgende Nachricht überbringt: Morgen zerstöre ich die Erde!”Jelzin ruft seine Regierung zusammen und sagt ihnen:
Ich habe 2 schlexchte Nachrichten:
1. Es gibt einen Gott.
2. Morgen zerstört er die Erde.

Clinton ruft den Kongress zu einer ausserplanmässigen Sitzung zusammen (+ Monica) und sagt ihnen:
Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht:
1. Die gute: Es gibt einen Gott.
2. Die schlechte: Morgen zerstört er die Erde.

Bill Gates kehrt zu Microsoft zurück und schlickt allen Windows-Benutzern folgende E-Mail:
Ich habe Ihnen zwei aussergewöhnliche nachrichten zu überbringen:
1. Ich bin eine der drei wichtigsten Personen der Erde!
2. Das Jahr-2000-Problem ist gelöst!

Humor: Wenn Autos unter Windows laufen würden

Wenn Autos unter Windows laufen würden
Bei der Computermesse ComDex hat Bill Gates die Computer-Industrie mit der Auto-Industrie verglichen und das folgende Statement gemacht:
“Wenn General Motors (GM) mit der Technologie so mitgehalten hätte wie die Computer-Industrie, dann würden wir heute alle 25-Dollar-Autos fahren, die 1000 Meilen pro Gallone Sprit verbrauchen würden.”
Als Antwort darauf veröffentlichte Mr Welch, der Präsident von General Motors, eine Presse-Erklärung mit folgendem Inhalt:
Wenn General Motors eine Technologie wie Microsoft entwickelt hätte, dann würden wir heute alle Autos mit folgenden Eigenschaften fahren:
Ihr Auto würde ohne erkennbaren Grund zweimal am Tag einen Unfall haben.
Jedesmal, wenn die Linien auf der Straße neu gezeichnet werden würden, müßte man ein neues Auto kaufen.
Gelegentlich würde ein Auto ohne erkennbaren Grund auf der Autobahn einfach ausgehen und man würde das einfach akzeptieren, neu starten und weiterfahren.
Wenn man bestimmte Manöver durchführt, wie z.B. eine Linkskurve, würde das Auto einfach ausgehen und sich weigern, wieder anzuspringen. Man müßte dann den Motor neu installieren.
Man kann nur alleine in dem Auto fahren, es sei denn, man kauft “Car95” oder “CarNT”, aber dann müßte man jeden Sitz einzeln bezahlen.
Macintosh würde Autos herstellen, die mit Sonnenenergie fahren, zuverlässig laufen, fünfmal so schnell und zweimal so leicht zu fahren sind, aber sie laufen nur auf 5 Prozent der Straßen.
Die Rücklicht-Kontroll-Leuchte, die Warnlampen für Temperatur und Batterie würden durch eine “Genereller Auto-Fehler”-Warnlampe ersetzt.
Neue Sitze würden erfordern, daß alle die selbe Gesäß-Größe haben.
Das Airbag-System würde fragen “Sind Sie sicher?” bevor es auslöst.
Gelegentlich würde das Auto Sie ohne jeden erkennbaren Grund aussperren. Sie könnten nur wieder mit einem Trick aufschließen, und zwar müßte man gleichzeitig den Türgriff ziehen, den Schlüssel drehen und mit einer Hand an die Radioantenne fassen.
General Motors würde Sie zwingen, mit jedem Auto einen Deluxe Kartensatz der Firma Rand McNally (seit neuestem eine GM Tochter) mit zu kaufen, auch wenn Sie diesen Kartensatz nicht brauchen oder möchten. Wenn Sie diese Option nicht wahrnehmen, würde das Auto sofort 50 Prozent langsamer werden (oder schlimmer). Darüber hinaus würde GM deswegen ein Ziel von Untersuchungen der Justiz.
Immer dann, wenn ein neues Auto von General Motors vorgestellt werden würde, müßten alle Autokäufer das Autofahren neu erlernen, weil keiner der Bedienhebel so funktionieren würde, wie in den alten Autos.
Man müßte den “Start”-Knopf drücken, um den Motor auszuschalten.