Astronomie in Namibia: Erdschattenbogen

Gehört zu: Beobachtungsobjekte

Kurz nach Sonnenuntergang und kurz vor Sonnenaufgang kann man der Sonne gegenüber am Horizont den sog. Erdschattenbogen beobachten.

Man muss eigentlich nur wissen, dass es soetwas gibt und einen freien Blick auf den Horizont haben. Die Luft sollte auch relativ klar sein.

Ich habe es sehr schön in Namibia fotografieren können.

Bildbeschreibung: Panoramaaufnahme des Osthorizonts kurz nach Sonnenuntergang im Westen

Erdschattenbogen in Kiripotib, Namibia

 

Computer: Mobile Internet in Namibia

Gehört zu: Namibia
Siehe auch: Mobiles Internet, Kiripotib

Mobile Internet in Namibia

Telecom Providers in Namibia

When you arrive in Windhoek at the international Airport Hosea Kutako, you will find after arrival in the airport terminal TWO telecom shops:

  • tn = Telecom Namibia
  • mtc = Mobile Telecommunications Company

Depending on the areas in Namibia where you plan to travel or stay please choose very carefully, the provider of your choice (tn or mtc). The areas of coverage may be very different.

Internet Link: http://www.natural-destinations.com/index.php/en/info-en/general-travel-infos-en/mobile-network-namibia-en

Contine reading

Astronomie in Namibia: Zodiakallicht

Gehört zu: Welche Objekte?
Gehört zu: Das Sonnensystem

Was ist das Zodiakallicht

Das Zodiakallicht entsteht durch Reflexion und Streuung von Sonnenlicht an Partikeln der interplanetaren Staub- und Gaswolke, die als dünne Scheibe in der Planetenebene die Sonne ringförmig umgibt (Wikipedia). Der zodiakale Lichtschein umspannt den gesamten Himmel entlang der Ekliptik.

Alexander von Humboldt hat auf seiner Reise nach Südamerika (1799-1803) auch das Zodiakallicht beschrieben.

Wann und wo kann man das Zodiakallicht beobachten?

Um das Zodiakallicht zu sehen bedarf es eines dunklen Himmels; d.h. ganz wenig Lichtverschmutzung und in etwa ab/bis astronomische Dämmerung.

Da sich das Zodiakallicht in der Ebene der Ekliptik befindet und nur in Sonnennähe (bis max. 40 Grad Elongation) einigermassen hell ist, ist die Stellung der Ekliptik bei Dämmerungsbeginn/Dämmerungsende maßgeblich für eine gute Sichtbarkeit.

Faustregel in unseren Breiten (53°): Im Oktober morgens, im März abends.

Die Stellung der Ekliptik in Hamburg

Die Ekliptik ist 23 Grad gegen den Himmelsäquator geneigt.

Der Himmelsäquator in Hamburg (53 Grad Breite) hat eine Neigung von 37 Grad gegenüber dem Horizont (im Westen bzw. Osten).

Im ungünstigsten Fall ist die Ekliptik also 37 – 23 = 14 Grad  flach am Horizont.

Im günstigsten Fall ist die Ekliptik also  37 + 23 = 60 Grad steil gegen den Horizont.

Die steile Ekliptik sieht man im Herbst am Morgen und im Frühling am Abend.

Beispiel: Guide zeigt für den 23.9.2016 morgens im Osten:

Ekliptik_Herbst_Morgens.jpg

Ekliptik Herbst Morgens: Zodiakallicht

Beispiel: Guide zeigt für den 21.3.2017 abends im Westen:

Ekliptik_Frühling_Abends.jpg

Zodiakallicht: Ekliptik Frühling Abends

Das Zodiakallicht in Tivoli, Namibia

Tivoli ist eine sehr beliebte Astro-Farm in Namibia….

Geografische Koordinaten:  23°28’60” S und 18°1’0″ E   bzw. -23.4833 und 18.0167 (in Dezimalgrad)

Neigung des Himmelsäquators gegen den Horizot:   90 – 23,5 = 66,5 Grad

Neigung der Ekliptik:  66,5  – 23,5 / 66,5 +23,5  ==>  43 / 90 Grad

Am 17.9.2016 war Neumond. Wie sah das mit der Ekliptik da aus?

Stellarium zeigt eine 90° Ekliptik abends am 17.9.2016

Ekliptik_Tivoli_17.9.2016.jpg

Zodiakallicht Tivoli Stellarium

Beobachtung des Zodiakallichts auf Kiripotib, Namibia

Ich konnte das Zodiakallicht in Namibia selbst beobachten.
Blick nach Osten, Sternbild Fische. Ganz links über dem Dach sieht man den Andromedanebel M31.

Zodiakallicht auf Kiripotib