Computer: Wiki-XML

Gehört zu: Internet

XML (aus Wiki, aus Lexikon)

Abkürzung für: Extensible Markup Language. Ein XML-Dokument ist ein Text-Dokument mit einer Struktur, die “nur” die fachlichlogische Bedeutung der enthaltenen Daten ausdrücken soll. Die Aufbereitung für einen menschlichen Leser erfolgt erst in einem zweiten, getrennten Schritt durch XSL-Stylesheets. Ein XML-Dokument ist also gleichzeitig so etwas wie ein Textdokument und so etwas wie ein strukturierter Datenbanksatz, wobei die Informationen nicht binär kodiert sind, sondern als Text (ASCII, Unicode).

Ein XML-Dokument muss exakt einem definiertem formalen Aufbau genügen. Dieser Aufbau ist definierbar als sog. DTD (Document Type Definition) oder als sog. XML Schema. Da man dieses Schema selbst frei definieren kann, hat das “X” in XML seine Begründung.

Durch die vollkommene Trennung des Inhalts von der Form, eignen sich XML-Dokumente hervorragend zur systemneutralen Aufbewahrung und als Schnittstelle in hererogenen Systemen. Die separate Funktion der Formatierung und Aufbereitung kann ein und dasselbe XML-Dokument in vielen verschiedenen Formen darstellen.

1996 startete das W3C mit einer Gruppe aus 80 SGML-Experten die Entwicklung von XML. Im Februar 1998 wurde der XML-Standard verabschiedet. XML hat breite Unterstützung durch führende Firmen der Industrie wie Microsoft, IBM und Sun Microsystems.

Siehe: [[ASCII]], [[Middleware]], [[Schnittstelle]], [[SGML]], [[W3C]], [[XSL]]

Computer: WebBrowser (aus Wiki)

Siehe auch: [[HTML]], [[Bookmarks]]

Web-Browser (aus Wiki)

== Meine Anforderungen ==
* Korrekte Darstellung aller Web-Seiten
* Möglichst wenig Kopplung/Verzahnung mit dem Betriebssystem ([[WindowsXP]], [[Windows Vista]])
* Verwaltung meiner [[Bookmarks]] so dass sie auf mehreren Computern verwendet werden können
* Darstellung von [[PDF]], [[Flash]], [[SVG]] etc.
* Tabbed Browsing
* Eignung für alle meine Browser-abhängigen Anwendungen z.B. [[MediaWiki]], [[Typo3]], [[WisoMeinGeld]],…

== Meine Shortlist für Windows Mobile ==
;NetFront: Das Programm der japanischen Firma Acces ist einer der meistinstallierten Handy-Browser. Kann JavaScript, Ajax, RSS,…
;Safari & Co.: Auf dem ”’WenKit”’ basieren Browser wie: Safari (Apple), Nokia und TeaShark.
;Minimo: Endlich gibt es auch für den [[PDA]] unter [[WindowsMobile]] eine [[MozillaFirefox]]-Version – sie heisst ”’Minimo”’. <br>Quelle http://www.mozilla.org/projects/minimo/,<br />Mal sehen, ob er auch all’ die schönen Extensions kann, wie z.B. [[Foxmarks]]…
;Opera Mobile: gibt es auch noch…

== Meine Shortlist für Windows ==
=== Microsoft Internet Explorer ===
Den [[InternetExplorer]] von Microsoft benötigt man z.B. wenn man [[OnlineBanking]] mit [[WisoMeinGeld]] machen will und auch für den [[VirenScanner]] [[KasperskyAntiVirus]].

=== Mozilla ===
Das Mozilla-Paket (Browser + Mail + Newsreader + Composer; d.h. als alte Netscape Navigator Konzept) verwende ich nicht mehr.

=== Mozilla Firefox ===
Als schlanke Lösung für das Web-Browsing verwende ich als preferrierte Lösung [[MozillaFirefox]] (alter Name Firebird). Damit kann man auch alle störenden Werbe-Popups unterdrücken…

=== K-Meleon ===
Ausserdem habe ich noch meinen ersten Versuch zum Thema “schlanker Web-Browser” installiert: ”’K-Meleon”’.<br>Quelle: http://kmeleon.sourceforge.net ([[PortableApplication]]???)

=== Opera ===
Hat eine integrierte Funktion zum W3C-Check.
<br />Quelle: http://www.opera.com/

=== Amaya ===
Zum Experimentieren habe ich auch den Editor/Browser des [[W3C]] [[Amaya]] (Version 8.2 vom 13.11.2003) heruntergeladen. Interessant ist die Editier-Funktion und die Unterstützung von RDF und von [[SVG]] ([[VektorGrafik]]).

— Main.DietrichKracht – 15 Feb 2004

Computer: PhpMyAdmin (aus Wiki)

PhpMyAdmin (aus Wiki)

Eine in [[PHP]] realisiertes [[Datenbank-Frontend]] als [[WebApplication]] zur Verwaltung von [[MySQL]]-Datenbanken über das Web.
<br />Vorteile:
* Mit einfachsten Mitteln ([[PHP]], [[WebBrowser]], [[WebServer]]) kann die Administration einer MySQL-Datenbank so erfolgen
* Installation ist auch auf Web-Servern bei einem WebHosting-Provider möglich. So kann über das Internet eine remote Administration erfolgen, auch wenn der MySQL-Server beim Provider keine Remote-Zugriffe erlaubt.

== Installation ==
* Definitive Software Library ID: ”’phpMyAdmin”’
* Name: phpMyAdmin
* Version: 2.6.0-pl3 (as of Dec 26, 2004)
* Hersteller/Bezugsquelle: Sourceforge http://sourceforge.net/projects/phpmyadmin/
* Installation auf: [[ComputerBraunbaer]], [[ComputerLonzo]], Westhost
* Installations-Ordner: e:\var\www\htdocs\pma ([[ComputerBraunbaer]])
* Konfigurations-Dateien: config.inc.php (Name des Installationsordners, Datenbank-Password,…)
** Windows: Im DocumentRoot
** [[Ubuntu]]: In /etc/phpmyadmin
* Systemvoraussetzungen: [[PHP]], [[Apache]], [[MySQL]]
* Aufruf:
** Braunbaer: [http://braunbaer.kr8.de/pma braunbaer.kr8.de/pma]
** Lonzo:
** Westhost: [http://kr8.de/pma/index.php kr8.de/pma/index.php]
** Braunbaer Ubuntu: http://localhost/phpmyadmin

== Konfiguration ==
* Datenbank-User “pmauser” angelegt mit “OLD_PASSWORD”.
* Datenbank-User in config.inc.php eingetragen.

— Main.DietrichKracht – 04 Jul 2004
[[Category:DefinitiveSoftwareLibrary]]

Computer: MySQL (aus Wiki)

MySQL das führende Open-Source-Datenbanksystem (aus Wiki)

MySQL ist in meiner [[Anwendungskatalog|Anwendungsarchitektur]] das [[Datenbanken|Datenbank-System]] der ersten Wahl (siehe auch: [[OpenSourceSoftware]]).

Siehe auch: [[Unicode|Unicode]], MediaWiki

Wer benötigt MySQL?

Viele Anwendungen benötigen ein Datenbanksystem. Sehr häufig wird MySQL genommen. Z.B. bei:

Installation Server

* Definitive Software Library ID: ”’MySQL”’
* Name: MySQL
* Version: 5.0.41-community-nt ([[ComputerGraumann]]) und 5.0.41-community-nt ([[ComputerKragenbaer]])
* Hersteller/Bezugsquelle: http://www.mysql.com
* Installationsordner: D:\bin\MySQL
* Konfigurationsdateien: D:\bin\MySQL\my.ini —> [[Datensicherung]]
** Datenbank-Ordner: ”’d:\var\MySQL\data”’ —> [[Datensicherung]]
* Programmstart: [[Windows Service]] ”’MySQL”’
* InnoDB tablespace: InstallDir……

== Konfiguration ==
=== my.ini ===
Eine Konfigurationsdatei ”’my.cnf”’ wird nicht verwendet. Alles steht in ”’my.ini”’.
<br />Die wichtigsten Einträge in der Konfigurationsdatei <b>my.ini</b> sind:

<pre>
# CLIENT SECTION
# ———————————————————————-
#
# The following options will be read by MySQL client applications.
# Note that only client applications shipped by MySQL are guaranteed
# to read this section. If you want your own MySQL client program to
# honor these values, you need to specify it as an option during the
# MySQL client library initialization.
#
[client]

port=3306

[mysql]

default-character-set=utf8

</pre>

und

<pre>
# SERVER SECTION
# ———————————————————————-
#
# The following options will be read by the MySQL Server. Make sure that
# you have installed the server correctly (see above) so it reads this
# file.
#
[mysqld]

# The TCP/IP Port the MySQL Server will listen on
port=3306

#Path to installation directory. All paths are usually resolved relative to this.
basedir=”D:/bin/MySQL/”

#Path to the database root
datadir=”D:/var/MySQL/data/”

# The default character set that will be used when a new schema or table is
# created and no character set is defined
default-character-set=utf8

# The default storage engine that will be used when create new tables when
default-storage-engine=INNODB
</pre>

=== Show Variables ===
mysql> show variables like “%character%”;

{| class=wikitable
|-
| Variable_name || Value
|-
| character_set_client || utf8
|-
| character_set_connection || utf8
|-
| character_set_database || utf8
|-
| character_set_results || utf8
|-
| character_set_server || utf8
|-
| character_set_system || utf8
|-
| character_sets_dir || \xampp\mysql\share\charsets/
|}

mysql> show variables like “%collation%”;

{| class=wikitable
|-
| Variable_name || Value
|-
| collation_connection || utf8_general_ci
|-
| collation_database || utf8_general_ci
|-
| collation_server || utf8_general_ci
|}

== Datenbankadministration ==
* User-Id für Administrator (root) mit Passwort versehen
* User-Id ” (ghost) gelöscht
* Datenbank-Backup / [[Datensicherung]] : d:\bin\jobs\backupMySQL.bat

== Remote Access ==
Manchmal möchte man von einem anderen Computer auf den MySQL-Datenbank-Server zugreifen; z.B. schon im eignen [[LAN]] weil man etwas kopieren will oder zu einem Server bei einem [[WebProvider]], wo man eine MySQL-Anwendung gehosted hat (z.B. ein [[MediaWiki]], [[Joomla]], [[WordPress]], oder, oder…).

