Computer: Password Hashing (aus Wiki)

Passwort Hashing (aus Wiki)

Gehört zu: Authentifizierung
Siehe auch: Anmeldung, Login

Ein Passwort sollte von dem System, das es prüft, nicht einfach so wie es ist abgespeichert werden, um es dann beim Authentifizierungsvorgang einfach zu vergleichen, sondern es sollte “nur” ein sog. “Hash” des Passworts gepeichert werden. Aus einem Hash lässt sich das Original Password nicht rückwärts wieder ermitteln.

Es gibt verschiedene verbreitete Verfahren Hashes zu berechnen:

  • SHA1
  • MD5

Computer: Navicat (aus Wiki)

Navicat (aus Wiki)

Gehört zu: Datenbanken

Navicat

Navicat ist ein DatenbankFrontend für MySQL-Datenbanken.

Installation

  • Definitive Software Library: Navicat
  • Name: Navicat 2004
  • Version: 6.0.7
  • Hersteller/Bezugsquelle: PremiumSoft http://www.navicat.com
  • Systemvoraussetzungen: Windows 95/98, Pentium II,…
  • Installationsordner: D.\Programme\Navicat
  • Konfiguration: ….

Hinweise

Navicat unterstützt das in MySQL 4.1 geänderte Passwort Hashing (SHA1).

— Main.DietrichKracht – 17 Sep 2005

Retrieved from my Wiki

Computer: MyHTPC (aus Wiki)

MyHTPC (aus Wiki)

Gehört zu: Fernsehen
HTPC steht für “Home Theater PC”, damit ist das Abspielen von Video und Audio im Wohnzimmer gemeint. Microsoft nennt soetwas WindowsMediaCenter….

Typischerweise will man mit einem HTPC:

  • den Fernseher als Wiedergabegerät benutzen
  • alles über eine Fernbedienung steuern

Hintergründe

  • Das Freeware-Produkt myHTPC stammt von Meedio aus USA
  • Die alte Version Alpha 24 geistert noch im Web herum…
  • 2004 hat die deutsche Firma Buhl Rechte daran erworben und etwas unter dem Namen TVcentral bzw. Sceneo daraus gemacht (siehe: http://sceneo.buhl.de )
  • 2007 hat der Amerikaner das meiste an Yahoo verkauft…

Neuere Software: MediaPortal http://www.team-mediaportal.com/

Retrieved frommy Wiki

Computer: Make (aus Wiki)

Make (aus Wiki)

Gehört zu: Unix Tools
Siehe auch: Unix

Make, das gut alte BuildTool der Unix-Gemeinde

Installation

  • Definitive Software Library ID: Make Achtung: abgelößt durch UnxTools
  • Hersteller/Bezugsquelle: Free Software Foundation, Inc. (Richard Stallman, Roland McGrath, http://www.gnu.org/software/make/)
    Win32 Binaries: http://unxutils.sourceforge.net/
  • Version: GNU Make 3.80
  • Installations-Verzeichnis: D:\Programme\util
  • Systemvoraussetzungen: Native Win32 nur Microsoft C-runtime msvcrt.dll erforderlich (cygwin.dll nicht)

Verwendung von Make

Migration von Make auf Ant

Ich versuche auf das aktuellere BuildTool Ant umzusteigen, da ich Ant sowieso benötige, und dann nicht mit zwei BuildTools fahren möchte.

— Main.DietrichKracht – 31 May 2004

Retrieved from my Wiki

Computer: Log-Normalverteilung (aus Wiki)

Log-Normalverteilung (aus Wiki)

Gehört zu: Mathematik
Siehe auch: Statistik
Die “Logarithmische Normalverteilung”, kurz auch “Log-Normalverteilung” genannt, ist eine Wahrscheinlichkeitsverteilung ohne negative Werte (der Logarithmus ist immer > 0). Aussderdem ist sie nicht symmetrisch (wie die klassische Normalverteilung, die Gaussche Glockenkurve sondern läuft zu den hohen Werten flacher aus.

Die Idee ist, das sich z.B. Preise log-normal verteilen, wenn die Rediten normalverteilt sind.

Formeln

— Dkracht 07:55, 20 October 2008 (CEST)

Retrieved from my Wiki

Computer: IMAP (aus Wiki)

IMAP (aus Wiki)

Gehört zu: E-Mail

IMAP steht für Internet message Access Protocol.

IMAP ist ein Protokoll für E-Mail und ist neuer und mächtiger als das traditionelle POP3 E-Mail-Protokoll.

Port 143

Die Mailbox wird in Ordner gegliedert. Die E-Mails selbst bleiben auf dem IMAP-Server, sie werden dem Client lediglich bereitgestellt “als ob” sie sich auf dem Client befinden würden. Ein IMAP-Server eignet sich also recht gut zum Archivieren von E-Mail.

— Dkracht 09:54, 1 May 2011 (CEST)

Retrieved from my Wiki