Computer: DriveImage (aus Wiki)

DriveImage (aus Wiki)

Jump to: navigation, search

DriveImage

Zur Datensicherung von Festplatten-Partitionen als sog. “Images” verwende ich DriveImage.

Damit kann eine komplette Festplatten-Partition inklusive des Betriebssystems auf eine sog. Image-Datei gesichert werden. Für den eigentlichen Schreibvorgang muss das Programm in den DOS-Modus wechseln.

Die Wiederherstellung der Partition und damit des so gesicherten Betriebssystems kann von zwei sog. Notfall-Disketten erfolgen. Auf diesen Notfall-Disketten befindet sich eine abgestrippte, unter DOS lauffähige Version von DriveImage.

Update

Nach der Übernahme durch Symantec wurde DriveImage nicht mehr weiterentwickelt. Mit dem Symantec-Produkt “Norton Ghost” bin ich nie warm geworden.

Anscheinend sind die Entwickler von PowerQuest DriveImage größtenteils zur neugegründeten Firma Acronis gewechselt, die das Produkt TrueImage auf den Markt brachten. TrueImage ist seit Sept. 2004 das Produkt meiner Wahl.

Short List

  • PowerQuest DriveImage (Dez 2003 von Symantec gekauft)
  • Symantec Norton Ghost
  • Acronis TrueImage http://www.acronis.com

Installation

  • Definitive Software Library ID: DriveImage
  • Name: Drive Immage 2002
  • Version: Version 6.0 (letzte Version von 2003 ist V7)
  • Hersteller/Bezugsquelle: PowerQuest
  • Installations-Ordner:
  • Konfigurations-Dateien:
  • Systemvoraussetzungen:

Besonderheiten

  • Programm wechselt zum Schreiben in den DOS-Modus durch neu Booten.
  • Zur Wiederherstellung von Festplatten-Partitionen müssen Notfall-Disketten erstellt werden.

— Main.DietrichKracht – 26 Sep 2004