Das macht man am besten dadurch, dass der MySQL-Server über eine [[TCP/IP]]-Adresse erreichbar ist. In meiner ersten MySQL-Installation auf den [[Windows Vista]]-Computern war das zunächst nicht möglich.

Der erste Versuch war, in die Konfigurationsdatei ”’my.ini”’ eine Zeile mit der IP-Adresse einzutragen:
bind-address=192.168.1.23

Das erwies sich später aber als verkehrt, weil mit einer solchen Zeile der MySQL-Server nur noch auf der angegebenen Adresse hört (in diesem Beispiel also nicht mehr auf 127.0.0.1 und auf localhost). Ohne eine solche Zeile lauscht der MySQL-Server auf ”’allen”’ IP-Adressen und das ist fürs erste schon das sinnvollste.

Was ich allerdings tun musste war, im [[Firewall]] auf dem MySQL-Server den TCP-Port 3306 freizuschalten. Danach war der MySQL-Server von den anderen Computern in meinem LAN erreichbar. Testweise konnte ich mit dem MySQL-Client [[SQLyog]] eine Verbindung vom Client [[ComputerKragenbaer]] zum Server [[ComputerGraumann]] aufbauen.

=== Datenbank-Synchronisation ===
Wenn der ”Remove Access” dann funktioniert, steht als Anwendung das [[Synchronisieren]] von Datenbanken auf den verschiedenen Computern auf der Tagesordnung. Dafür benötigt man entsprechende Software.

Die freie Ausgabe von [[SQLyog]] unterstützt das nicht mehr, man benötigt die kostenpflichtige Enterprise-Version. Die gibt es als Test-Version für 30 Tage.

Als Test der DB-Synchronisation habe ich meine mit [[MediaWiki]] gemachte [[WebsiteWiki]] mit der Trial-Version von SQLyog Enterprise mal von Graumann auf Kragenbaer, der ja als ”’Standby”’ fungieren soll, synchronisiert. Das hat ganz gut geklappt. Allerdings kan man mit der Trial-Version immer nur 2 Tabellen per Hand synchronisieren….

=== HTTP Tunneling ===
WEnn nun der ”’Remote Access”’ nicht nur im eigenen LAN, sondern auch zum externen [[WebProvider]] gehen soll, hat man das problem, dass fast alle WebProvider den dafür nötigen TCP-Port 3306 abschalten. In so einer Situation soll das sog. ”’SQL Tunnelling”’ helfen; dabei läuft alles über den HTTP-Port 80….

Vorgehensweise mit SQLyog Enterprise:
* PHP-Skript ”’SQLyogTunnel.php”’ auf den gehosteten Server hochgeladen
* Im SQLyog eine neue Connection einrichten mit:
** ”’HTTP”’: Use HTTP-Tunneling, URL: http://kr8.de/SQLyogTunnel.php
** ”’MySQL”’: MySQL Host Adress=localhost, Username= …, Password=…

== Installation ODBC-Treiber ==
Der aktuelle ODBC-Treiber für MySQL kommt direkt von www.mysql.com und trägt die Bezeichnung ”’MySQL Connector/ODBC 3.5.1”’.
* Definitive Software Library ID: ”’MySQL_ODBC”’
* Name: MySQL Connector/ODBC
* Version: 3.5.1
* Hersteller/Bezugsquelle: http://www.mysql.com/downloads

== Installation JDBC-Treiber ==
Der berühmte Treiber von Mark Matthews (1998) (OpenSourceSoftware “MM.MySQL”) wird seit August 2002 von MySQL unter der Bezeichnung ”’MySQL Connector/J 3.0”’ offiziell unterstützt ([[Java|Java]]). Mark Matthews verstärkt jetzt das MySQL-Team.
* Definitive Software Library ID: ”’MySQL_JDBC”’
* Name: MySQL Connector/J
* Version: 3.0.15
* Hersteller/Bezugsquelle: http://www.mysql.com/downloads
* Installations-Ordner: {$JAVA_HOME}\jre\lib\ext Beispielsweise d:\Programme\Java\jdk1.5.0_04\jre\lib\ext
* Installation: Kopieren der Datei mysql-connector-java-3.0.15-ga-bin.jar in den Installationsordner
* Informationen zur Benutzung
** Klasse: com.mysql.jdbc.Driver
** URL: jdbc:mysql://localhost/datenbankname

== Problems and Solutions ==
My SQL 4.1 verwendet zum Passwort-Hashing SHA1 (160 Bit = 40 Zeichen) Infos: http://pajhome.org.uk/crypt/md5/

=== Workaround ===
Angeblich soll das Problem mit der PHP MySQL client library (libmysql.dll) auch durch ein Upgrade von PHP nicht gelöst werden können. Daher habe ich das von MySql veröffentlichte Workaraound [[http://dev.mysql.com/doc/mysql/en/old-client.html|http://dev.mysql.com/doc/mysql/en/old-client.html]] benutzt:

* Reset the password to pre-4.1 style for each user that needs to use a pre-4.1 client program. This can be done using the SET PASSWORD statement and the OLD_PASSWORD() function:
** mysql> SET PASSWORD FOR wikiuser@localhost = OLD_PASSWORD(‘newpwd’);
* Tell the server to use the older password hashing algorithm:
** Start mysqld with the –old-passwords option. (Eingetragen in: my.ini ???)

{| class=wikitable
|-
| ”’User”’ || ”’Password”’ || ”’Hash”’ || ”’Application”’
|-
| root || lotusnotes || SHA1 || …
|-
| knowhowuser || … || old || Know…
|-
| mediauser || … || old || [[MediaWiki]]
|-
| linkuser || … || old || [[PhpLinks]]
|-
| owluser || … || old || [[Owl]]
|-
| pmauser || … || old || PhpMyAdmin
|-
| wikiuser || … || old || Wiki

|}

=== MySql Clients ===
Siehe: [[DatenbankFrontends]]
* [[PHP]] 4.3.9 kann es nicht
* [[PhpMyAdmin]] 2.6.0 kann es nicht (wegen PHP 4.3.9 ???)
* [[MySQL-Front|MySQL-Front]] 3.0 kann es
* [[SQLyog|SQLyog]] v3.11 kann es nicht, v4.1 kann es
* [[Navicat|Navicat]] 6.0.7 kann es
* [[DBManager|DBManager]] professional 2.2.0 kann es nicht, Version 3.1 kann es
* [[DbVisualizer]] Free 4.3.4 kann es

== Datenbanken ==
{| class=wikitable
|-
| ”’Datenbankname”’ || ”’Nutzung”’
|-
| asom || Application Sizing Modell
|-
| fruits || Für SQL-Workshop im [[PhpWorkshop]]
|-
| gmo || Migrierte GMO-Access-Datenbanken
|-
| joomla || für [[WebsiteJoomla]]
|-
| knowhow || Mein KnowlegeManagement: [[phpKnowhow]]
|-
| medien || MediaLibrary mit Videos etc.
|-
| mysql || Die Standard-Datenbank von MySQL
|-
| owl || [[Owl]] DokumentenManagement
|-
| phplinks || Anwendung [[PhpLinks]] (Link-Management)
|-
| phpwiki || Mein altes phpwiki (migriert nach TWiki)
|-
| telefonbuch || Telefonnummern zur Inverssuche (u.a.)
|-
| test || Die Standard-Test-Datenbank von MySQL
|-
| wikicons || [[MediaWiki]] [[WebsiteWikiConsulting]]
|-
| wikifaulkner || [[MediaWiki]] [[WebsiteMonikaFaulkner]]
|-
| wikikracht || [[MediaWiki]] [[WebsiteWiki]]
|-
| wikilexikon || [[MediaWiki]] [[WebsiteLexikon]]
|-
| wordpress || [[WordPress]]
|-
| xanadu || Meine Archiv-Datenbank (Anwendung Archivierung)

|}

== Notizen zu MySQL ==
=== Volltext-Index ===
Anlegen einer Tabelle mit Volltext-Index:
<pre>
CREATE TABLE articles (
id INT UNSIGGNED AUTO_INCREMENT NOT NULL PRIMARY KEY,
title VARCHAR(200),
body TEXT,
FULLTEXT(title,body)
);
</pre>
Beispielhafte Such-Anfragen über den Volltext-Index:
<pre>
SELECT * FROM articles WHERE MATCH(title,body) AGAINST(‘nadel’);
SELECT *,MATCH(title,body) AGAINST(‘nadel’) as Score FROM articles WHERE MATCH(title,body) AGAINST(‘nadel’);
SELECT * FROM articles WHERE MATCH(title,body) AGAINST(‘+nadel -streifen’ IN BOOLEAN MODE);
</pre>

— Main.DietrichKracht – 17 May 2004
[[Category:DefinitiveSoftwareLibrary]][[Category:Datensicherung]]

Computer: MediaWiki (aus Wiki)

MediaWiki (aus Wiki)

<big>”’MediaWiki has been successfully installed.”'</big>

Consult the [http://meta.wikimedia.org/wiki/Help:Contents User’s Guide] for information on using the wiki software.

Die aktuelle Version (2019) von MediaWiki ist 1.32 und benötigt PHP7.
Bis zur MediaWiki-Version 1.26.4 kann noch PHP5 verwendet werden.

Die MediaWiki-Version (1.26.4)  ist aber veraltet und wird nicht mehr unterstützt.

Download

z.B. bei: https://releases.wikimedia.org/mediawiki/1.27/   (funktioniert bei Strato mit PHP7)

Im März 2019 habe ich bei meinem Provider Strato die MediaWikis auf Version 1.27 hochgezogen. Grund war der bereits erfolgte Wechsel auf PHP7.

Installation

Zur Installation von MediaWiki benötigt man folgende Infrastruktur:

  1. Eine MySQL-Datenbank (auch andere Datenbanksysteme gehen z.B. Oracle, SQLite,…)
  2. Einen Web-Server z.B. Apache
  3. PHP7 (s.o.)

Auf https://www.mediawiki.org/wiki/Manual:Installing_MediaWiki_on_XAMPP finden wir eine schöne Anleitung.

