Computer: WordPress: OSM Open Street Map Plugin

Open Street Map Plugin für WordPress

Dieses Plugin

  • OSM Plugin Version 5.3.2 | By MiKa | zur Darstellung von GPS Tracks

ermöglicht es, eine OSM-Kate (=Map) zusammen mit einem GPS-Track in einen WordPress-Artikel einzubetten.

Installation des OSM Plugins

Zunächst läd man sich das OSM Plugin in sein WordPress.

Dann muss das OSM-Plugin aktiviert werden.

Benutzung des OSM Plugins: Die Landkarte

Um eine Landkarte (“Map”) in einem WordPress-Artikel anzuzeigen muss ein sog. OSM-Tag in dem WordPress-Artikel mit folhgendem Aufbau stehen:

Wobei “map_center” die geografische Länge und Breite des Kartenmittelpunkts sein soll und mit “zoom” die gewünschte Vergrößerungsstufe eingestellt werden kann.
Schließlich geben “width” und “height” die gewünschte Größe der Landkarte innerhalb des WordPress-Artikels an.

Achtung: Man muss mit diesen Angaben schon ein bisschen herum zirkeln, bis alles so schön aussieht, wie man es haben möchte.

Achtung: Die Angabe “height=…” muss absolut in Anzahl Pixel erfolgen, wenn man hier eine Prozentzahl angibt, erscheint eine Landkarte mit der Höge Null, also ein Strich.

So wird ersteinmal nur die Landkarte (ohne GPS Track) angezeigt. Die Anzegei erfolgt nicht im WordPress-Edit-Mode, sondern nur im View-Mode.

Benutzung des OSM Plugins: Der GPS-Track

Den GPS-Track muss man unabhängig zuvor mit einem geeigneten GPS-Logger aufgenommen haben und dann auf den Server hochladen wo das WordPress gehostet wird.

Soll auf der Landkarte dieser GPS-Track angezeigt werden, muss man entsprechend zusätzliche Angaben in dem OSM-Tag machen:

 

Computer: LaTeX mit WordPress

Gehört zu:  WordPress
Siehe auch: Kosmologie, Mathematik, Quantenmechanik

Um mathematische Formeln in meinen WordPress-Blogs ordentlich darstellen zu können, will ich LaTeX benutzen.

Ansonsten habe ich auch schon Formeln in PowerPoint von Microsoft verwendet.

LaTex Plugins

Da gibt es einige Plugins in WordPress für LaTeX:

  • MathJax-LaTeX  mit 7000+ active installations. Transform latex equations in JavaScript using mathjax
  • WP QuickLaTeX mit 5000+ active installations. Advanced LaTeX plugin. Native LaTeX syntax. Allows custom preamble, TikZ and other packages. Zoom-independent visual… By Pavel Holoborodko
  • Formula Editor   mit 1000+ active installations. Adds equation editor to wordpress posts ,pages and custom post types TinyMCE editor. By modalweb

LaTeX für Anfänger

Latex ist ja eigentlich ein Textverarbeitungssystem. Ich möchte es hier im Wesentlichen zur Darstellung von mathematischen Formeln und Ausdrücken verwenden.

Griechische Buchstaben

LaTeX hat da eine sehr einfache Notation z.B.:

  • \alpha
  • \lambda
  • \phi

Subscripts & Exponenten

Ein Subscript wird durch anhängen eines Unterstrichs eingleitet. z.B.

  • a_i
  • a_{i+1}
  • etc.

Exponenten werden mit einem Dach-Symbol eingeleitet z.B.

  • a^2
  • a^{n+1}
  • e^{\lambda \cdot t}
  • etc.

Brüche

Beispiel:

  • \frac{a}{b}

Schriftgröße

z.B. \Large

Einbettung von MathJax-LaTeX-Formeln in WordPress

Das geht indem man die Latex-Formel in “LaTeX-Tags” einbettet, beispielsweise:

\( ... \)

Beispiel 1:  Max Planck

E = h \nu

Mit LaTeX:

\( \Large E = h \cdot \nu \)

Beispiel 2: Einsteins Feldgleichung der ART

\( \Large G_{\mu\nu} = \frac{8\pi G}{c^4} T_{\mu\nu} \)

Computer: Flickr Fotos für WordPress Blogs

Gehört zu: Websites mit WordPress
Gehört zu: Fotografieren, Flickr

Flickr Fotos für mein WordPress

Google Photos statt Flickr

Leider hat jetzt (Nov. 2018) Flickr seine Pläne geädert und will in Kürze nur noch viel weniger Space kostenlos anbieten. Deshalb habe ich mich nach kostenlosen Alternativen umgesehen. Mit Google Photos scheint das gut zu gehen.

