Computer: File Editing (aus Wiki)

FileEditing (aus Wiki)

Das Editieren von Dateien

Siehe auch: FileManager

Sinn und Zweck

Als interessierter Computer-Nutzer komme ich nicht umhin, mich in gewisser Häufigkeit mit dem Inhalt von Dateien (Text-Dateien, ASCII-Dateien,…) zu beschäftigen. Zum Beispiel:

  • INI-Dateien wie PHP.INI
  • XML-Dateien wie dbvis.xml
  • XSL-Dateien zur Transformation von XML
  • HTML-Dateien (siehe auch: HTMLEditing)
  • RSS-Dateien
  • PHP-Dateien für meine diversen PHP-Projekte (z.B. PhpLinks, PhpWorkshop,…)
  • Perl-Dateien
  • TXT-Dateien wie README.TXT
  • JavaScript-Dateinen
  • CSS-Dateien
  • ….

Unter Windows ist das klassische Tool für solche Fälle Notepad. Damit kommt man aber nicht sehr weit.

Mein Anforderungsprofil

Je nach dem, was ich da für Dateien bearbeite kommen – grösstenteils ganz einfache, aber besondere – Anforderungen hoch:

  • Zeilennummerierung (z.B. weil Fehlermeldungen sich darauf beziehen)
  • Zeilenende DOS (CR LF) und UNIX (LF) umschaltbar/konvertierbar
  • Schnell und klein soll er sein
  • Beherrschung verschiedener Zeichen-Codierungen (ASCII, UTF-8, …)
  • Suchen und Ersetzen: Lokal und Global
  • Suchen und Ersetzen mit Regulären Austrücken
  • Integration mit auf Windows verfügbaren Source-Code-Verwaltungssystemen (RCS, CVS, VSS) über SCC-API.
  • Projektverwaltung
  • Viele finden Syntax Highlighting schön…
  • Kosten soll er nix

Erweitert man die Anforderungen auf kontext-sensitive Hilfe und Debugger, ist man schon in der Kategorie IDE angekommen…

Meine Shortlist

Meine Auswahl

Wegen der zunehmenden Bedeutung von Unicode nehme ich als meinen Standard-Editor aus der Klasse “klein und fein”: Notepad2 (27.12.2006).

Für etwas diffizilere Find & Replace benötigte ich wirkliche Unterstützung von Regulären Ausdrücken. Wirklich soll heissen, nicht nur beim Find, sondern auch beim Replace; z.B. muss man Teilstrings aus dem Find dann wieder im Rplace verwenden können (“Parameter”). Dies leistet EmEditor in hervorragender (soll heissen einfach und laiengerecht) Weise.

— Main.DietrichKracht – 08 Apr 2004