Schritt 1: Eine Datenbank anlegen

Creating your database

  • Direct your browser to http://localhost/dashboard/
  • Go to phpMyAdmin at the top of the page
  • Sign in
  • Click Databases on the top bar.
  • Choose a name e.g. wikidb, select a collation e.g. if your wiki is using utf8 for its default charset then choose utf8_unicode_ci, and click Create)
  • Go into the new database and click on Privileges on the top bar.
  • Click Add a new user
  • Enter a name for the user (e.g., wikiuser), a password and for the hostname select Local/localhost. You can leave all the rest blank. You may want to write down your database name, user name, and password, because you’ll need those to install MediaWiki.
  • Click the radio button for “Grant all privileges on database “xxx”
  • For Global privileges select check all
  • Click Go.

Schritt 2: PHP konfigurieren

Editing PHP.ini

To make sure that the Apache HTTP server doesn’t time out during the creation of the databases, modify the php.ini config file:

  1. Open the php.ini (can be found in the folder /path_to_xampp/php) file using your favorite text editor and find the following section and change to max_execution_time = 600.
  2. Save the file and restart Apache

Schritt 3: Setting up MediaWiki

Setting up MediaWiki

  • Download MediaWiki
  • Extract all your MediaWiki files and folders into a subfolder e.g. mywiki\ of the htdocs folder, wherever that is e.g. c:\xampp\htdocs\.
  • Direct your browser to the appropriate page, e.g. http://localhost/mywiki
  • Follow the MediaWiki installer’s instructions, entering the database name, user name, and password you wrote down during the “creating your database” step above.
  • If you enabled the “security” option, then you need to Use superuser account. This means the MySQL root account and its password.
  • After MediaWiki tells you that everything went smoothly, save your LocalSettings.php file to your wiki’s root folder, e.g. c:\xampp\htdocs\mywiki.
  • Direct your browser once again to the appropriate page, e.g. http://localhost/mywiki. It should take you to the Main Page of your new wiki. Congratulations! You’re done.
  • Add any extra extensions your wiki is going to require.

Speicherung der Settings

Die Einstellungen (Settings) werden in der Datei LocalSettings.php gespeichert

Manuelle Einstellungen in der Datei LocalSettings.php:

Logo: 

  • $wgLogo = “$wgResourceBasePath/resources/assets/Answer_to_Life.png”;
  • $wgLogo = “$wgResourceBasePath/resources/assets/owl12.gif”;

Permissions:

  • $wgGroupPermissions[‘*’][‘edit’] = false;
  • $wgGroupPermissions[‘*’][‘editcreateaccount’] = false;

Getting started

* [http://www.mediawiki.org/wiki/Help:Configuration_settings Configuration settings list]
* [http://www.mediawiki.org/wiki/Help:FAQ MediaWiki FAQ]
* [http://mail.wikimedia.org/mailman/listinfo/mediawiki-announce MediaWiki release mailing list]
* http://www.debacher.de/wiki/Wiki-Administration
* http://meta.wikimedia.org/wiki/Layout_customization
* See also: [[Templates]]

Interwiki einrichten

In der MySQL-Datenbank des Wikis die Table “interwiki” bearbeiten.

  • Im Feld “iw_prefix” wird der Kurzname eingetragen z.B. “kr8lex”
  • Im feld “iw_urt” wird die Ziel-URL mit dem Parameter eingetragen z.B. “http://lexikon.kr8.de/index.php?title=$1”

Damit wird aus “[kr8lex:Ethernet]” die URL “http://lexikon.kr8.de/index.php?title=Ethernet”

Als zweites Interwiki habe ich eingerichtet:  kr8web  –>  http://www.kr8.de/$1

Flash Extension installieren

Das PHP-Script “Flash.php” wird in den Ordner “Extensions” kopiert (siehe: http://www.mediawiki.org/wiki/Extension:Flash).

Dann wird am Ende von “LocalSettings.php” folgendes eingefügt:
<pre>
$wgFileExtensions = array( ‘png’, ‘gif’, ‘jpg’, ‘jpeg’, ‘swf’, ‘svg’ );
include(‘extensions/Flash.php’);
</pre>

Die Flash-Files (*.swf) müssen dann zuerst hochgeladen werden und können dann benutzt werden.

Math Markup installieren

Wenn ”’Math Markup”’ installiert ist, kann man im Wiki-Text mathematische Formeln eingeben; z.B.:
<math>\sum_{n=0}^{\infty} \frac{f^{(n)}(a)}{n!} (x-a)^{n}</math>

Das soll unter [[Linux]] recht einfach zu installieren sein. Unter Windows muss man eine ganze Menge wühlen, um das wirklich zum Laufen zu bekommen. Erforderlich soll sein:
* [[LaTeX]] (z.B. die Edition http://www.miktex.org)
* texvc (win32 binary)
* dvips
* [[Ghostscript]] 8.54 / 8.61
* [[Image Magick]]: http://www.imagemagick.org/script/binary-releases.php#windows

Quellen:
* http://kb.siteground.com/article/How_to_enable_Math_support_in_my_MediaWiki_application.html
* http://www.mediawiki.org/wiki/Manual:Enable_TeX
* http://www.mediawiki.org/wiki/Manual:Running_MediaWiki_on_Windows#Building_texvc_on_Windows
* …
* http://www.megashear.org/wiki/index.php?title=Help:Running_MediaWiki_on_Windows#Optional_utilities
* http://self-qs.de/m3WDB/Texvc-Erweiterung_unter_Windows
* …

Testen mit einem Math-Formelausdruck:
<math>\sum_{n=0}^{\infty} \frac{f^{(n)}(a)}{n!} (x-a)^{n}</math>

Funktionen

Ein besonders schönes [[WikiWikiWeb]]. Siehe [[WikiWikiWebAuswahlverfahren]]

== Installation MediaWiki 1.5 auf [[ComputerBraunbaer]] ==
Installiert auf [[ComputerBraunbaer]] am 22.7.2005, um es mit [[WebsiteMonikaFaulkner]] einmal auszuprobieren.
* Definitive Software Library ID: ”’MediaWiki”’
* Name: MediaWiki
* Version: 1.5 beta4
* Bezugsquelle/Hersteller: [http://sourceforge.net/projects/wikipedia Sourceforge]
* Installations-Ordner: /var/www/htdocs/faulkner
* Datenbank-User: wikiuser
* Datenbank-Name: wikifaulkner
* URL: http://braunbaer.kr8.de/faulkner

== Installation Mediawiki 1.9.3 auf Westhost ==
* Vorhandenes [[MySQL]] 4.1.9 wird mitverwendet
* Datenbank User: root, wikiuser
* Neue Datenbank ”’wikidb”’ als Ziel für das zu migrierende [[TWiki]]-Kracht
* Installations-Ordner: /var/www/html/wiki
* URL: http://www.kr8.de/wiki

== Installation MediaWiki 1.5 auf Server Westhost ==
* Vorhandenes [[MySQL]] 4.1.9 wird mitverwendet
* Installations-Ordner: /var/www/html/faulkner
* Datenbank User: wikiuser
* Datenbank Name: ”’wikifaulkner”’
* URL: http://www.kr8.de/faulkner

=== Modifizieren LocalSettings.php ===
** $IP = “/var/www/html/faulkner”
** $wgSitename = “Eisbaer”;
** $wgScriptPath = “/faulkner”;
** DBPasswd ….

=== Konfiguration auf Server Westhost ===
* Sitename: Lexikon
* Language: de – Deutsch UTF-8 ([[Unicode]])
* Copyright Metadata: No
* Sysop: WikiSysop / lotusnots
* E-Mail (general): disabled
* Database:
** Server: localhost
** Datenbank Name: wikilexikon
** Datenbank User: wikiuser
* URL: http://www.kr8.de/lexikon

* Move /config/LocalSettings.php into parent directory
* User einrichten: dkracht
* Image Upload: Manuell erlauben durch Einstellung in ”’LocalSettings.php”’
* Image Resize (Thumbnail) erfordert PHP.INI extension php_gd2.dll
** PHP Konfigurationsdatei: D:\php\php.ini
** PHP Extensions DLLs kopieren von D:\php\extensions nach D:\Programme\Apache
** Use ImageMagick = false
* Turck MMCache not

=== Navigation (WebsiteMonikaFaulkner) ===
In MediaWiki version 1.5beta1, and presumably later versions, you can change this by editing the document ”’MediaWiki:Sidebar”’. (This is erroneously, I think, described as “navbar” in the release notes.)

Looking at it will make the format clear. The ”’keywords”’ are ”’article names”’ in the ”’MediaWiki:”’ namespace.

{| class=wikitable
|-
So, to add “contact-url||contact” to create a contact information page, you would create
|}

* MediaWiki:Contact-url with the text “Contact” (if the Contact page is to be in the main namespace) and
* MediaWiki:Contact with text “Contact us” or whatever you want to appear in the navigation sidebar.
Finally, edit the Contact page to contain the text you want readers to see. It will now be in the navigation sidebar, so you can just click it to create and edit the page. To make a link to an external URL, put the URL text only, no wiki markup, in the -url page.

Source: http://meta.wikimedia.org/wiki/Navigation

Der Sidebar wurde wie folgt eingerichtet:
* http://braunbaer.kr8.de/faulkner/index.php/MediaWiki:Sidebar
* http://braunbaer.kr8.de/faulkner/index.php/MediaWiki:romane
* http://braunbaer.kr8.de/faulkner/index.php/MediaWiki:romane-url –> Fau00001
* http://braunbaer.kr8.de/faulkner/index.php/MediaWiki:geschichtenbaende
* http://braunbaer.kr8.de/faulkner/index.php/MediaWiki:geschichtenbaende-url —> Fau0002
* http://braunbaer.kr8.de/faulkner/index.php/MediaWiki:kurzgeschichten
* http://braunbaer.kr8.de/faulkner/index.php/MediaWiki:kurzgeschichten-url —> Fau00003
* http://braunbaer.kr8.de/faulkner/index.php/MediaWiki:familien
* http://braunbaer.kr8.de/faulkner/index.php/MediaWiki:familien-url —> Fau00004
* http://braunbaer.kr8.de/faulkner/index.php/MediaWiki:personen
* http://braunbaer.kr8.de/faulkner/index.php/MediaWiki:personen-url —> Fau00005

=== Alle Artikel exportieren als XML (Bilder fehlen dann aber…) ===
PHP-Script ”’dumpBackup.php”’ im Ordner ”’maintenance”’.
<pre>
This script dumps the wiki page database into an XML interchange wrapper
format for export or backup.