Leider sind meine Google Fotos manchmal nicht auf dem WordPress-Blog zu sehen. Möglicherweise ist das eine Frage der Berechtigung oder es liegt daran, dass mein Plattenplatz bei Google aufgebraucht ist. Wie dem auch sei, ich hiole jetzt (Nov. 2019) meine WordPress-Fotos zurück nach Flickr. 1000 Fotos sind bei Flickr ja frei; dass sollte zumindest für meine Astro-Fotos auf WordPress reichen.

Wie war das damals mit Flickr?

Da ich meine WordPress-Blogs nicht bei wordpress.com oder wordpress.org betreibe (“hoste”), sondern sog. “Self Hosted WordPress” betreibe, möchte ich zur Erhöhung meiner Flexibilität, die vielen Fotos, die ich in meinen Blog-Artikeln verwende unabhängig im Internet verwalten.

Mein erster Versuch in dieser Richtung, war es diese Fotos in Flickr zu verwalten und dann per WordPress-Plugin “WordPress Flickr Embed Plus” in die Blog-Artikel einzubinden. Das hat auch wunderbar geklappt. Allerdings hat jetzt Flickr seine Pläne geädert und will in Kürze nur noch viel weniger Space kostenlos anbieten. Deshalb habe ich mich nach kostenlosen Alternativen umgesehen.

WordPress Plugin für Flickr

Als erstes müssen wir das Plugin “WordPress Flickr Embed Plus”  in unserem “Self Hosted WordPress”  installieren und aktivieren. Dann erscheint im WordPress bei “Edit Post” die kleine Schaltfläche “Add Flickr photo” und es kann direkt aus Flickr ein Foto zum Einfügen in den WordPress Post ausgewählt werden siehe untenstehedes Bild:
Da ich mit meinen Fotos ja von Flickr auf Google Fotos umgezogen bin, sieht man hier vielleicht NICHTS,

Bildbeschreibung: Mozilla Filefox –> “blog.kr8.de/wp-admin” –> Posts –> Edit Post

WordPress-Flickr-01.jpg

Flickr Fotos in WordPress

 

Computer: Google Photos für WordPress-Blogs

Gehört zu: Fotografieren

Gehört zu: Websites mit WordPress

Google Photos für mein WordPress

Da ich meine WordPress-Blogs nicht bei wordpress.com oder wordpress.org betreibe (“hoste”), sondern sog. “Self Hosted WordPress” betreibe, möchte ich zur Erhöhung meiner Flexibilität, die vielen Fotos, die ich in meinen Blog-Artikeln verwende, unabhängig im Internet verwalten.

Mein erster Versuch in dieser Richtung, war es diese Fotos in Flickr zu verwalten und dann per WordPress-Plugin in die Blog-Artikel einzubinden. Das hat auch wunderbar geklappt. Allerdings hat jetzt Flickr seine Pläne geädert und will in Kürze nur noch viel weniger Space kostenlos anbieten. Deshalb habe ich mich nach kostenlosen Alternativen umgesehen. Als erstes habe ich es mit dem Dienst Google Photos versucht, wo ja nach der Schliessung von Picasa alle meine Fotos sowieso gelandet sind.

Begrenzungen bei Google Photos

Als Specherplatz kann der von Google Drive (15 GB) verwendet werden. Oder wir haben “unbegrenzten” Speicher, wenn wir eine Kompression unserer Fotos  in Kauf nehmen.

Ansonsten gibt es diverse einzele Begrenzungen z.B.

  • Laut https://support.google.com/photos/answer/6174018?hl=en&vid=0-440747459440-1545477761092

“A photo or video was skipped”: A photo or video is not uploading because it doesn’t meet our requirements:

  • Photos can’t exceed 75MB or 100 megapixels
  • Videos can’t exceed 10GB

Ein Fotoalbum soll sicht mehr als 2000 Fotos enthalten dürfen….

Google Photos “per Hand” d.h. über URL

Wenn man seine Fotos bei “Google Photos” gespeichert hat, bekommt man dort auch schnell und einfach eine URL für ein bestimmtes Foto und kann diese URL dan weiter verwenden, um dieses Foto in einen WordPress-Artikel einzufügen.

Die URL-Methode Schritt für Schritt

Schritt 1: Wir besorgen uns die URL des betreffenden Fotos bei http://photos.google.com

Schritt 2: In WordPress gehen wir in “Edit Post” und klicken da auf die Schaltfläche “Add Media”

WordPress-EditBlog-01.jpg

WordPress Edit Blog: Add Media Insert from URL

Schritt 3: links dann auf “Insert from URL” klicken. Dort fügen wir die URL des Fotos ein (Steuerung V) und können eine “Caption” zu dem Bild eingeben.

