Computer: HTC Touch Diamond (aus Wiki)

HTC Touch Diamond (aus Wiki)

Jump to: navigation, search

Für das geschäftliche Telefonieren bekam ich als neues MobilTelefon am 26.2.2009 dies Wunderding HTC Touch Diamond von meiner Firma.

Das ist ein SmartPhone mit WindowsMobile 6.1 – manche nennen es auch PDA.

Die Daten im Überblick

  • Home Page: http://www.htc.com/www/support.aspx
  • Prozessor: QualComm MSM7201A 528 MHz (ARM11 based)
  • OS: Windows Mobile 6.1
  • ROM: 256 MB
  • RAM: 192 MB
  • Interner Speicher:: 4 GB (keine Speicherkarte !!!!!)
  • Akku: 900 mAh (Li-Ionen Akku BA-S270, hält max 12 Stunden, meist weniger)
  • USB-Anschluss: HTC ExtUSB = 11-poliges Mini-USB inklusive Audio
  • Gerätesteuerung: TouchFLO 3D (für den Touch-Screen mit Finger-Bedienung)
  • GPS – aber ohne Zusatz-Software funktioniert da garnix
  • WLAN (auch Wi-Fi genannt)
  • FM-Radio (angeblich mit RDS) – funktioniert nur, wenn man das Headphone in den MiniUSB stöpselt – Wiedergabe per Lautsprecher oder per Notebook nicht so ohne weiteres möglich
  • Speicherkarte: KEINE!!!!!!!
  • Bluetooth – Paarung mit meinem T400-Lenovo gelang auf Anhieb nicht
    • Profil A2DP Stero
    • Profil AVRCP ???
    • Profil …

Erfahrungen

Große Nachteile des HTC Diamod Touch

  • Keine Speicherkarte: Unglaublich, wäre mir das klar gewesen, hätte ich das Ding niemals geordert
  • Der Touch-Screen erfordert für ein Tippen eine erhebliche Kraftanstrengung, sonst passiert nix
  • Einschalten: Beim Drücken auf die Einschalttaste erhält man keinerlei Feedback, es dauert, bis eine Reaktion erfolgt. Man wird unsicher, ob man “richtig” gedrückt hat.
  • Die schlimmste Funktion beim HTC Touch Diamond ist das Telefonieren:
    • Das biest insistiert laufend auf Videoanrufen die kein Mensch machen will – wie kommt man den nun zu einen “normalen” Telefonat?
    • Wenn man angerufen wird und das Telefon aus der Tasche kramt, drückt man schon auf zwei bis drei Tasten, die irgendetwas auslösen, was keiner will. Im Zweifelsfall ist das Gespräch weg. Sehr peinlich!
    • Zum Beenden eines Telefonats drückt man auf die “Ende-Taste” manchmal ist das Gespräch dann wirklich zu Ende, manchmal auch nicht…
  • TouchFLO 3D hat zwei gravierende Nachteile:
    • Viele FUnktionen sind keinesfalls “intuitiv”. Man weiss nie mit wieviel Druck man da eigentlich operieren soll. Die Navigation mit TouchFLO hat somit eine Zufallskomponente – man landet nicht immer da, wo man hin möchte.
    • TouchFLO als Benutzerschnittstelle besteht zusätzlich und aufgepfropft auf die “normale” WindowsMobile Benutzerobewrfläche (Menüsystem). Das verwirrt enorm.
  • Als Standard-Schnittstelle setzt sich die Mini-USB (HTC ExtUSB)durch. Daran wird alles angeschlossen, Ladekabel, Sync-Kabel und Headset – also Audio über Mini-USB!!!
    • Nachteil: Da das Diamond Touch nur eine Mini-USB hat, kann man beim Aufladen nicht über Headset telefonieren.
  • Im Akku-Betrieb schaltet das Gerät immer dann ab, wenn man es benutzen will….

TouchFLO abstellen

Start –> Einstellungen –> Elemente –> TouchFLO 3D: Häckchen WEG!
Und hurra,schon hat man das altbekannte WindowsMobile-Gerät!

Soft Reset und Hard Reset

Das sind offensichtlich die wichtigsten Funktionen beim HTC Touch Diamond (ich schmeisse es bald in den Mülleimer!!!)

100 dB Sperre

Zur Aufhebung der sog. 100 dB-Sperre die Software DiamondTweak empfohlen.

Konfiguration TouchFLO 3D

Software-Tool: Diamod TF3D Config

Tastensperre

Software S2U2 Tastensperre mit Schieber wie beim iPhone

Dialer

Manila Dialer for VGA

  • extracted from X700’s ROM).
  • consumes 6 MB after installation
  • Hersteller/Bezugsquelle: http://www.pdaviet.net

Media Player

“The Core Pocket Media Player”. Den verwende ich zum Abspielen von DivX-Videos.

USB Y-Adapter

Ich möchte des mitgelieferte Headset benutzen und wenn nötig gleichzeitig das Ladekabel, den der Akku bei Diamond Touch hält ja nur wenige Stunden. Das müsste das Diamond Toch zwei ExtUSB-Buchsen haben – es hat aber nur eine….

Lösung ein Mini-USB Y-Adapter 3-fach

Am 13.6.2009 bestellt und bis heute (12.7.2009) nicht eingetroffen:

Am 6. August 2009 bei Hot Wire betsellt, am 8. August per Nachnahme eingetroffen.

  • Das Teil macht aus dem einen Extended-Mini-USB drei Anschlüsse:
    • Eine Ext-USB (für das original Headset)
    • Eine “normale” Mini-USB (zum Laden oder Synchronisieren)
    • Eine 3,5 mm Kinkenbuchse (z.B. für Lautsprecher)

Erfolgreich getestet habe ich folgende Szenarien:

  • Radiohören mit Lautsprecher (Headset als Antenne + 3,5 mm Klinke zum Lautsprecher)
  • AuFladen über “normale” Mini-USB-Buchse, Headsetbuchse ist zusätzlich da zum Telefonieren mit Akku am Ende)

GPS

Das funktioniert, wenn man ins Freie geht. In Gebäuden fast nie. Mit etwas warten am Fenster… Siehe: GPS

Weblinks