XML output is sent to stdout; progress reports are sent to stderr.

Usage: php dumpBackup.php <action> [<options>]
Actions:
–full Dump complete history of every page.
–current Includes only the latest revision of each page.
Options:
–quiet Don’t dump status reports to stderr.
–report=n Report position and speed after every n pages processed.
(Default: 100)
</pre>

==== Beispiel ComputerBraunbaer Faulkner: ====
# e:
# cd \var\www\www.kr8.de\htdocs\faulkner-1.5\maintenance
# d:\php\php dumpBackup.php –current >ppp.xml
# xml header direktive korrigieren…
# xml syntax überbrüfen..

==== Beispiel ComputerBraunbaer Lexikon: ====
# e:
# cd \var\www\www.kr8.de\htdocs\lexikon\maintenance
# d:\php\php dumpBackup.php –current >ppp.xml
# xml header direktive korrigieren…
# xml syntax überbrüfen..

=== Daten exportieren und importieren als MySQL-Dump ===
<pre>
mysqldump -uwikiuser -phugo wikikracht > daten.sql
mysql -uwikiuser -phugo wikikracht < daten.sql

Hier auf ComputerBraunbaer ist MySQL Version 4.0.16nt installiert,
das sollte UTF-8 können (UTF8_General_ci…)
</pre>

==== Beispiel Import auf Bluehost ====
Beim [[ProviderBluehost]] lade ich zunächt die Sicherungsdatei per FTP in den Ordner /backup hoch.
<br />Dann logge ich mich per [[SSH]] ein und dann tippe ein:
<pre>
cd /home2/kreigxx/backup
mysql -ukreigxx_wikixxx -p kreigxx_wikikracht <backup_wikikracht_20110128tttt.sql
</pre>

==== Beispiel Import auf Computer T400 ====
<pre>
c:
cd \bin\mysql\bin
mysql -uroot -phugo wikikracht < daten.sql
</pre>

==== Beispiel Export auf ComputerBraunbaer mit MySQL 4.1: ====
# d:
# cd \bin\mysql\bin
# mysqldump -uwikiuser -phugo wikikracht > wikiallutl8.sql (evtl. –compatibility=mysql323 –default-character-set=latin1 …)

==== Beispiel Import auf WebsiteWesthost mit MySQL 4.1.9 ====
# Tabelle ”’objectcache”’ aus Exportdatei entfernen
# SSH-Verbindung zu Westhost herstellen
# Upload der Exportdatei ”’d:\programme\mysql\bin\wikiallutf8.sql”’ in den Ordner ”’/home/lonzo”’
# Import: mysql -uwikiuser wikikracht <wikiallutf8.sql

=== Ggf. SQL-Tables kopieren: ===
<pre>
insert into wikidb.cur
select from wikidb_v1.cur
where cur_id>935
</pre>

=== Synchronisieren Directories ===
Bei Updates des MediaWiki muss meistens auch der ordner “/wiki/images” synchronisiert werden…

Ich verwende dafür das Tool [[WinSCP]]

SVG Support

[[VektorGrafik| Vector Graphics]] in the [[SVG]] format are well supported by [[MediaWiki]].
By default SVG is disabled in the LocalSettings.
Normal [[WebBrowser]]s do not be scale [[SVG]] images. MediaWiki adds such a scaling functionality by generating a scaled pixel image (PNG) in the fly. An external program (e.g. [[Inkscape]]) is needed to provide this functionality.
http://meta.wikimedia.org/wiki/Inkscape_on_Win32_Server

Example source code scaling the SVG to 500px:
<pre>
[[Image:Rss-family.svg|none|500px|thumb|The RSS Family Tree]]
</pre>
Dynamically generated PNG image:
<br />
[[Image:Rss-family.svg|none|500px|thumb|This is the RSS Family Tree]]
<br />

Flash Support

[[VektorGrafik]] im Format ”’Flash”’ wird von [[MediaWiki]] durch eine extension unterstützt.

== Migration von TWiki auf MediaWiki (30.6.2007) ==
Nachdem ich mit meinem [[TWiki]], das beim [[WebProvider]] Westhost gehostet wird, Probleme bekam, habe ich es Schritt für Schritt nach MediaWiki migriert.

=== Conversion ===
I am just starting to convert my old TWiki-based Wiki to MediaWiki.

Der Migrationsprozess wird beschrieben auf meiner [http://braunbaer.kr8.de/joomla/index.php?option=com_content&task=view&id=119&Itemid=9 Joomla Site]. Die Migrationsergebnisse sind hier zu sehen.

Von 362 Seiten sind jetzt migriert:
# [[CVS]]
# [[DocBook]]
# [[Internet]]
# [[RCS]]
# [[PowerLine]]
# [[Smarty]]
# [[SuchMaschinen]]
# [[VektorGrafik]]
# [[VersionControl]]
# [[WinPE]]
# [[WinTV]]
# [[Zeitsynchronisation]]
# [[Datensicherung]]
# [[AdobeReader]]
# [[Adressbuch]]
# [[AkramAudioConverter]]
# [[Ambrosia]]
# [[Ant]]
# [[AnwendungenWindowsMobile]]
# [[Anwendungskatalog]]
# [[AnyDVD]]
# [[Apache]]
# [[ArchivierenUndWiederfinden]]
# [[Astronomie]]
# [[AudaCity]]
# [[AudioBearbeiten]]
# [[AudioCodec]]
# [[AudioPlayer]]
# [[AutosUnterWindows]]
# [[AWStats]]
# [[BlueChips]]
# [[BegriffsLexikon]]
# [[Bluetooth]]
# [[BluetoothSoftware]]
# [[BriefeVersicherungungen]]
# [[Buecher]]
# [[BullshitBingo]]
# [[Catalogue]]
# [[CategoryIT]]
# [[ChefZumSchwein]]
# [[CompactDisk]]
# [[ComputerBraunbaer]]
# [[ComputerEisbaer]]
# [[ComputerLonzo]]
# [[ComputerT30]]
# [[ComputerT41]]
# [[ContentSyndication]]
# [[CoolEdit]]
# [[CopernicDesktopSearch]]
# [[CostOfMonkey]]
# [[CVS]]
# [[CVSNT]]
# [[Cygwin]]
# [[Datenbanken]]
# [[DatenbankFrontend]]
# [[Datensicherung]]
# [[DBACentral]]
# [[DBExplorer]]
# [[DBManager]]
# [[DbVisualizer]]
# [[Debian]]
# [[DefinitiveSoftwareLibrary]]
# [[DefSoftLib]]
# [[DirectX]]
# [[DivaClient]]
# [[DivX]]
# [[DivXPro]]
# [[DocBook]]
# [[DokumentenManagement]]
# [[DrayTek]]
# [[DolbyDigital]]
# [[DriveImage]]
# [[DSL]]
# [[DtSearch]]
# [[DVB-T]]
# [[DVBViewer]]
# [[DVD]]
# [[DVDShrink]]
# [[EasyCDCreator]]
# [[Eclipse]]
# [[Einkaufen]]
# [[Einlagensicherung]]
# [[Einzelverbindungsnachweis]]
# [[ElsterFormular]]
# [[E-Mail]]
# [[E-Mail-Client]]
# [[E-Mail-Provider]]
# [[E-Mail-Server]]
# [[EMule]]
# [[EpsonStylusCX3650]]
# [[Faxen]]
# [[Fernsehen]]
# [[Festplatten]]
# [[FileEditing]]
# [[FileManager]]
# [[Finanzen]]
# [[FinePrint]]
# [[Firewall]]
# [[Flachbildschirm]]
# [[FrauenEisenbahn]]
# [[FrauenHubschrauber]]
# [[FridaysCasualDay]]
# [[FritzCard]]
# [[FTP-Client]]
# [[Funkmaus]]
# [[Gaim]]
# [[GefuellterWirsing]]
# [[GolfTagebuch]]
# [[Grafikkarte]]
# [[GSM]]
# [[GUI]]
# [[Hamster]]
# [[HandheldVideo]]
# [[HardLinks]]
# [[Hardware]]
# [[HomeSite]]
# [[HtDig]]
# [[HuntingElephants]]
# [[HTMLEditing]]
# [[InstallShield]]
# [[InstantMessaging]]
# [[Internet]]
# [[InternetByCall]]
# [[InternetExplorer]]
# [[InternetFavoriten]]
# [[InternetRadio]]
# [[InternetSecurity]]
# [[InternetRegistrar]]
# [[InternetZugang]]
# [[Java]]
# [[JavaScript]]
# [[JBoss]]
# [[JBPM]]
# [[JDBC]]
# [[Joomla]]
# [[Kalender]]
# [[Kalorio]]
# [[Kanotix]]
# [[KasperskyAntiVirus]]
# [[KasperskyInternetSecurity]]
# [[KnowledgeManagement]]
# [[KodakImaging]]
# [[LAN]]
# [[LDAPBrowserEditor]]
# [[Linux]]
# [[LinuxBootLoader]]
# [[LiveCD]]
# [[Mainboard]]
# [[Make]]
# [[MasterBootRecord]]
# [[McAfeeVirusScan]]
# [[MediaLibrary]]
# [[MediaLibrarySQL]]
# [[MediaPlayerClassic]]
# [[MediaWiki]]
# [[Metadaten]]
# [[MicrosoftAccess]]
# [[MicrosoftHTMLHelp]]
# [[MicrosoftMediaPlayer]]
# [[MicrosoftOffice]]
# [[MicrosoftOutlook]]
# [[MicrosoftProject2002]]
# [[MicrosoftWord]]
# [[MindGenius]]
# [[MindMaps]]
# [[MMPlayer]]
# [[MobilfunkProvider]]
# [[MobilTelefon]]
# [[MortPlayer]]
# [[MozillaFirefox]]
# [[MozillaThunderbird]]
# [[MP3]]
# [[MP3LameCodec]]
# [[MP3RadiumCodec]]
# [[MultiMedia]]
# [[Musik]]
# [[MYdbPAL]]
# [[MyPhpWiki]]
# [[MySQL]]
# [[MySQL-Front]]
# [[NamoWebEditor]]
# [[Navicat]]
# [[Nero]]
# [[NetzwerkMonitor]]
# [[NeunerEisenFrosch]]
# [[NewsfeedReader]]
# [[NokiaPCSuite]]
# [[NokiaPhoneEditor]]
# [[ODBC]]
# [[OffenePunkteListe]]
# [[OnlineBanking]]
# [[OpenDBcopy]]
# [[OpenLDAP]]
# [[OpenOffice]]
# [[OpenSourceSoftware]]
# [[OpenSSHServer]]
# [[OxygenXMLEditor]]
# [[Owl]]
# [[PaintShop]]
# [[PageScan]]
# [[PalmDesktop]]
# [[PalmDictionary]]
# [[PalmHotSync]]
# [[PalmThinkDB]]
# [[PalmV]]
# [[Parser]]
# [[Partitionierung]]
# [[PartitionMagic]]
# [[PartitionManager]]
# [[PDA]]
# [[Pdb2ldif]]
# [[PDF]]
# [[PdfFactory]]
# [[Perl]]
# [[PerlfectSearch]]
# [[PersonalFirewall]]
# [[PeterPrinzip]]
# [[PGPDesktopSecurity]]
# [[PHP]]
# [[PHP-GTK]]
# [[PhpKalender]]
# [[PhpLinks]]
# [[PhpMyAdmin]]
# [[PicVideo]]
# [[PICVideoMJPEG]]
# [[Pilot-Xfer]]
# [[Playlists]]
# [[PocketMirror]]
# [[Podcasting]]
# [[PowerDVD]]
# [[PowerLine]]
# [[PowerPoint]]
# [[ProjektManagement]]
# [[ProviderWesthost]]
# [[PuTTY]]
# [[RapidApplicationDevelopment]]
# [[RCS]]
# [[RealProducer]]
# [[RealPlayer]]
# [[RemoteAccess]]
# [[ReportGenerator]]
# [[RezeptSardinenSizilianischeArt]]
# [[Rezeptdatenbanken]]
# [[RezeptWeihnachtssplitter]]
# [[RiskManagement]]
# [[RoboCopy]]
# [[Rolodap]]
# [[RssBandit]]
# [[SAPSolutionComposer]]
# [[SchlaueBlondine]]
# [[ScreenShot]]
# [[SmartCardLeser]]
# [[Smarty]]
# [[SMS]]
# [[SoftickPPP]]
# [[SnappyFax]]
# [[Spamfilter]]
# [[SonnenfinsternisKasernenhof]]
# [[SpamPal]]
# [[Spamihilator]]
# [[Spiele]]
# [[SQLyog]]
# [[SSH-Client]]
# [[SSH]]
# [[SSHSecureShell]]
# [[SuchMaschinen]]
# [[SwingingNineties]]
# [[SWiSH]]
# [[Symbian]]
# [[Synchronisieren]]
# [[SystemUtilities]]
# [[TagesLaenge]]
# [[TagScanner]]
# [[Tanzen]]
# [[TaskTimer]]
# [[Telefonieren]]
# [[TelefonstrategieAlltagsfrust]]
# [[T-Mobile]]
# [[Tomcat]]
# [[TopicClassification]]
# [[TortoiseCVS]]
# [[TotalCommander]]
# [[TotePferdeReiten]]
# [[TrueImage]]
# [[TSReader]]
# [[TV-Browser]]
# [[TVcentral]]
# [[TV-Karte]]
# [[TWiki]]
# [[TWikiInstallation]]
# [[TWikiInstallationLinux]]
# [[TWikiInstallationWindows]]
# [[TWikiLDAPPluginBeispiel]]
# [[TwonkyMusicserver]]
# [[UltraEdit]]
# [[UltraISO]]
# [[UnternehmensberaterOptimiertKonzert]]
# [[UnxTools]]
# [[UPnP]]
# [[USB]]
# [[VDR]]
# [[VektorGrafik]]
# [[VersionControl]]
# [[VideoCodec]]
# [[VirenScanner]]
# [[VideoPlayer]]
# [[VirtualDub]]
# [[Visio]]
# [[VisorEdge]]
# [[VoiceOverIP]]
# [[WebApplication]]
# [[WebAuthoring]]
# [[WebBrowser]]
# [[WebHome]]
# [[WebLog]]
# [[WebProvider]]
# [[WebShop]]
# [[WebsiteHildeBeinwell]]
# [[WebsiteHildeHilft]]
# [[WebsiteMonikaFaulkner]]
# [[WebsiteMonikaJungfrau]]
# [[WebsiteTraditionell]]
# [[WebsiteTWiki]]
# [[WebStatistics]]
# [[WebTools]]
# [[WebTopicList]]
# [[WelpenFotografieren]]
# [[WhyChickenCossRoad]]
# [[WikiWiki]]
# [[WikiWikiWeb]]
# [[WikiWikiWebAuswahlverfahren]]
# [[WikiWikiWebMain]]
# [[WinAmp]]
# [[WinbolicLink]]
# [[Windows2000]]
# [[WindowsBootLoader]]
# [[WindowsMobile]]
# [[WindowsXP]]
# [[WinDVD]]
# [[WinFax]]
# [[WinMerge]]
# [[WinPE]]
# [[WinTV]]
# [[WinZip]]
# [[WisoMeinGeld]]
# [[WLAN]]
# [[WohnenHaushalt]]
# [[WokGemuese]]
# [[WS_FTP]]
# [[WsPing]]
# [[X1Search]]
# [[X-Lite]]
# [[XMLEditing]]
# [[XMLmind]]
# [[XMLSpy]]
# [[XnView]]
# [[YahooDesktopSearch]]
# [[YahooMessenger]]
# [[ZeitmessungNavigation]]
# [[Zeitsynchronisation]]
# [[ZeusEdit]]
# [[ZipBackupToCD]]
# [[ZeusSCC-CVS]]
# [[ZoneAlarm]]
# [[ZumSchmunzelnUndNachdenken]]