WordPress-InsertFromURL

 

Die Größe des Fotos im Blog-Artikel können wir noch durch Ziehen mit der Maus verändern.

 

Google Photos mit Jetpack

Im Internet findet man Ratschläge, mit Hilfe des Plugins “Jetpack” auf Google Fotos zuzugreifen:
Link: https://jetpack.com/2018/04/19/google-photos-jetpack/

Jetpack ist integriert mit Google Photos.

Jetpack ist für mich aber irgendwie undurchschaubar. Vor allem will ich ja mein “self hosted WordPress” behalten und nicht mit dem Hosting zu WordPress gehen.

Die Jetpack-Methode Schritt für Schritt

Schritt 1: Wir richten ein Konto auf WordPress.com ein.

Schritt 2: Wir holen die Fotos, die wir in unserem Blog brauchen, von Google Photos nach WordPress.com

Schritt 3: Wenn die Fotos nun in WordPress.com sind, können wir die Grafikadresse kopieren

Schritt 4: Mit dieser Grafikadresse können wir in unserem Self Hosted WordPress das Bild in die Media Library einfügen über “URL….”

Als erstes müssen wir Jetpack in unserem “Self Hosted WordPress”  installieren. Dazu gibt es ebenfalls zahlreiche gut gemeinete Ratshläge im Internet z.B. https://makeawebsitehub.com/jetpack-guide/

Jetpack installieren auf Self Hosted WordPress

Jetpack-01.jpg

Jetpack installieren

JetPack aktivieren

Wenn wir jetzt das Jetpack Plugin aktivieren, werden wir nach einer Verbindung zu WordPress.com gefragt.

Ich möchte aber mit WordPress.com nichts zu tun haben…. und tschüss !

 

Computer: Websites mit WordPress

Wie kam ich zu WordPress?

In den ersten Jahren des Internets habe ich vor Begeisterung versucht eine “richtige” Website aufzubauen um Erfahrungen zu sammeln. Dazu hatte ich verschiedene HTML-Tools verwendet, um eine Menge von Web-Seiten zu verwalten und eine schöne Navigation mit Menüs etc. hinzubekommen. Später habe ich meine Ansprüche heruntergeschraubt und im wesentlichen nur noch mit Web-Auftritten in Art eines elektronischen Zettelkastens, eines Begriffs-Lexikons oder einer Chronik gearbeitet. Dazu bin ich bald auf die Form von Wikis gestoßen.

Als Software zur Erstellung und Pflege solcher “Zettelkästen” habe ich im Laufe der Zeit verschiedenes versucht:

Am Ende waren meine Anforderungen bescheiden, nämlich:

  • Jede “Notiz” soll eine Überschrift und einen Textkörper haben
  • Jede “Notiz” soll ein (editierbares) Erstellungsdatum haben
  • Jede “Notiz” soll eine Kategorie haben über die man irgendwie auch navigieren kann
  • Im Text von Notizen soll man leicht zu anderen Notizen verlinken können “Hypertext” z.B. a la Wiki
  • Volltextsuche im gesamten Bestand

Damit wurde mir klar, ich brauche ein gutes Blogging-Tool. Nach einigem Hin und Her habe ich mich für WordPress entschieden.

Was ich über WordPress gelernt habe

Heute (2018) benutze ich WordPress als haupsächliches Tool für meine Internet-Auftritte und Blogs. Deshalb habe ich schon viele Einzel-Artkel über WordPress geschrieben.

Nun will ich in diesem “WordPress-Oberartikel” einmal alles zusammenstellen, was ich bis jetzt über WordPress geschrieben habe:

xyz

Computer: Webauthoring mit WordPress und Plugins

Gehört zu: WordPress
Siehe auch: Google Maps, OSM Open Street Maps, Table of Contents, Graphics Plugin

Webauthoring mit WordPress

Das  Webauthoring für fast alle meine Websites habe ich nach und nach auf WordPress umgestellt.

