Computer: EVA8000 (aus Wiki)

NetGear EVA8000 (aus Wiki)

Jump to: navigation, search

See also: NAS, Buffalo LinkStation, NAS Eigenbau

NETGEAR Eva8000

Die EVA8000 ist ein sog. NetworkMediaPlayer. Nach gescheiternen Versuchen mit der Dreambox mache ich jetzt meinen zweiten Anlauf mit diesem Gerät.

Installation: Eva8000

  • IP: 192.168.1.21
  • Firmware
    • 2.1.83NA (Update am 10.1.2010)
    • 2.0.159NA (Update am 2.12.2008)
  • Konfigurations-Ordner einstellen:
    • Main Menue > More… > Supervisor Functions > Advanced Settings > Media Library Management > Data Save Location
    • In diesem Shared Folder gibt es dan folgende Sub-Folders:
      • library: Media Library
      • RSS: RSS Feeds: ..
      • inetradio: ….
      • backup: ….

Installation: Digital Entertainer for Windows (“DEW”)

  • Funktion/Sinn: Völlig unklar? Was soll das Ding?
  • Definitive Software Linbrary ID: Netgear
  • Name: DEW = Digital Entertainer for Windows
  • Version: 2.1.0015
  • Installationsordner: D:\bin\Netgear
  • Funktionen durch Rechts-Klick auf DEW-Symbol rechts in der Task-Leiste
    • Status
    • Settings…
    • HomeView

Error 10022 – line 215, .\receiver.c

Unter Windows Vista SP1 stürzt der DEW mit dieser Fehlermeldung ab. Ursache ist der TCP/IP-Port 49156, der bei DEW fest eingestellt ist, und nun auch von Windows Vista verwendet wird. Laut KB929851 ist der dynamische Port-Beriech für ausgehende Verbindungen jetzt 49152-65535, gegenüber früher 1025-5000). Es können jetzt Programme, die keinen explizieten Port angeben, vom Windows Vista den Port 49156 zugewiesen bekommen (z.B. Trillian, Kaspersky, iTunesHelper) und schon ist der Konfikt da.

Man kann Windows Vista dazu bewegen, diesen Port nicht zu benutzen.

Give these commands a try on your Vista/2K8 machines:

netsh int ipv4 set dynamicport tcp start=49160 num=16375
netsh int ipv4 set dynamicport udp start=49160 num=16375
netsh int ipv6 set dynamicport tcp start=49160 num=16375
netsh int ipv6 set dynamicport udp start=49160 num=16375

Microsoft (KB929851) has increased the dynamic client port range for outgoing connections in Windows Vista and in Windows Server 2008. The new default start port is 49152, which is one of the ports that the DEW software uses.

Danach muss man Windows Vista erst einmal neu starten, dann funktioniert DEW wieder und das Symbol zeigt sich rechts unten in der Task-Leiste.

Quelle: http://forum1.netgear.com/showthread.php?t=34615&highlight=Error+10022

Zusammenfassendes Urteil

  • Das EVA8000 funktioniert nur sinnvoll, wenn es per LAN an einen PC angeschlossen ist. Beispielsweise wird die Medienbibliothek auf einem Netzwerk-Share gespeichert (EVAData), denn eine interne Festplatte hat das Gerät nicht und eine USB-Festplatte kann für diesen Zweck nicht benutzt werden.
  • Das Abspielen von Videos über das FastEthernet LAN (z.B. NAS-Platte) ist sehr problematisch. denn nach 10 Minuten bis 60 Minuten verschwindet der Ton und das Bild beginnt zu ruckeln (bei AVI XviD in Standard-Definition).
  • Ohne gute Netzwerkanbindung ist das Gerät unbrauchbar.
  • Letzer Versuch: Ich lege ein Ethernet-Kabel vom Arbeitszimmer (Router) ins Wohnzimmer (EVA8000). Nun geht auf einmal alles bestens. Also war die PowerLine devolo dLAN 200 AVeasy die Schwachstelle.
  • Das Update auf Firmware 2.0.159NA bringt deutliche Verbesserungen (2.12.2008):
    • EVAData kann jetzt auch auf einem USB-Device gespeichert werden
    • Mit Skins ist es nun möglich, die Schrift so zu verkleinern, dass die Filmtitel ganz sichtbar werden.
    • RSS-Feeds z.B. Video-Podcasts werden nun korrekt gespeichert (und angezeigt)