* http://wiki.ittoolbox.com/index.php/Code:Twiki2mediawiki#Introduction

— Main.DietrichKracht – 23 Jul 2005
[[Category:DefinitiveSoftwareLibrary]]

Computer: TWiki (aus Wiki)

Meine mit TWiki gemachte [[WebsiteTWiki]] habe ich in 2007 nach [[MediaWiki]] migriert.

TWiki das WikiWiki für mein Knowledge-Management (aus Wiki)

Siehe auch: [[TWikiInstallationWindows]]
* Was ist eigentlich ein [[WikiWikiWebMain|WikiWikiWeb]]?
* Wofür ich das WikiWiki benutzen will:… [[WikiWikiWebAuswahlverfahren]]
* Warum ich TWiki für mich ausgesucht habe… [[WikiWikiWebAuswahlverfahren]]

== Installationsgeschichte ==
Bei der ersten Installation von TWiki habe ich mich genau an das TWiki:TWiki.WindowsInstallCookbook gehalten. Nach vier Monaten der Nutzung haben mich nun aber doch einige Dinge an der Art der Erst-Installation gestört:
* Installationsordner ausserhalb des Document-Root von [[Apache|Apache]]
* Langsame Ausführung der TWiki-Perl-Skripts im CGI-Standard-Modus
* Starke Abhängigkeit von [[Cygwin|Cygwin]] (Cygwin [[Perl|Perl]], Cygwin RCS, Cygwin Mountpoints)
* Shebang-Zeile in den [[Perl|Perl]]-Scripts

Folgende Veränderungen der Installation habe ich heute durchgeführt:
* TWiki-Dateipfad: d:\home\kracht\www\twiki ( URL: http://localhost/twiki )
* ActivePerl 5.6 (als Voraussetzung für ”mod_perl”)
* Installation von ”mod_perl” für die schnelle Ausführung von [[Perl|Perl]]-Scripts unter [[Apache|Apache]]
* Angabe von Datei-Pfaden nicht mehr bezogen auf Cygwin-Mounts (/twiki/bin/…), sondern als Windows Dateipfade (d:/home/kracht/www/twiki/bin/…)

=== 2007-04-08 Installation der Version 4.1.1 ===
Zuerst in der alten TWiki-Version (02 Sept 2004 1742 “Cairo”)
* TWiki.TwikiPreference: SMTPMAILHOST = localhost

Installationsbeschreibung: [[http://TWiki.org/cgi-bin/view/TWiki/TWikiDocumentation|http://TWiki.org/cgi-bin/view/TWiki/TWikiDocumentation]]
* Apache: 1.3.29
* Perl: 5.6 —> 5.8
* Installationsverzechnis: e:/var/www/htdocs/wiki
* Das File e:/var/www/htdocs/wiki/bin/LocalLib.cfg aus dem Txt-File erstellen
* Apache httpd.conf: ScriptAlias und Alias einrichten (als erster Schritt)
* Im Skript-File “configure” die Shebang-Zeile ändern auf: #!/perl/bin/perl ….
* Das Skript “configure” starten ([[http://braunbaer.kr8.de/wiki|http://braunbaer.kr8.de/wiki]])
** Pfade eintragen
** LoginManager = TemplateLogin
** PasswordManager = HtPasswdUser
** …
* Shebang-Zeile in allen Perl-Skripten in wiki/bin ändern
* Passwort-File .htpasswd nach wiki/data/.htpasswd kopieren
* Kracht-Wiki kopieren von twiki/data/Kracht nach wiki/data/Kracht
* User einrichteen
* User-Berechtigungsprüfung per Apache einrichten (“AuthType Basic” für wiki/bin in httpd.conf oder .htaccess)
* …

Weitere Änderungen der Konfiguration:
* {MapUserToWikiName} $TWiki::cfg{MapUserToWikiName} = 0;
* {Register}{NeedVerification} $TWiki::cfg{Register}{NeedVerification} = 0;
* {Htpasswd}{Encoding} $TWiki::cfg{Htpasswd}{Encoding} = ‘sha1’;
* {SafeEnvPath} $TWiki::cfg{SafeEnvPath} = ‘d:\\Programme\\gnurcs\\bin\\win32;c:\\WINNT\\system32′;

Perl Module
* Active Perl: PPM install CGI-Session …..

