Computer: Android App EagleEye shows photos from local SD card by folder with IPTC caption

EagleEye is the photo App I have looked for!

With EagleEye I can view my photos that are stored on the local SD card by folder (e.g.  folder name = Year & Month or folder name = date & event name).

This works even with Android 4.4 and an external SD card (!).   ( QuickPic with Android 4.4: “Keine Bilder auf der SD-Karte gefunden!”)

All my photos have IPTC metadata (e.g. caption text) and EagleEye is able to show the IPTC caption automatically together with the photos (if selected to do so).

EagleEye is great for showing photos to a small audience….!

Fotografieren: Erste vergleichende Bewertung von Adobe Lightroom

Lightroom Review

Meine ersten Erfahrungen als Lightroom-Anfänger habe ich hier ja schon geschildert.

Schnell kommt man auch auf Punkte, die einem nicht so gut gefallen und man bekommt Zweifel, ob die Entscheidung für Lightroom richtig war.

Bewerten kann man das eigentlich nur im Vergleich zu den Alternativen, die man für sich persönlich sieht.

Links aus Astrotreff:

Lightroom Alternatives

Ich kam ja von ACDSee. Da störte mich:

  • der Hersteller, Adobe halte ich einfach für zukunftssicherer.
  • die proprietäre Datenbank: SQLite ist einfach viel besser
  • die schlechte Stabilität: ACDSee stürzte doch ab und zu ab.

Als Alternativen zu Lightroom würde ich jetzt sehen:

  • Adobe Photoshop Elements 10 (denn ich wollte ja eine gute Fotobearbeitung mit der Fotoverwaltung verbinden)
  • Adobe Photoshop CS5 mit Adobe Bridge

Zu Elements:

  • IPTC-Metadaten können zwar angezeigt, aber nicht geändert werden. Das ist ein KO-Kriterium. Elements scheidet aus.

Zu CS5 mit Bridge

  • Ist schon etwas teuer
  • Die von mir gesuchte Funktion des Beschreibens von vielen Fotos mit Standard-IPTC-Matadaten finde ich erst in “Bridge”, was anscheinend das für meine Anforderungen wirchtige Teil ist.

Lightroom Pros and Cons

Vergleichend: Was fand ich gut an Lightroom?

  • Das ganz schnelle Editieren von IPTC-Metadaten und das ganz schnelle Suchen damit
  • Recht einfaches Anzeigen einiger IPTC-Metadaten im Grid und im Einzelbild
  • Die SQLite-Datenbank
  • Collections (d.h. Alben als Teilmengen ohne das Doppeln von Fotos)
  • Schöne Integration von Videos z.B. in die Grid-Ansicht (Videos werden anstandslos und blitzschnell zunächst wie Fotos angezeigt; wenn man dann mit dem Mauszeiger darüber geht, kann man das Viedo ablaufen lasen) Hintergrund: Meine Kameras können Fotos und Videos gemischt und ich benutze diese Möglichkeit gerne.

Vergleichend: Was hat mich gestört an Lightroom?

  • Die Art wie “non destructive editing” implementiert ist, Ich möchte schon mal permanant Änbern können, nicht nur zum Export
  • Die zu schlichte Lösung bei “Perspective Distortion”. Da möchte ich nicht nur vertikal und horizontal kippen, sondern auch ein Trapez an allen vier Ecken ziehen können.
  • Die stiefmütterliche Implementation der Funktion “Resize”, das möchte ich auch im “Develop” machen können, nicht nur im “Library Export”

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotografieren: Online Fotoalben z.B. Flickr, Picasa, Google, Photobucket u.a.

Anlässlich meiner Erprobung von Adobe Lightroom bin ich wieder auf die Frage gestossen, welchen Online Photo Sharing Dienst ich verwenden sollte.

ich möchte so einen Dienst benutzen, damit meine Familie, Arbeitskollegen und Bekannte Teile meiner Fotos (also Alben) sehen können, z.B. nach einem besonderen urlaub, nach Veranstantugen, Familientreffen etc.