Datenblatt

  • Anschluss an den Fernseher
    • HDMI-Ausgang (720p, 1080i, 1080p)
    • Video-Ausgänge: Composite, S-Video, Scart
    • Audio-Ausgänge: analog Cinch & Klinke, optisch/elektrisch digital
  • Anschlüsse zu Computern und LAN
    • USB: 2 Ports — OK
    • FastEthernet — funktioniert erst nicht, dann doch
    • WLAN — funktioniert nicht (s.u.)
  • Medienquellen:
    • SMB-Freigaben im LAN —- benötigt ein funktionierendes LAN
    • Die EVA8000 ist ein UPnP/DLNA-Client; d.h. es können Verbindungen zu UPnP-Servern aufgebaut werden — hat nicht fuktioniert
    • InternetRadio: streamning MP3 und WMA — als LAN da war funktioniert, aber viele Stationen “können nicht abgespielt werden”
    • YouTube —- funktionierte nachdem das LAN ging
    • Live Fernsehen:
      • Soll angeblich gehen, wenn im PC die richtige TV-Karte eingebaut ist.
      • Meine TV-Karte TechniSat AirStar wird aber nicht erkannt.
    • TV-Karten, die laut Dokumentation unterstützt werden:
      • Adaptec USB Dual TV
      • ADS Instant HDTV
      • ATI HDTV Wonder
      • ATI Theater 550-660 Pro
      • ATI Wonder
      • ATI Wonder Pro
      • AVer Media AVerTV GO 007 FM
      • AVerMedia AVerTV PVR 150 Plus
      • Diamond Extreeme TV PVR560
      • Hauppauge WinTV PVR560
      • Hauppauge PVR150
      • Hauppauge PVR350
      • Hauppauge PVR500
      • Hauppauge PVR USB
      • Hauppauge PVR2 USB2
      • NVidia Dual TV
      • NVidia Dual TV2
  • Video-Formate:
    • MPEG-1 — nicht probiert
    • MPEG-2 — gut (auch Transportstrom TS)
    • MPEG-4 — noch nicht probiert
    • WMV — funktioniert
    • H.264
    • AVI DivX — gut mit Untertiteln
    • AVI Xvid — gut

Erfahrungen

Netzwerk

  • WLAN funktioniert mit WEP-128 überhaupt nicht
  • FastEthernet über Powerline hat kurzzeitig funktioniert, führte aber zu widerholten Abstürzen
  • 2008-11-22
    • Die LAN-Verbindung über Powerline funktioniert – keine Ahnung was das Problem war…
    • Die EVA8000 will die Mediendaten auf dem Share Graumann/EVAData speichern…Fehler

Festplatte über USB

Funktioniert erstklassig

  • USB-Platten und USB-Sticks werden dynamisch erkannt, geprüft und verfügbar gemacht
  • Stromversorgung über USB-Ports ist ausreichend für meine Samsung-2,5″-Platte

Video-Wiedergabe

  • Über LAN ging nichts, über USB-Festplatte funktioniert es gut. Später ging die LAN-Anbindung dann doch wieder…
  • Wiedergabe sehr gut an meinem Panasonic TH-37PV60EH über HDMI-Kabel.
  • Bildformat (16:9 Letterbox, 16:9 Pan and Scan, 4:3 Letterbox, 4:3 pan and Scan) lässt sich per Knopfdruck mit der Fernbedienung umschalten (Taste rechts unten “Zoom”)
  • Bildgröße (eine Art Zoom) lässt sich auf der Fernbedienung mit den Tasten “Page +/-” anpassen
  • Beim Abspielen von Videos von einem Netzwerk-Share (AVI-XviD-Videos in SD) verschwindet leider häufig nach ca. 10 Minuten der Ton und das Bild beginnt zu ruckeln. Manchmal tritt dieser Effekt auch erst nach 60 Minuten, also mitten im Film auf.

Skins

  • Seit der Firmware-Version 2 gubt es Skins, die der Anwender ausauschen und verändern kann.
  • Diese Skins werden gespeichert auf: EVAdata\Skins\….
  • Ein wichtiger Punkt bei den Skins ist die Schriftgröße der Video-Titel…
  • Installierte Skins:
    • FlareHD – war installiert
    • RedAlert: – selbst installiert

Video-Bibliothek

  • Bei AVI-Videos werden die Tag-Informationen am Bildschirm angezeigt.
  • Programm zum Bearbeiten von AVI-Tags am PC ist vorhanden und funktioniert (komischer Name: Markierungsanwendung).
  • Zum permanenten Speichern der Video-Informationen wir aber eine PC-Verbindung (LAN) benötigt, dort muss das Share EVAData vorhanden sein (Pfad: C:\Users\Public\Documents\EVAData). Eine USB-Platte reicht leider nicht.
  • Mit der neuen Firmware 2.0.159NA kann nun auch auf USB-Geräten gespeichert werden…

Einstellungen:

  • Data Save Location: HS-DHGL4D7\iTunes
  • Save Library: Save Now

Dadurch wird die Video-Bibliothek gespeichet in die Textdatei:

  • HS-DHGL4D7\iTunes\library\mlibrary.txt

Diese Textdatei kann dann nach Excel spaltengerecht importiert werden und dokumentiert kompakt die Metadaten der Videos,

Videos konvertieren

  • Wenn ich Aufnahmen vom Fernsehen mache, bekomme ich die zunächst im MPEG-2 TS Format.
  • Um Platz zu sparen und um Tags verwenden zu können konvertiere ich in AVI
  • Zum Konvertieren verwende ich das Programm TMPGEnc 4.0
  • Einstellungen
    • Audio: MP3, 128 kbit/s, 48000 Hz
    • Video:
      • “Home Theatre Profile”
      • Codec DivX 6.8, 720×576, 25 fps, CCFOUR: DX50
      • Qualität: “Sehr gute Qualität” (Videobitrate darf schon bei 1500 liegen)

Audio-Wiedergabe

  • M3U-Playlisten
    • Inhalte werden angezeigt
    • Songs können abgespielt werden

RSS Feeds

Die abonierten RSS-Feeds (auch VideoPoscasts) werden angezeigt:

Dkracht 08:41, 22 November 2008 (CET)