Computer: WWR2 Internetradio (aus Wiki)

WWR2 Internetradio (aus Wiki)

Gehört zu: Audio, Radio, Internet

Internetradio WWR2

Habe ich im Oktober 2010 bei Karstadt für 70 Euro gekauft, nachdem ich meine Pläne InternetRadio über Archos 5 bzw. Samsung Galaxy i9000 zu hören, aufgegeben hatte.

  • Hersteller S2 Digital
  • Test: http://www.thiecom.de/wwr1.htm
  • Radiostationsliste über: http://www.iradio168.com
  • Stream-Formate: MP3, WMA und andere
  • UPnP-Client, also können auch die eigenen Songs und Playlisten vom Twonky-Server auf meinem QNAP-NAS abgespielt werden
  • WLAN und LAN-Kabel
  • Stromversorgung über externes Steckernetzteil
  • Ganz guter Klang durch einen kleinen eingebauten “Subwoofer” und das Gehäuse aus echtem Holz

Erfahrungen

Pluspunkt
Über die Web-Administration können eingen Stream-URLs eingegeben werden
Pluspunkt
Das kleinste InternetRadio mit Lautsprecher
Minuspunkt
Bei Trennung vom Stromnetz geht der WLAN-Key verloren und muss mühsam wieder eingegeben werden

Web-Links

Dkracht 10:57, 6 November 2010 (CET)

Computer: Podcasting (aus Wiki)

Audio: Podcasting (aus Wiki)

Eine Technologie mit der man Sendungen (“Episoden”, “Casts”) zu bestimmten Themengebieten abonnieren kann und diese dann zu bestimmten Zeiten (on demand) herunterladen kann. Die umgekehrte Frage wäre, wie man solche Podcasts produziert und dann publiziert.

Zur Unterscheidung spricht man auch von podcatching (=Podcast-Client) und podcasting (=Podcast-Server).

Funktionen des Podcast-Client

  • Abonnieren von Podcasts (auch “Feeds” genannt)
  • Regelmäßiges Nachschauen im Internet, ob es neue Episoden zu einem Podcast gibt  (einstellbar z.B. alle 20 Minuten…) .
  • Merken, welche der abonnierten “Episoden” man schon abgespielt hat, und welche noch nicht –
  • Filtern der Episoden z.B. ungehörte Episonen, neue Episoden,…
  • Abspielen von Episoden eines Podcasts
  • Evtl. auch download von Episoden eines Podcasts
  • Ggf. Exportieren und Importieren der Liste abonnierter Podcasts z.B. im OPML-Format

Funktionen des Podcast-Servers

  • Bereitstellen von Podcasts mit Episoden im Internet
  • Ggf. Funktionen zum Produzieren und Publizieren von Podcast-Episoden…

Weblinks:

Verwendete Technik: News Feeds (RSS oder Atom), Directories im OPML-Format,…

Podcatcher für Windows

Wenn man eine Windows-App per Verknüpfung auf den Desktop (oder so) ziehen will, zeigen sich eingige Apps widerspenstig.
Es geht aber mit einem Trick: https://goneuland.de/windows-10-verknuepfung-zu-windows-store-apps-auf-desktop-erstellen/

Im Explorer aufrufen: %windir%\explorer.exe shell:::{4234d49b-0245-4df3-b780-3893943456e1}  – und ein bisschen warten, dann rechte Maustaste….

Podcatcher für Android

  • Songbird, aber die Podcatching-Funktionalität wurde ausgebaut und soll erst bei zukünftigen Versionen wieder unterstützt werden.
  • Podcast Republic
  • UPnPlay, wenn ein Medienserver verwendet wird z.B. über die FritzBox

Podcatcher für WindowsMobile

Smartfeed:
“Add manual feed” funktioniert nicht, OMPL-Datei kann manuall auch nicht geändert werden…
FeederReader:
Funktioniert mit manuell eingerichteten Podcasts z.B. von http://ndr.de/podcastlink/muente.xml

Meine Bewertung

Produkt Pros Cons
Juice Spezialisiert auf Audo-Podcasts
Hierarchische Darstellung von Subscriptions und Episoden
OMPL Import und Export
Benötigt als AudioPlayer iTunes, WinAmp oder WindowsMediaPlayer.
Download-Logik schwer zu verstehen
Datenbank-Format unbekannt
Nimiq Klar verständliche Download-Logik als Player nur iTunes und Mediaplayer, nicht WinAmp,
Sonderzeichen/Unicode nicht unterstützt
kein hierarchischer View,
vorkonfiguriertes Directory funktioniert nicht
Doppler 2.0 Player konfigurierbar, auch WinAmp Sehr schlicht
Download geht nur teilweise
Abspielen mit Player funktioniert überhaupt nicht
Sonderzeichen/Unicode nur teilweise
jPodder 1.1 Reichhaltig Total instabil
Kein Download funktioniert: Das System kann den angegebenen Pfad nicht finden
WinAmp als Player nicht unterstützt
Sehr viele Fehler, z.B. Languages Text
RSS_Radio 1.5 Funktioniert Windows-Version kostenfrei
Sonderzeichen/Unicode nicht unterstützt

