Notizbuch: HBCI Electronic Banking

HBCI Electronic Banking
Das neue System für electronic Banking ist HBCI.
Grund: höhere Sicherheitsanforderungen bei Nutzung des offenen Internets anstelle des geschlossenen T-Online-Systems. Vertraulichkeit durch Verschlüsselung und Authentizität durch Signier-Methoden (über RSA-Chipkarte oder -Diskette). Die Zeiten von PIN und TAN sind vorbei.
Angeboten wird HBCI-Banking zur Zeit von:
Raiffeisen-Volksbank Mainz seit März 1998.
Volksbank Aachen seit XXX 1998.
Dresdner Bank und Bank 24 seit Jan 1999.
HBCI-Client-Software gibt es von:
Private Pin http://www.faktum.de (Raiffeisenbank-Volksbank Mainz)
Starmoney http://www.starfinanz.de
Microsoft Money 99 http://www.microsoft.de
Quicken24 http://www.bank24.de (noch nicht: http://www.quicken.de)
Die Software arbeitet auch offline und ist multibank-fähig.
Zur Zeit Grundfunktionalität: Überweisungen und Kontoabfrage, geplant: terminierte Sammelüberweisungen, Wertpapiergeschäft etc.
Mehr unter: http://www.siz.de, http://www.bdb.de, http://www.hbci.org
Quelle: com! online 1/99

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*
*
Website