Dazu habe ich folgendes dokumentiert:

WordPress Plugins

Besonders hilfreich finde ich die Möglichkeit in WordPress sog. Plugins zu verwenden. In regelmäßigem Einsatz habe ich folgende Plugins:

  • Last Modified Timestamp: Damit man seine Artikel auch nach dem Änderungsdatum sortieren kann
  • Meta Slider: Um eine kleine Diashow zu machen
  • Page Meta: Damit kann man unterhalb des Blog-Textes glich Title, Despription und Keywords eingeben
  • Table of Contents Plus: Um Inhaltsverzeichnisse aus den Headings zu erzeugen
  • Updraft Plus:  zur Datensicherung
  • Latex: MathJax-LaTeX
  • WordPress Flickr Embed Plus: Um Bilder von Flickr in einen WordPress-Artikel einzubinden  (mittlerweile habe ich meine Fotos von Flickr nach Google Fotos migriert und wieder zurück nach Flickr)
  • OSM Plugin Version 5.3.2 | By MiKa | zur Darstellung von GPS Tracks

Verwendung der Plugins

RSS Feeds

Interessanter Weise kann man die mit WordPress geschriebenen Artikel auch als RSS-Feed ansprechen:

Beispiele:

Computer: WordPress: Welche Datenbank Version von MySQL oder MariaDB

Gehört zu: WordPress

WordPress bei Strato funktioniert nicht mehr

Anfang Januar 2017 funktionierte mein WordPress-Blog http://blog.kr8.de  bei meinem Web-Hoster Strato nicht mehr richtig.
Die Ursache des Problems bei Strato ist ungeklärt.
Bei Strato sichere ich mein WordPress mit dem Plugin UpdraftPlus auf meine Dropbox – und das hat noch funktioniert.

Die Ursache: utf8mb4

Um weiter arbeitsfähig zu bleiben, wollte ich die Updraft-Sicherung von Strato in mein lokales WordPress einspielen was aber zu einer Fehlermeldung führte, die sagte, dass meine MySQL-Version zu alt dafür sei. Weitere Recherchen ergaben, dass es an der MySQL collation “utf8mb4_unicode_ci” liegt, die das WordPress bei Strato verwendet aber von meinen lokalen MySQL 5.0 nicht unterstützt wird.

Meine lokalen WordPress-Installationen verwendeten als Datenbank MySQL in der Version 5.0.41 und diese unterstützten utf8 aber nicht  utf8mb4.  Letzteres bildet ein utf-Zeichen auf 4 statt drei Bytes ab. Contine reading

Computer: WordPress: Nice Permalinks with Apache mod_rewrite and AllowOverride FileInfo

Gehört zu: WordPress

WordPress: Nice Permalinks with Apache mod_rewrite and AllowOverride FileInfo

My WordPress installation has configured the permalinks as “post name”.

In order to make this really happen, I had to activate within Apache the “rewrite-module mod_rewrite.so” and allow something for the “.htaccess”.

Allowing for .htaccess means changing my Apache conf-file as follows:

  • FollowSymlinks
  • AllowOverride FileInfo

Computer: WordPress: Graphics SVG, SWF, ODG, VSD, PPT

Gehört zu: WordPress

Grafiken in WordPress: SVG, SWF, ODG, VSD, PPT

Auch in WordPress-Artikeln und -Seiten möchte man ja ab und zu auch schöne Vektorgrafiken einbauen – nicht nur Pixel-Bilder.

Je nach Format (SVG, SWF, ODG, VSD, PPT,…) sind da unterschiedliche Lösungen möglich, wo bei schon das Upload solcher Grafiken ein Problemchen sein kann.

SVG Graphics

Eine SVG-Grafik kann einfach über im IMG-Tag in HTML eingebunden werden. In WordPress wird das wie folgt unterstützt.

SVG Upload

Source: https://wordpress.org/support/topic/svg-upload-not-allowed

SVG upload not allowed?? (9 posts)

  1. I’m trying to put an SVG image into a post, but I can’t upload it.

    “Harajuku map.svgz” has failed to upload due to an error
    Sorry, this file type is not permitted for security reasons.

    What gives?! It’s just an image!

  2. You can overcome the security warning by adding this to your current themes functions.php file.

    add_filter('upload_mimes', 'custom_upload_mimes');
    
    function custom_upload_mimes ( $existing_mimes=array() ) {
    
    	// add the file extension to the array
    
    	$existing_mimes['svg'] = 'mime/type';
    
            // call the modified list of extensions
    
    	return $existing_mimes;
    
    }

    Then you should be able to upload files with an .svg extension

 

Contine reading

Computer: Evolution from B2/Cafelog to WordPress 1.0

Gehört zu: WordPress

Evolution of WordPress: B2/Cafelog to WordPress 1.0

by on July 14th, 2008 in WordPress

A few days ago we had told you what you should know about WordPress 2.6. The post described new features that will be introduced shortly in WordPress 2.6. Though there are several new features that you may like in this new version, there might be many that have gone unnoticed that were introduced in the earlier versions of WordPress. To quell the anticipation that users might have for the latest version, we wanted to write a series of posts that will cover WordPress from its infancy to WordPress 2.5 (the latest major version) that many of you use.

The WordPress team has been naming their major releases after popular Jazz legends and we will take a look at code names for the past releases. Contine reading