Meine Audio-Podcasts

Meine Video-Podcasts

— Main.DietrichKracht – 12 Apr 2006

Computer: Lautsprecher (aus Wiki)

Lautsprecher (aus Wiki)

Gehört zu: Audio, Geräte Computer Hardware

Lautsprecher für verschiedene Anwendungssituationen…

Notebook-Lautsprecher: Logitec V10

Da ich mich jetzt für ein kleines Notebook entschieden habe, dass ich leicht überallhin mitnehmen kann, benutze ich das Notebook natürlich auch als InternetRadio. Dazu sind die internen Lautsprecher des Notebooks doch etwas quäckig. Daher habe ich mir zu Weihnachten 2007 ein Paar kleine Notebook-Lautsprecher gekauft. Die kleinen Brüllwürfel heissen Logitech V10 Notebook Speakers.

Besonderheiten:

  • Sound-Anschluss an einen USB-Port
  • Keine Batterien, sondern Stromversorgung über USB

Aktivboxen: Subwoofer

Klassische Aktivboxen haben einen Subwoofer und kleinere Hochtöner dazu. Die stehen im Arbeitszimmer und sind nun “fest” per Kabel der Roku SoundBridge verbungen. Ein Umschalter wird nun nicht mehr benötigt.

Unser “neuer” Fernseher hat natürlich einen Flachbildschirm und demzufolge keinen vernünftigen Sound. Deshalb habe ich zu dem Fernseher ein Bose-Aktivboxen-System angeschafft.

Mobile Lautsprecher: X-mini

Als ganz kleinen (und wegen Stromversorgung durch Akku) mobilen Lautsprecher habe ich den X-mini Capsule Speakers. Dieser überträgt Audio per Kabel und hat einen kleinen Akku, der auch über USB aufgeladen werden kann.

Diesen kleinen Lautspecher kann ich an die Headset-Buchse eines MP3-Players, eines Smartphones, eines Laptops etc. anschließen – also über Kabel.

Bluetooth

Statt über Kabel kann das Audio-Signal auch über Bluetooth, also kabellos, übertragen werden.

Dazu benötige ich ein Gerät, was eine Audio-Signal von irgenwoher bekommt (z.B. Internet-Radio, MP3-Player etc.) und das Audio-Signal über Bluetooth sendet (“Transmitter”). Ein zweites Gerät muss dann das Bluetooth-Signal empfangen (“Receiever”) und auf denem Lautsprecher wiedergeben.

Bluetooth Receiver “Go Grove BlueGate”

Ich habe einen kleinen Bluetooth-Receiver , genannt “Gogrove BlueDATE”. Der kann ein Bluetooth-Audio-Signal empfangen (A2DP = Advanced Audio Distribution Protocol) und das Audio-Signal auf einem 3,5 mm Klinkenstecker auf einen Lautsprecher o.ä. ausgeben.

— Dkracht 13:07, 9 February 2008 (CET)

Computer: AudioCodec (aus Wiki)

AudioCodec (aus Wiki)

Gehört zu: Audio
Siehe auch: VideoCodec, DVB-T

Überblick

Das Komprimieren und Dekomprimieren von Audio bewirkt bei Microsoft Windows traditionell der Windows Audio Compression Manager, abgekürzt: ACM. Dieser benötigt für die verschiedenen Kompressions-Formate dann die entsprechenden ACM-Codecs.

Neben den ACM-Codecs sehen wir noch DMO-Codecs. Dabei steht die Abkürzung DMO für “DirectX Media Objects”.

Zusätzlich gibt es dann noch DirectShow-Filter, die irgendwie eine “modernere” Variante zum Kodieren/Decodieren zu sein scheinen.