Meine Erfahrungen mit Online-Fotoalben (Cloud Dienste für Fotos) habe ich teilweise in separaten Blog-Artikeln dargestellt:

Meine Anforderungen

Alben: Die Online Fotos sollen in Alben organisiert werden. Die Reihenfolge der Fotos innerhalb eines Albums sollte man selbst bestimmen können.

Teilen/Freigeben/Zugriffsrechte: Die Alben sollen für bestimmte Leute zugreifbar sein, z.B. über einen besonderen Link (keine große Identifikationsarien).

Bildbeschriftung: Zu jedem einzelnen Bild möchte ich im Album sichtbar schon ein paar Worte sagen können. Solche Bildtitel, Ortsangaben etc. sollen im Idealfall automatisch aus den von mir auf meinem Computer bereits erstellten IPTC-Metadaten automatisch im Online-Album konfiguriert werden können. Bitte keine redundante Zweiteingabe für den Online-Dienst. Anmerkung: Typischerweise werden EXIF-Metadaten unterstützt, aber bei IPTC-Metadaten hören mache Dieste ganz schnell auf-

Speicherplatz: Der Onlinedienst sollte mindestens 1 GB, besser 2 GB oder unbegrenzt an Speicherplatz zur Verfügung stellen.

Fotogröße: Ich möchte meine Fotos in Originalgröße im Online-Dienst abspechern, damit man sie auch in voller Qualität sehen kann und evtl. sogar herunterladen kann. Meine Fotos in so 3-5 MB groß.

Dateiname: Der Dateiname eines Fotos sollte im Online-Dienst erhalten bleiben, sonst kann man seine große Fotosammlung nicht mehr beherrschen….

Backup: Der Online-Fotospeicher kann als Datensicherung (Backup) angesehen werden, wenn ein Speichern der Fotos in Originalgröße möglich ist, und wenn die Dateinamen der Fotos erhalten bleiben.
Ein automatisiertes Backup wäre über Synchronisation (s.u.) möglich.

Synchronisierung: Es ist praktisch wenn Ordner vom lokalen Gerät (PC, Tablet) mit den Online-Fotos synchronisiert werden können.

Kosten: Eigentlich soll das ganze kostenlos sein…

Rechte: Muss man die Rechte an seinen Bildern abgeben an den Dienst oder …?:

Meine Bewertungen

Ich habe mir mal kurz einige gängige Online Foto Dienste angeschaut:

Snapfish:

  • Ist von HP (eigentlich gut)
  • hat eine sehr kommerzielle Oberfläche, die nicht zum entspannten Betrachten von Fotos einlädt (schlecht)
  • keine Anzeige vorhandenen IPTC-Metadaten (ganz schlecht)

Panaramio   –> eingestellt

  • Speicherplatz 2 GB (gut)
  • Unterstützt GPS-Daten in EXIF (nett)
  • Leider keine Organisation der Bilder in Alben (ganz schlecht)

Picasa  —> eingestellt

    • Specherplatz 1 GB (etwas knapp) – Google-Space erst bei Bezahlung
    • Alben: Ja
    • Unsterstützt vorhandene IPTC-Metadaten:: Nur (1) IPTC Caption, (2) IPTC Keywords
      • Bei kostenfreiem Account Originalgröße
      • Bei bezahltem Account: Skalierung auf 2048 Pixel (bei unbegrenztem Spreicher)Fotogröße:
    • Download-Möglichkeit: ja (offiziel ohne Zusatz-Tool)
    • Kostenpflichtiger Account: USD 5 p.a. mit 20 GB

Photoshop (Adobe)

  • Ist von Adobe (eigentlich gut)
  • Speicherplatz 2 GB (gut)
  • Anmeldung mit Adobe-ID (OK)
  • Oberfläche: Adobe Photoshop Express Organizer (warum nicht)
  • Erstaunlicherweise keinerlei Unterstützung von vorhandenen ITPC-Metadaten (ganz schlecht)

Zoomr

  • Ist zur Zeit TOT (13. April 2012)

Flickr

    • Ist von Yahoo (nicht schlecht)
    • Alben werden unterstützt als “Collections” und “Sets” (so soll es sein)
    • Specherplatz: relativ begrenzt: 200 MB pro Monat – sichtbar sind nur die letzten 200
    • Fotogröße: max. 15 MB pro Foto
    • Keine offizielle Download-Möglichkeit, aber gute per Zusatz-Tools von 3rd Parties
    • Kostenpflichtiger Account: USD 25 pro Jahr

