Computer: Samsung Galaxy i9000 (aus Wiki)

Samsung Galaxy i9000 (aus Wiki)

Jump to: navigation, search

Als Ersatz für das verworfene Archos 5 habe ich heute (19.10.2010) das Android Smartphone Samsung Galaxy i9000 bekommen.

Es hat das Betriebssystem Android 2.1 (statt 1.6 auf dem Archos) und zeichnet sich gegebüber dem HTC Desire durch einen internen Speicher von 8 GB aus (die 16 GB Version scheint es in Deutschland nicht zu geben).

Zurück

Am 21.10.2010 entscheide ich mich, das Samsung Galaxy wieder zurück zu schicken. Es ist wohl noch zu unausgereift.

  • Leider hat das Galaxy-Display einen Pixel-Fehler: ein ganz heller blauer Punkt ist fast immer auf dem Bildschirm, was doch sehr störend ist.
  • Das GPS kommt nicht vernünftig zum Laufen – trotz A-GPS geht das Fixing mal und mal überhaupt nicht…
  • Das Abschalten von Telefon-Datenverbindungen war mir nicht möglich.
  • Auch schade, das es in Deutschland die 16 GB Version nicht gibt (UK Shops haben es)

Erste Erfahrungen

  • Wenn man in der Probierphase ist, stört es ungemein, dass der Bildschirm immer nach 30 sec ausgeht.
  • Beim Ausprobieren benötigt man für nahezu alle Dinge eine Internet-Verbindung.
    • In der Anfangsphase möchte man vielleicht nicht gleich in die vollen Telefonkosten, also das Telefon erst einmal sperren
    • Die Internetverbindung kann dann am besten per WLAN (WiFi) zum heimischen LAN mir DSL-Flatrate hergestellt werden.
    • Wenn das heimische WLAN spinnt, ist man ziehmlich aufgeschmissen
  • Etwas geheimnisvoll ist Samsung Kies, das man von http://www.samsungmobile.com herunterladen soll…
  • Stichwort Tethering scheint auch ein Geheimnis zu sein. Die Informationen, was und wie das geht, sind extrem dürftig.

Telefon-Datenverbindungen

Das kann teuer werden, wenn das Gerät sich immer wieder “heimlich” eine Datenverbindung zum Internet herstellt.

  • Wie kann ich solche Datenverbindungen ganz schnell abschalten?
  • Flugzeugmoduls wäre eine radikale Methode, dadurch wird aber auch WiFiund Bluethooth gekappt. Geht es auch selektiv für Telefon-Datenverbindungen?
  • SIM-Karte raus nehmen wäre eine andere Radikal-Methode…

Samsung Kies

Durch die Installation von Kies auf einem PC werden dort einige Gerätetreiber auch noch installiert, die man evtl. gut gebrauchen könnte. Z.B.:

  • Netzwerkadapter namens “SAMSUNG Android USB Remote NDIS Network Device”

Um eine erfolgreiche Verbindung zum Kies-PC herzustellen, muss zunächst bei getrennter Kabelverbindung auf dem Telefon die USB-Verbindung als “Samsung Kies” konfiguriert werden:

  • Settings -> About Phone -> USB settings -> “Samsung Kies”

Dann erst die USB-Kabelverbindung hestellten. Anderenfalls wartet und wartet der PC auf eine Verbindung, die nie zuzstande kommt.

USB-Konfiguration: “PC Internet”

Diese Möglichkeit hört sich interessant an. Ich habe mit einer solchen USB-Verbinding noch einen Erfolg gehabt. Es wird anscheinend das “SAMSUNG Android USB Remote NDIS Network Device” verwendet, bei mit allerdings mit den IP-Adressen 192.168.1.101 und 192.168.1.254, was irgendwie aber nicht funktioniert….

Man müsste damit vom Telefon aus auf Services des PC zugreifen können, z.B. einen RSS-Server und irgendwelche Proxys. Ein weitergehender Durchgriff aufs Internet des PCs erfordert aber zusätzlich Routing-Funktionen auf dem PC.

WLAN – WiFi

Wenn es mit dem WLAN Probleme gibt, kann es manchmal helfen auf dem Smartphone eine statische IP-Adresse einzustellen. Das geht auf dem Glaxy so:

  • Go to Stettings -> Wirelee & networks -> WiFi Settings
  • Open menu -> Advanced
  • Tick the “Use static IP” option
  • Enter your desired IP address (ex. 192.168.2.116)
  • Enter gateway, netmask and DNS (Google public DNS 8.8.8.8 or 8.8.8.4.4)

WiFi Virtual Access Point Software

Dkracht 11:13, 20 October 2010 (CEST)