Die bekanntesten Audio Codecs

MP3
Das Kompressionsverfahren MP3 wurde vom Fraunhofer Institut entwickelt….
AAC
AAC steht für Advanced Audio Coding und ist eine Weiterentwicklung des MP3-Verfahrens. Es gibt verschiedene sog. Profiles: LC heisst Low Complexity und ist sehr gebräuchlich für Music-Audios z.B. bei Apple; LD heisst Low Delay und wird für Videokonferenzen verwendet,…

Windows Vista

Mein relativ neu-installiertes Windows Vista zeigt folgende AudioCodecs:

Typ Name Format Binärdatei Version
ACM Microsoft IMA ADPCM CODEC 0011 imaadp32.acm 6.0.6000.16386
ACM Microsoft CCITT G.711 A-Law- und u-Law-CODEC 0007 msg711.acm 6.0.6000.16386
ACM Microsoft GSM 6.10 Audio CODEC 0031 msgsm32.acm 6.0.6000.16386
ACM Microsoft ADPCM CODEC 0002 msadp32.acm 6.0.6000.16386
ACM Fraunhofer IIS MPEG Layer-3 Codec (decode only) 0055 l3codeca.acm 1.9.0.401
ACM Microsoft PCM-Konvertierung 0001
DMO InterVideo G726Dec DMO 0045 G726Dec.dll 1.0.0.1
DMO WMAudio Decoder DMO 0160, 0161, 0162, 0163 WMADMOD.DLL 11.0.6001.7000
DMO WMAPro over S/PDIF DMO 0162 WMADMOD.DLL 11.0.6001.7000
DMO WMSpeech Decoder DMO 000A, 000B WMSPDMOD.DLL 11.0.6001.7000
DMO MP3 Decoder DMO 0055 mp3dmod.dll 11.0.6001.7000

Als Codec-Packet habe ich mir aus dem Internet besorgt: K-Lite Codec Pack. Das gute bei K-Lite ist, dass man bei der Installation exakt und haarklein ankreuzen kann, welche Codecs und ggf. sonstigen Dinge man tatsächlich installieren will.

Ich installiere als erstes einmal den AC-3 ACM Codec (für DolbyDigital) und den MP3 (Lame) Codec (für MP3). Nun sehen wir folgendes Bild:

Typ Name Format Binärdatei Version
ACM Microsoft IMA ADPCM CODEC 0011 imaadp32.acm 6.0.6000.16386
ACM Microsoft CCITT G.711 A-Law- und u-Law-CODEC 0007 msg711.acm 6.0.6000.16386
ACM Microsoft GSM 6.10 Audio CODEC 0031 msgsm32.acm 6.0.6000.16386
ACM Microsoft ADPCM CODEC 0002 msadp32.acm 6.0.6000.16386
ACM Fraunhofer IIS MPEG Layer-3 Codec (decode only) 0055 l3codeca.acm 1.9.0.401
ACM AC-3 ACM Codec 2000 ac3acm.acm 1.40.0.0
ACM LAME MP3 Codec v0.9.0 – 3.97 (stable) 0001 lameACM.acm 0.9.1.0
ACM Microsoft PCM-Konvertierung 0001 lameACM.acm 0.9.1.0
DMO InterVideo G726Dec DMO 0045 G726Dec.dll 1.0.0.1
DMO WMAudio Decoder DMO 0160, 0161, 0162, 0163 WMADMOD.DLL 11.0.6001.7000
DMO WMAPro over S/PDIF DMO 0162 WMADMOD.DLL 11.0.6001.7000
DMO WMSpeech Decoder DMO 000A, 000B WMSPDMOD.DLL 11.0.6001.7000
DMO MP3 Decoder DMO 0055 mp3dmod.dll 11.0.6001.7000

WindowsXP

Ein frisch installiertes WindowsXP zeigt folgende Audio-Codecs:

audiocodec01.jpg

audiocodec01.jpg

Nach der Installation des MP3 Radium Codecs von Ignoramus (mp3codec.zip):

audiocodec02.jpg

audiocodec02.jpg

Die VideoCodecs zur Dokumentation

VideoCodec01.jpg

VideoCodec01.jpg

— Main.DietrichKracht – 24 Sep 2005

Computer: Internet Radio (aus Wiki)

Internet Radio (aus Wiki)

From Dietrich Blog (Strato)
(Redirected from Internet-Radio)

blog.kr8.de

Siehe auch: Podcasting, MediaLibrary, COWON Q5W

Radiosender live im Internet hören, das ist heuzutage ganz einfach möglich. Die Technik heisst Streaming Audio oder um das Internet mit ins Soel zu bringen: WebRadio bzw. InternetRadio.

Es gibt mehrere konkurriernde Systeme:

Dass überhaupt eine annehmbare Tonqualität zu Stande kommt, liegt an den Komprimierungtechniken. Komprimierung mit MP3 oder auch RealAudio ergibt bei Übertragungsraten von 44 Kbit/s schon einen ordendlichen Klang. Einfachere Sendungen werden mit 32 Kbit/s oder noch weniger übertragen, bei breitbandigem InternetZugang (z.B. DSL) kommt man gut auf 128 kBit/s, was entkomprimiert (1:11) an die CompactDisk-Qualität von 176,4 kByte/s herankommt.

Als Software zum hören von Streaming Audio (Internet Radio) gibt es sehr viel Software. Sehr oft gelobt werden:

benutze ich: iTunes oder auch RealPlayer bzw. WinAmp.