=== 2004-11-27 Installation der Version 02 Sep 2004 ===
Auf meinem neuen PC, den ich ”’Braunbaer”’ getauft habe, installiere ich die neue Version (02 Sep 2004) von TWiki. Auf diese war ich aufmerksam geworden, weil die TWiki-Installation (Version 01 Feb 2003) bei meinem WebProvider-Provider Westhost ein Sicherheitsproblem hatte und gehackt wurde.
Die Installation auf Braunbaer mit Windows2000 will ich so einfach und robust wie möglich machen, d.h. ganz ohne [[Cygwin|Cygwin]] und mit einem stabilen RCS (also nicht RCSLite) auf Win32-Basis. Das TWiki-Modul ”’RcsWrap.pm”’ enthält aber leider noch einen gemeinen Fehler, den ich erst nach mehreren Stunden der Analyse finde:
<pre>
Zeile 106: #TODO set from TWiki.cfg
Zeile 107: my $cmdQuote = “‘”;
</pre>
Für Windows2000 muss das geändert werden in:
<pre>
Zeile 106: #TODO set from TWiki.cfg
Zeile 107: my $cmdQuote = “\””;
</pre>
Dann funktionieren die RCS-Funktionalitäten von TWiki.

”’Peter Thoeny möge sich schämen, wie vielen Menschen hat er wie viele Stunden ihres Lebens gestohlen?”’

—————
== Neue Installation auf ComputerBraunbaer (ohne Cygwin) ==
* Definitive Software Library ID: ”’TWiki”’
* Name: TWiki
* Version: 02 Sep 2004 (Security Update)
* Hersteller/Bezugsquelle: Peter Thoeny http://twiki.org
* Systemvoraussetzungen: [[Perl|Perl]], GNU [[RCS|RCS]], [[Apache|Apache]], UnxTools
* Installations-Ordner: E:\var\www\htdocs\twiki
* Konfiguration: E:\var\www\htdocs\twiki\bin\setlib.cfg (Einzelheiten s.u.)
** Prüfen der Installation: http://localhost/twiki/bin/testenv
** RCS: ohne Cygwin, auf DOS-Ebene mit GNURCS und den UnxTools
** RCS-Locks: Die Locks sind auf User ”’dkracht”’, deshalb muss der Apache-Service auch unter dieser UserId laufen

=== Konfigurationsdatei: …\www\htdocs\twiki\bin\setlib.cfg ===
<pre>
# ————– Change these settings if required

# Path to lib directory containing TWiki.pm. Set to absolute file path:
$twikiLibPath = ‘e:/var/www/htdocs/twiki/lib’;

# Path to local Perl modules (e.g. under home directory for users
# without ‘root’ on Unix/Linux). Uncomment and set if needed:
# $localPerlLibPath = ”;
</pre>

=== Konfigurationsdatei: …\www\twiki\lib\TWiki.cfg ===
<pre>
# variables that need to be changed when installing on a new server:
# ”'<tt>==============================================================</tt>”’
# —- Windows paths should normally be written as “c:/foo” not “c:\foo”
# —- (which doesn’t do what you may think it does). You can use ‘\’
# —- without problems inside single quotes, e.g. ‘c:\foo’.
$defaultUrlHost = “http://braunbaer.kr8.de”;
# %SCRIPTURLPATH% : cgi-bin URL path for TWiki:
$scriptUrlPath = “/twiki/bin”;
# %PUBURLPATH% : Public data URL path for TWiki (root of attachments) :
$pubUrlPath = “/twiki/pub”;
# Public data directory (file path not URL), must match $pubUrlPath :
$pubDir = “e:/var/www/htdocs/twiki/pub”;
# Template directory :
$templateDir = “e:/var/www/hatdocs/twiki/templates”;
# Data (topic files) root directory (file path not URL):
$dataDir = “e:/var/www/htdocs/twiki/data”;
# Log directory for log files, debug and warning files. Default “$dataDir” :
$logDir = “$dataDir”;

$saveEnvPath = ‘D:\Programme\gnurcs\bin\win32;c:\WINNT\system32’;
$rcsDir = “D:/Programme/gnurcs/bin/win32”;
$StoreTopicImpl = “RcsWrap”;
$lsCmd = ‘D:\Programme\gnurcs\bin\win32\ls’; (aus Sourceforge: UnxTools)
$egrepCmd = ‘D:\Programme\gnurcs\bin\win32\egrep’; (aus Sourceforge: UnxTools)
$fgrepCmd = ‘D:\Programme\gnurcs\bin\win32\fgrep’; (aus Sourceforge: UnxTools)

$editLockTime = “300”;
</pre>

=== Konfigurationsdatei: …\www\twiki\bin\.htaccess ===
Das war noch eine kleine Gemeinheit: Was ich auch in die Apache-Konfigurationsdatei ”httpd.conf” eingetragen habe, egalweg wollte ”’mod_perl”’ für die Scripts hier nicht zur Anwendung kommen. Erst das Auskommentieren von ”’SetHandler cgi-script”’ brachte dann den Erfolg.
<pre>
# bin/.htaccess.txt
#
# Controls access to TWiki scripts – rename this to ‘.htaccess’ to make
# Apache use it.

# Use CGI & Perl to handle all files in ‘bin’ directory, i.e. run as scripts
# – this should remove the need to rename files to end in ‘.pl’ etc,
# if your web hosting provider permits this. Remove if using mod_perl.
####SetHandler cgi-script
</pre>

=== User-Ids und Passwörter ===
Für die Ausführung bestimmter Perl-Scripts (z.B. edit, save) wird eine Authentifizierung verlangt. User-Ids und Passwörter sin in der Datei ”’.htpasswd”’ gespeichert. Diese Datei wird mit Hilfe des zu [[Apache|Apache]] gehörigen Dienstprogramms ”’htpasswd.exe”’ erstellt. Standardmässig wird von den Passwörtern ein MD5-Hash gespeichert (wahlweise auch ein SHA1-Hash).
* htpasswd -cs .htpasswd dkracht
* htpasswd -s .htpasswd DietrichKracht
Die obigen Befehle erzeugen eine Passwort-Datei ”’.htpasswd”’ mit den Usern “dkracht” und “DietrichKracht” und entsprechenden Passwörtern als SHA1-Hashs. Diese Datei muss dann nach /twiki/data kopiert werden… (s.u. AuthUserFile)

<pre>
# Password file for TWiki users
#
# The path here must be a system file pathname, not a URL – first part should
# match the $dataDir setting in TWiki.cfg
AuthUserFile e:/var/www/htdocs/twiki/data/.htpasswd
AuthName ‘Enter your WikiName: (First name and last name, no space, no dots, capitalized, e.g. JohnSmith). Cancel to register if you do not have one.’
AuthType Basic

# File to return on access control error (e.g. wrong password)
# The path here must be a URL path, not a file pathname – first part should
# match the $scriptUrlPath in TWiki.cfg
ErrorDocument 401 /twiki/bin/oops/TWiki/TWikiRegistration?template=oopsauth
</pre>

=== Apache Konfiguration ===
Für die Lauffähigkeit von TWiki mussen in der Apache-Konfigurationsdatei ”https.conf” folgende Eintragungen vorgenommen werden.
<pre>
<IfModule mod_env.c>
SetEnv TZ CET-1EST
SetEnv RCSINIT -x,v/
SetEnv TEMP e:/tmp
SetEnv TMP e:/tmp
SetEnv LOGNAME dkracht
# SetEnv PERL5SHELL “cmd.exe /x/c”
</IfModule>
</pre>

=== TWiki.TWikiPreferences ===
Im Dokument (Topic) TWiki.TWikiPreferences werden noch folgende Parameter eingestellt:
* WIKIWEBLIST = Kracht Consulting TWiki Sandbox
* WEBBGCOLOR = #C0C0C0
* WIKIWEBMASTER = xxx@kr8.org
* ALLOWTOPICCHANGE = Main.TWikiAdminGroup

=== WebPreferences ===
Im Dokument (Topic) Kracht.WebPreferences werden folgende Parameter eingestellt:
* SKIN = kracht
Diese in der alten TWiki-Version entwickelte Skin besteht aus folgenden Template-Dateien:
* attach.kracht.tmpl
* edit.kracht.tmpl
* preview.kracht.tmpl
* print.kracht.tmpl
* rdiff.kracht.tmpl
* search.kracht.tmpl
* view.kracht.tmpl
Diese Skin-Templates liegen im Ordner /twiki/templates

=== Cascading Stylesheet (CSS) ===
Zur Gestaltung der Optik wurde ein eignenes Stylesheet ”’blue.css”’ entwicklet, dies liegt in ”’/twiki/css”’.

Damit dieses Stylesheet auch für alle Steiten verwendet wird, habe ich zwei Zeilen in ”’twiki.tmpl”’ einfügen müssen(?).

=== Letzte Aktionen ===
Der User Main.DietrichKracht ist anzulegen, einzutragen in Main.TWikiUsers und in Main.TWikiAdminGroup

—————-
== Installation auf lonzo.kr8.de ==
* Definitive Software Library ID: ”’TWiki”’
* Name: TWiki
* Version: 01 Feb 2003
* Hersteller/Bezugsquelle: Peter Thoeny http://twiki.org
* Installations-Ordner: D:\home\kracht\www\twiki
* Konfiguration: D:\home\kracht\www\twiki\bin\setlib.cfg (Einzelheiten s.u.)
* Systemvoraussetzungen: [[Perl|Perl]], [[RCS|RCS]], [[Apache|Apache]], [[Cygwin|Cygwin]], UnxTools

=== Konfigurationsdatei: …\www\twiki\bin\setlib.cfg ===
<pre>
# ————– Change these settings if required

# Path to lib directory containing TWiki.pm. Set to absolute file path:
$twikiLibPath = ‘d:/home/kracht/www/twiki/lib’;

# Path to local Perl modules (e.g. under home directory for users
# without ‘root’ on Unix/Linux). Uncomment and set if needed:
# $localPerlLibPath = ”;
</pre>

=== Konfigurationsdatei: …\www\twiki\lib\TWiki.cfg ===
<pre>
# variables that need to be changed when installing on a new server:
# ”'<tt>==============================================================</tt>”’
# —- Windows paths should normally be written as “c:/foo” not “c:\foo”
# —- (which doesn’t do what you may think it does). You can use ‘\’
# —- without problems inside single quotes, e.g. ‘c:\foo’.
$wikiHomeUrl = “http://localhost/twiki”;
# URL for TWiki host : (e.g. “http://myhost.com:123”)
$defaultUrlHost = “http://localhost”;
# %SCRIPTURLPATH% : cgi-bin URL path for TWiki:
$scriptUrlPath = “/twiki/bin”;
# %PUBURLPATH% : Public data URL path for TWiki (root of attachments) :
$pubUrlPath = “/twiki/pub”;
# Public data directory (file path not URL), must match $pubUrlPath :
$pubDir = “d:/home/kracht/www/twiki/pub”;
# Template directory :
$templateDir = “d:/home/kracht/www/twiki/templates”;
# Data (topic files) root directory (file path not URL):
$dataDir = “d:/home/kracht/www/twiki/data”;
# Log directory for log files, debug and warning files. Default “$dataDir” :
$logDir = “$dataDir”;
</pre>

=== Konfigurationsdatei: …\www\twiki\bin\.htaccess ===
Das war noch eine kleine Gemeinheit: Was ich auch in die Apache-Konfigurationsdatei ”httpd.conf” eingetragen habe, egalweg wollte ”’mod_perl”’ für die Scripts hier nicht zur Anwendung kommen. Erst das Auskommentieren von ”’SetHandler cgi-script”’ brachte dann den Erfolg.
<pre>
# bin/.htaccess.txt
#
# Controls access to TWiki scripts – rename this to ‘.htaccess’ to make
# Apache use it.