SmugMug:

  • Kostet wohl gleich: USD 40 / year
  • Soll sehr proffessionell sein
  • keine Download-Möglichkeit
  • IPTC: nur (1) IPTC Caption, (2) IPTC Keywords

PhotoBucket

  • Specherplatz nur 500 MB (schlecht)
  • Alben: ja
  • Fotogröße: beschränkt

 

Experiment: Flickr-Foto einbinden:

Eiche gefällt in Eimsbüttel

 

Tshukudu Vogel

 

Computer: Nokia stellt weiteren Service ein: Ovi Share wird am 30.5.2012 abgeschaltet

Gestern bekam ich eine E-Mail von Nokia. Nokia schaltet wieder einmal ab.

Diesmal wied also Ovi Share ersatzlos eingestellt und zwar zum 30.5.2012.

Ich hatte “Ovi Share” benutzt, um dort meine Fotos zu speichern.

Das war richtig gut, weil dort alle meine IPTC-Metadaten erhalten blieben und zur Beschriftung der Fotos in den Web-Alben herangezogen wurden – Also ohne das man alle Bildunterschriften im Web noch einmal redundant eingeben musste.

Für Nokia ist Online Photo Sharing nicht mehr “im Focus” seiner “revised services mission”.

Schade. Nokia bietet auch keinen Übergang zu einem anderen Foto-Album-Service an, weil es keinen identisch gleichwertigen gebe.

Service Notification: Ovi Share is closing on 30 May 2012 NOKIA
Dear Ovi Share user,
You are receiving this email because you have previously used the Ovi Share service. Ovi Share is an online service that enables Nokia users to upload and share files, typically photos and videos.

As of 30 May 2012, we will be discontinuing the Ovi Share service. If you have files stored using Ovi Share, please click here for detailed download instructions. If you already have another copy of your files existing on your computer or another sharing service, you do not need to do anything.

You will continue to have access to Ovi Share until 30 May 2012, but you will no longer be able to upload new files.

Why are we making this change?
The Ovi Share shutdown is part of Nokia’s revised services mission to focus on mobile and location based services. As a result, the Ovi Share service will be closing. However, you will still be able to use your Ovi Share username and password to access other Nokia services. We encourage you to use one of the many online photo-sharing services as a way to store and share your photos and videos moving forward.

What does this mean for you as an Ovi Share user?
If you do not have a copy of your files any other place other than Ovi Share, you will need to download those files before 30 May 2012. To download your files to your computer, please click here for detailed instructions. After 30 May 2012, your files will not be accessible from the Ovi Share service and will be deleted. If you already have another copy of your files existing on your computer or another sharing service, you do not need to do anything.

If you have any further questions about this service change or need help downloading your files, please contact Nokia Care by going to http://nokia.com/support and then selecting “Contact Support.”

Nokia apologizes for this inconvenience, and we thank you for using Ovi Share.

Sincerely,
Nokia

 

Fotografieren: Migration von ACDSee auf Adobe Lightroom

Seit ein paar Jahren benutze ich ACDSee Pro 3 zum Verwalten meiner ca. 16000 JPEG-Fotos.

Ich bin kein professioneller Fotograf und benutze nur ganz wenig von der sehr umfangreichen Funktionalität, die ACDSee bietet.

  • Keine Kategorien
  • Keine Ratings
  • Keine Keywords
  • Nur IPTC- Metadaten für meine JPEG-Fotos,

Ich will nun auf Adobe Photoshop Lightroom umstellen, weil:

  • Die Adobe-Software von besserer Qualität und Zukunftsperspektive sein sollte
  • Adobe Lightroom eine vielgrößere Community hat und es vielmehr Literatur dazu gibt.
  • Die Datenbank bei Adobe Open Source ist (SQLite 3) und nicht propritär wie bei ACDSee. Ich kann dann auch mal Daten aus der Datenbank auslesen per SQL und so Verzeichnisse und Kontrollisten von meinen Fotos erzeugen…

Contine reading