Meine Anforderungen

  • Das Gerät soll schön klein sein, damit man es von Raum zu Raum tragen kann
  • Das Gerät soll einen eingebauten Laufsprecher haben, damit man auch mal ohne “große” HiFi-Speaker, schnell mal was hören kann
  • Es müssen unbedingt folgende Sender empfangbar sein:
    • NDR Info
    • Spreeradio
    • Mallorca Inselradio
    • ..

Meine Favorites

Meine Shortlist: Hardware

Meine Bewertung der Software-Lösungen

Eingenschaft iTunes MAGIX JetAudio Screamer
MP3 spielen Ja Ja Ja Ja
WMA spielen Nein Ja Ja Ja
Stationsliste importieren Ja Nein Ja XML-Datei
Stationsliste exportieren  ? Nein  ? XML-Datei
WebRadio Recording Nein Ja Nein Ja

Sammelangebote von Sendern

Sender speichen als Playlist

MP3 WinAmp

#EXTM3U
#EXTINF:-1,Rockantenne
http://mp3.webradio.rockantenne.de:80
#EXTINF:-1, Inselradio Mallorca - Das Inselradio 95,8 FM
http://live-inselradio.com:8000/
#EXTINF:-1, Radiostream von Eins Live 
http://gffstream.ic.llnwd.net/stream/gffstream_stream_wdr_einslive_b
#EXTINF:-1, MDR Sputnik MP3


#EXTINF:-1, Oldie Radio Berlin
http://www.oldiestar.de/oldie.asx
#EXTINF:-1,Radio VHR Europe
http://www.radio-vhr.de/europe.asx
EXTINF:-1,Klassik Radio
http://str31.creacast.com:80/klassik1

MicrosoftMediaPlayer

<?wpl version="1.0"?>
<smil>
   <head>
      <meta name="Generator" content="Microsoft Windows Media Player -- 9.0.0.3250"/>
      <author/>
      <title>Internet Radio SWR3</title>
   </head>
   <body>
      <seq>
         <media src="http://lsd.newmedia.tiscali-business.com/bb/redirect.lsc?stream=swr3$livestream.wma&content=live&media=ms"/>
      </seq>
   </body>
</smil>

RealPlayer

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<smil>  
   <body> 
      <seq>	
         <audio src="rtsp://stream1.rbb-online.de/broadcast/antenne-live.ra"/>	
      </seq>
   </body>
</smil>

Einige Sender

Die deutschen Rundfunkanstalten benutzen gerne das grundsolide (und etwas teurere RealAudio-Format), während viele kleine amerikanische Stationen MP3 streamen.

Siehe auch: http://mypage.bluewin.ch/a-z/cusipage/liveradio2.html

Sender Format URL
104.6 RTL Live Real http://lsd.newmedia.tiscali-business.com/bb/redirect.lsc?adid=1001&content=live&media=rm&stream=rtl1046/rtllive.rm
Deutschlandfunk MP3 http://www.dradio.de/streaming/dlf.ram http://www.dradio.de/streaming/dlf.m3u
DeutschlandRadio Berlin Real http://www.dradio.de/streaming/dlr.ram
DRS1 Schweiz Real http://dms-cl-013.skypro-media.net:8080/ramgen/encoder/drs1.rm rtsp://206.165.150.203:554/encoder/drs1.rm?cloakport=8080,554,7070
EinsLive WDR http://www.wdr.de/wdrlive/media/einslive.smil
NDR 1 Niedersachsen Real http://www.ndr.de/ramgen/live/rnds.rm
NDR 1 Radio MV Real http://www.ndr.de/ramgen/live/rmv.rm
NDR 1 Welle Nord Real http://www.ndr.de/ramgen/live/wn.rm
NDR2 Real http://www.ndr.de/ramgen/live/ndr2.rm
NDR Info Real http://www.ndr.de/ramgen/live/ndrinfo.rm
NDR Kultur Real http://stream.ndr.de/bb/redirect.lsc?stream=ndr/live/ndrkultur.rm&content=live&media=rm
Spreeradio MNS http://cms.streamfarm.net/cms/_vm100/radio/2925spreeradio_live.asx?referer=www.spreeradio.de
Inselradio Mallorca MP3 http://stream.live-inselradio.com:8080/inselradio http://live-inselradio.com:8000/listen.pls
CBC Saskatchewan CBC Radio One http://sask.cbc.ca/radio/cbcsask.smi
88.5 KCSN Real http://www.kcsn.org/listen/kcsnlofidirect.ram
WNYC FM, New York Public Radio http://64.202.98.18:80

Programm-Informationen

— Main.DietrichKracht – 10 Jun 2004