# Use CGI & Perl to handle all files in ‘bin’ directory, i.e. run as scripts
# – this should remove the need to rename files to end in ‘.pl’ etc,
# if your web hosting provider permits this. Remove if using mod_perl.
####SetHandler cgi-script
</pre>

=== User-Ids und Passwörter ===
Für die Ausführung bestimmter Perl-Scripts (z.B. edit, save) wird eine Authentifizierung verlangt. User-Ids und Passwörter sin in der Datei ”’.htpasswd”’ gespeichert. Diese Datei wird mit Hilfe des zu [[Apache|Apache]] gehörigen Diensprogramms ”’htpasswd.exe”’ erstellt. Standardmässig wird vonden Passwörtern ein MD5-Hash gespeichert (wahlweise auch ein SHA1-Hash).
* htpasswd -cs .htpasswd dkracht
* htpasswd -s .htpasswd DietrichKracht
Die obigen Befehle erzeugen eine Passwort-Datei ”’.htpasswd”’ mit den Usern “dkracht” und “DietrichKracht” und entsprechenden Passwörtern als SHA1-Hashs. Diese Datei muss dann nach /twiki/data kopiert werden… (s.u. AuthUserFile)

<pre>
# Password file for TWiki users
#
# The path here must be a system file pathname, not a URL – first part should
# match the $dataDir setting in TWiki.cfg
AuthUserFile d:/home/kracht/twiki/data/.htpasswd
AuthName ‘Enter your WikiName: (First name and last name, no space, no dots, capitalized, e.g. JohnSmith). Cancel to register if you do not have one.’
AuthType Basic

# File to return on access control error (e.g. wrong password)
# The path here must be a URL path, not a file pathname – first part should
# match the $scriptUrlPath in TWiki.cfg
ErrorDocument 401 /twiki/bin/oops/TWiki/TWikiRegistration?template=oopsauth
</pre>

=== Apache Konfiguration ===
Für die Lauffähigkeit von TWiki mussen in der Apache-Konfigurationsdatei ”https.conf” folgende Eintragungen vorgenommen werden.
<pre>
<IfModule mod_env.c>
SetEnv LOGNAME system
SetEnv PERL5SHELL “d:/Programme/cygwin/bin/bash.exe -c”
SetEnv PERL5LIB “d:/home/kracht/www/twiki/bin”
</IfModule>
</pre>

———–

== Kategorien mit TWiki-WebForms ==
Als erstes muss für das betroffene TWiki-Web (hier: “Kracht”) die Funktionalität “WebForms” aktiviert werden. Das geschieht im Dokument (“Topic”) WebPreferences durch die Angabe:
* Set WEBFORMS = form1, form2, form3,…

Als Nächstes müssen dann die Forms angelegt werden (hier: WebForm) :
<blockquote style=”background-color: yellow”>
{| class=wikitable
|-
| ”’Name”’ || ”’Type”’ || ”’Size”’ || ”’Values”’ || ”’Tootip message”’
|-
| TopicClassification || text || 32 || | Cassification
|-
| TopicSummary || text || 32 || | Summary
|-
| DefinitiveSoftwareLibrary || checkbox || 1 || DSL || Is this an entry to the DSL?
|-
| ClientRelation || text || 32 || | What client is related to this?
|-
| RelatedTopics || text || 32 || | What topics are related to this?
|}
</blockquote>

Als Drittes müssen dann die bereits vorhandenen Dokumente (Topics) mit “Edit” und “Add form” nachträglich mit den beschreibenden Informationen der WebForm (Kategorien u.a.) versehen werden.

Als Viertes werden dann Abfrage-Dokumente für die Kategorien angelegt (mit “%SEARCH….”) z.B. [[TopicClassification]].

— Main.DietrichKracht – 01 May 2004

Computer: Tomcat (aus Wiki)

Tomcat (aus Wiki)

== Funktion (Infrastruktur) ==
[[Java]] Servlet Container für J2SE (d.h Web-Applikationen mit JSP 1.2 und Servlets 2.3)

== Installation ==
* Definitive Software Library ID: ”’Tomcat”’
* Name: Apache Tomcat
* Version: 5.5.9
* Hersteller/Bezugsquelle: http://jakarta.apache.org/site/downloads/downloads_tomcat.html
* Systemvoraussetzungen:
** [[Java]] Runtime Environment 1.5 (1.4 geht auch)
** [[Eclipse]] Java Compiler (bundled)
* Installations-Ordner: D:\Programme\Tomcat
* Konfigurations-Dateien: D:\Programme\Tomcat\conf
* Programmstart:
** Als Windows Service
** ApacheTomcatMonitor im System-Tray: HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run\rem “D:\Programme\Tomcat\bin\tomcat5w.exe” //MS//Tomcat5 (ausgeschaltet, da nur selten benutzt)

== Konfiguration ==
* Environment-Variable: CATALINA_HOME: D:\Programme\Tomcat

== Anwendungen die Tomcat benötigen ==
* JSPWiki (Keith Wittingham)
* DbForms ([[DatenbankFrontend]] für [[RapidApplicationDevelopment]])
* …

— Main.DietrichKracht – 21 Aug 2004
[[Category:DefinitiveSoftwareLibrary]]

Computer: Apache (aus Wiki)

Web-Server Apache (aus Wiki)

Siehe auch: [[Apache2]], [[ApacheDS]], PHP

Einsatzzweck

Auf meinem Entwicklungssystem betreibe ich als [[WebServer]] Apache. Die Einsatzzwecke sind:

  • Staging-System für meine Web-Sites, die ich dann zu meinen [[WebProvider|Web-Hosting-Providern]] uploaden will
  • Als Trägersystem (“Application Server”) für produktive Anwendnungen
    • Mein [[WikiWikiWeb]] für das Knowledge-Management: [[WikiWikiWebMain|TWiki]]
    • Meine Link-Verwaltung [[PhpLinks]]

Installationen

Installation auf Computer Asusbaer

  • Definitive Software Library ID: Apache
  • Version: 2.2.22 (Win32)
  • Betriebsystem: Windows 10 Professional
  • Installationsordner: D:\bin\Apache Software Foundation\Apache2.2
  • Konfigurationsdateien: D:\bin\Apache Software Foundation\Apache2.2\conf\httpd.conf —> Datensicherung
    • DocumentRoot: D:\data\htdocs
  • Start: Als Windows Service unter Windows 10 unter dem Account “kracht” ????
  • Authentifizierung, Zusatzmodule,…..

Installation auf Computer Graumann2

  • * Definitive Software Library ID: Apache
  • * Version: 2.2.22 (Win32)
  • * Betriebsystem: Windows 10 Professional
  • * Installationsordner: F:\bin\Apache Software Foundation\Apache2.2
  • * Konfigurationsdateien: F:\bin\Apache Software Foundation\Apache2.2\conf\httpd.conf —-> [[Datensicherung]]
  • ** DocumentRoot: F:\data\htdocs
  • * Start: Als Windows Service unter Windows 10 unter dem Account “kracht” ????
  • * Authentifizierung, Zusatzmodule,…..

Installation auf Computer Thinkbar

xyz

Probleme und Lösungen

Auf Computer Graumann2 wollte Apache nicht als Windows-Service starten. Es gab ominöse Fehlermeldungen, dass der BInd an Port 80 nicht funktioniert hätte u.ä.

Mit der Software TcpView konnte ich herausfinden, dass vor dem Startversuch von Apache bereits eine Verbindung (“Listen”) zum Local Port 80 (http) bestand – von einem Prozess namens “system”. Den Prozess wollte ich dann doch nicht killen.

Nach längerem Suchen (ich hatte zuerst VMWARE in Verdacht) habe ich den Verursacher gefunden: es war der Windows-Service “WWW-Publishingdienst” gestartet. Nachdem dieser deaktiviert wurde, lief Apache einwandfrei.

Virtual Hosts

Mit sog. “Virtual Hosts” kann man die Adressierung mehrerer WebSites auf einem Computer (d.h. auf einem Apache) vernünftiger machen. Z.B. so wie es nachher auch beim [[WebProvider]] geschieht.

Beispiel: Zwei Sub-Domains mit [[Typo3]]
<br />Zu bedenken sind zwei besondere Punkte:
* Namensauflösung: Die ServerNamen müssen über DNS oder sonstwie (hosts-Datei) auf die IP-Adresse des Apache-Servers geleitet werden
* Neben den als extra Virtual Hosts eingerichteten WebSites möchte man meistens auch noch auf die sonst noch verhandenen sog. “globalen” Seiten des Apache zugreifen. Man benötigt also eine Art “Default” für den Fall das die “normale” (nicht virtualle) Adresse verwendet wird. Dieser Default-Server muss als erster VirtualHost in der Konfiguration angegeben werden und muss den gleichen ServerName haben, wie der ServerName in der “globalen” Konfiguration.
<pre>
#
# Use name-based virtual hosting.
#
NameVirtualHost *:80
#
<VirtualHost *:80>
DocumentRoot “D:/var/www/htdocs”
ServerName localhost
ServerAlias 127.0.0.1
</VirtualHost>

<VirtualHost *:80>
ServerAdmin webmaster@wiki.graumann.kr8.de
DocumentRoot “D:/var/www/htdocs/typo3”
ServerName wiki.graumann.kr8.de
ErrorLog logs/wiki.graumann.kr8.de-error_log
CustomLog logs/wiki.graumann.kr8.de-access_log common
</VirtualHost>

<VirtualHost *:80>
ServerAdmin webmaster@blog.graumann.kr8.de
DocumentRoot “D:/var/www/htdocs/typo3”
ServerName blog.graumann.kr8.de
ErrorLog logs/bolg.graumann.kr8.de-error_log
CustomLog logs/blog.graumann.kr8.de-access_log common
</VirtualHost>
</pre>

== NTFS-Filesystem ==
Wenn man den Apache-Webserver als Trägersystem für eine Anwendung benutzt, mit der man neue Seiten (neue Dateien) anlegt (Kandidaten: [[Content-Management-System]], Knowledge-Management, konkretes Beispiel: TWiki), muss man sich gut überlegen, unter welchem Windows-Account Apache als Windows-Service laufen soll. Dieser Account wird dann im NTFS-Filesystem nämlicher der Owner der neu-erzeugten Dateien.

Standard-mäßig wird “Lokales Systemkonto” dafür abgeboten, was zur Folge hat, dass man unter seinem eigenen User-Account an so neu-erzeugte Dateien nicht so ohne weiteres heran kommt (Owner=SYSTEM). Wenn Apache auf einer User-Masine läuft, sollte man Apache auch unter dem User-Account laufen lassen. Das sollte das lokale User-Konto sein, wenn man (im Regelfall) ohne Windows-Domain-Anmeldung arbeitet ( User: .\Kracht) und es sollte das Windows-Domain-Konto sein, wenn man damit normalerweise als User arbeitet (User: domainname\username).

Unter meinem Windows 2000 hatte ich den Eindruck, dass die httpd.conf-Eintragungen:
* User nobody
* Group nobody
nichts bewirken.

== Apache Authentifizierung ==
Zur Authentifizierung unter Apache dienen User-Id und Passwort. Diese werden in einer Datei gespeichert, wobei vom Passwort nur ein Hash-Code (MD5 oder SHA1) gespeichert wird. Diese Datei durch einen Konfigurationsparameter definiert:
* Z.B. für [[TWiki]]: AuthUserFile d:/home/kracht/twiki/data/.htpasswd
Dieser Parameter kann in der globalen Apache-Konfigurationsdatei ”httpd.conf” oder in einer lokalen Steuerdatei ”.htaccess” gesetzt werden.

Der Zugriff auf Ordner und/oder bestimmte Dateien kann in Abhängigkeit von der Authentifizierung erlaubt oder verboten werden. Beispielsweise für TWiki:
<pre>
<Files “edit”>
require valid-user
</Files>
<Files “save”>
require valid-user
</Files>
<Files “attach”>
require valid-user
</Files>
</pre>

== Perl-Script-Ausführung als CGI ==
Test eines Perl-Scripts: [[http://braunbaer.kr8.de/twiki/bin/test.pl|http://braunbaer.kr8.de/twiki/bin/test.pl]]

Zur serverseitigen Ausführung von [[Perl|Perl]]-Scripts sind in der Apache-Konfigurationsdatei sind folgende Eintragungen vorzunehmen:

1. Aktivierung der Script-Ausführung für einen Ordner.
Entweder mit der Direktive “ScriptAlias” oder mit Hilfe von “Options ExecCGI”
<pre>
<Directory “D:/var/www/htdocs/twiki/bin/”>
Options +ExecCGI
</Directory>
</pre>

2. Perl-Script-Handler hinzufügen: Standard CGI
<pre>
<Directory “D:/var/www/htdocs/twiki/bin/”>
Options +ExecCGI
SetHandler cgi-script
</Directory>
</pre>

3. Zuordnung des aufzurufenden Programms durch die Shebang-Zeile am Anfang eines jeden Scripts:
<pre>
#!d:/Programme/cygwin/bin/perl -w
</pre>

== Perl-Script-Ausführung vermittels ”’mod_perl”’ ==
In der Apache-Konfigurationsdatei sind folgende Eintragungen vorzunehmen:

1. Aktivierung der Script-Ausführung für einen Ordner.
<pre>
<Directory “D:/home/kracht/www/twiki/bin/”>
Options +ExecCGI
</Directory>
</pre>

2. Script-Handler hinzufügen: perl_mod
<pre>
<Directory “D:/home/kracht/www/twiki/bin/”>
Options +ExecCGI
SetHandler perl-script
PerlHandler Apache::Registry
</Directory>
</pre>

== Installation von mod_perl ==
”’mod_perl Version 1”’ wird für Apache 1.3.xx verwendet, ”’mod_perl Version 2”’ ist für Apache 2.xx gedacht.
<br />Traditionsgemäss muss man den Sourcecode kompilieren — oder man besorgt sich eine Windows-Binary-Version.

http://perl.apache.org/docs/1.0/os/win32/install.html#PPM_Packages

”’mod_perl”’ besteht aus einem Apache-Moul (mod_perl.so) und einem Perl-Paket (Apache::xyz). Das ladbare Apache-Modul wird in die Apache-Konfigurationsdatei ”httpd.conf” eingetragen:
<pre>
LoadFile “D:/perl/bin/perl56.dll”
LoadModule perl_module modules/mod_perl.so
AddModule mod_perl.c
</pre>
Das Perl-Package wird mit ”’ppm”’ wie folgt installiert:
<pre>
ppm install http://theoryx5.uwinnipeg.ca/ppmpackages/mod_perl.ppd
</pre>

== Installation von mod_dav ==
Zur Unterstützung von [[WebDAV]] wird das Modul ”mod_dav” verwendet. Zunächst muss man sich das Win32-Binary beschaffen; z.B. von:
* http://www.gknw.net/development/apache/apache-1.3/win32/modules/
* http://www.webdav.org/mod_dav/

Um die [[WebDAV]]-Unterstützung als Apache-Zusatzmodul zu installieren, sind folgende Eintragungen in der Apache-Konfigurations-Datei httpd.conf vorzunehmen:
<pre>
LoadModule dav_module modules/mod_dav.dll

AddModule mod_dav.c

DAVLockDB e:/var/db/DAVLock
DAVMinTimeout 600
</pre>

Dann sind noch die für [[WebDAV]] freigegebenen Ordner zu definieren:
<pre>
<Directory “e:/var/www/htdocs/docs”>
DAV on
AllowOverwrite AuthConfig
AuthName “DAV restricted”
AuthType Basic
AuthUserFile e:/var/www/htdocs/twiki/data/.htpasswd
<Limit PUT POST DELETE PROPFIND PROPPATCH MKCOL COPY MOVE LOCK UNLOCK>
Require valid-user
</Limit>
<Directory>
</pre>

— Main.DietrichKracht – 29 Apr 2004
[[Category:DefinitiveSoftwareLibrary]]

Computer: Eclipse (aus Wiki)

Eclipse Workbench (aus Wiki)

Eine universelle OpenSourceSoftware Tool-Plattform bzw. erweiterbare [[IDE]] auf Java-Basis…

== Installation ==
* Definitive Software Library ID: ”’Eclipse”’
* Name: Eclipse SDK
* Version: 3.1.1
* Hersteller/Bezugsquelle: http://www.eclipse.org
* Installations-Ordner: D:\Programme\eclipse
* Konfigurations-Dateien:
* Systemveraussetzungen: [[Java|Java]] 2 Standard Edition, Runtime Environment ”’JRE”’, Version 1.3 oder 1.4
* Lieferumfang: [[Ant]] 1.5.3 ist enthalten (nutzt das in Eclipse enthaltene Plugin org.apache.xerces)

== Installierte Eclipse-Plugins ==
* GEF Graphical Editor Framework 3.1 (benötigt für BIRT)
* EMF Eclipse Modeling Framework 2.1.1 (benötigt für BIRT)
* BIRT Report Framework 1.0.1 http://www.eclipse.org/birt/
* PHPEclipce 1.1.6
* XMLBuddy 2.0.72
* LogWatcher
* Improve XSLT

== Installiertes Eclipse-Plugin: PHPEclipse ==
* Definitive Software Library ID: ”’PHPEclipse”’
* Name: PHPEclipse (net.sourceforge.phpeclipse)
* Version: 1.1.6
* Hersteller/Bezugsquelle: http://sourceforge.net/projects/phpeclipse
* Instalrceforge.net/projects/phpeclipse
* Installationsordner: D:\Programme\eclipse\plugins\net.sourceforge.phpeclipse_1.0.9xxx
* Systemvoraussetzungen: Eclipse Workbench 3.1

== Installiertes Eclipse-Plugin: XMLBuddy ==
* Definitive Software Library ID: ”’XMLBuddy”’
* Name: XML Buddy (com.objfac.xmleditor)
* Version: 2.0.72
* Hersteller/Bezugsquelle: Bocaloco Software LLC http://www.xmlbuddy.com
* Installationsordner: D:\Programme\eclipse\plugins\com.objfac.xmleditor_2.0.9xxx
* Systemvoraussetzungen: Eclipse Workbench 3.0

== Installiertes Eclipse-Plugin: LogWatcher ==
* Definitive Software Library ID: ”’LogWatcher”’
* Name: LogWatcher (org.graysky.eclipse.logwatcher)
* Version: 1.4.0.1
* Hersteller/Bezugsquelle: Sourceforge http://sourceforge.net/projects/graysky
* Installationsordner: D:\Programme\eclipse\plugins\org.graysky.eclipse.logwatcher_1.4.0.1
* Systemvoraussetzungen: Eclipse Workbench 3.0

== Eclipse-Plugins zur Erprobung ==
* Web Publisher (HTMLEditing, WebAuthoring)
* Batik svg (VektorGrafik mit SVG)
* OxygenXMLEditor (kommerziell)
* EclipseDatabase / EclipseUML
* magicdraw (UML)
* Eclipse Wiki Editor
* …

== Eclipse Tutorial (die ersten Schritte) ==
* Die Eclipse-Workbench öffnet ein ”’Workbench-Window”’ (weitere Workbench-Windows können manuell aufgemacht werden)
* In einem Window werden sog. ”’Perspektiven”’ aktiviert.
* Eine Perspektive beinhaltet typischerweise einen spezifischen ”’Editor”’, einen oder mehrere ”’Views”’ und ”’Control”’,…
* …

— Main.DietrichKracht – 04 Jun 2004