Computer: RSS Reader on my iPad

Gehört zu: RSS Content Syndication

Hintergrund: Notizen als RSS-Feeds auch auf dem iPad

RSS Reader habe ich schon vor Jahren auf meinen Windows-PCs und -Notebooks.

Nun da ich dabei bin mein iPad nicht nur als “Spielzeug” zu benutzen, fällt mir auf, dass das Lesen von RSS-Feeds (und von Blogs) wohl als eine Killer-Anwendung für Tablets angesehen wird.

Besonders im Zusammenhang mit der Einstellung des Google-Readers (den ich noch nie gebraucht habe) ist das Thema wieder oben in den News.

Ich fand es sinnvoll für mich, nicht irgendwelche proprietären Produkte mit proprietären Formaten zu nutzen, Sonden auf den RSS– und Atom-Standard zu setzen.

Meine Shortlist

Eine kurze suche nach “RSS Reader für iPad” ergab folgende Produkte:

  • Feeddler
  • Reeder
  • Pulse
  • Early Edition
  • Papier Pile
  • NetNewsWire
  • NewsRack
  • XFeed RSS Reader
  • Mr. Reader
  • Flipboard

Meine Kriterien

Eine Integration mit Google-Reader war für mich immer irrelevant und ist mit der Einstellung des Google-Dienstes endgültig hinfällig.

Ich möchte deutsche Umlaute und Sonderzeichen in Überschriften und Texten korrekt dargestellt sehen.

Ich möchte gezielt von mir ausgesuchte RSS-Feeds lesen und abonnieren können.

Ich möchte Artikel auch zum “später lesen” markieren

Ich möchte Artikel auch OFFLINE d.h. ohne Internetverbindung lesen können.

Ich möchte meine in anderen RSS-Readern schon vorhandenen Subscriptions in den neuen RSS-Reader auf dem iPad übernehmen können – etwa per OML Export & Import

Bewertungen

Feeddler und Reeder: Super mit Google Reader

Papier Pile: gute Ordnerstruktur

NetNewsWire: klassische, PC-mäßige Oberfkäche

NewsRack: wird auch gelobt

XFeed RSS Reader: Kostenlos, hatte ich schon mal installiert. Gezieltes abonnieren von selbst ausgesuchten Feeds sehr einfach. Oberfläche wie auf PC. Daher einfach zu lernen aber nicht wirklich schön auf einem Tablet

Mr. Reader: wird angeblich nicht mehr weiter entwickelt….

Flipboard: Kostenlos. Schöne fürs Tablet geeignete Oberfläche. Im Test gegen “Mr. Reader” als der Bessere abgeschnitten. Aktive Weiterentwicklung. Schnittstellen zu “Später Lesen Services” wie Instapaper, Pocket, Readability. Frage: Offline Lesen???

Meine Wahl

Ich benutze den auf meinem iPad schon lange installierten xFeed RSS Reader ersteinmal intensiver, um den “Umzug” meiner abonnierten Feeds vom PC auf den iPad in Schritten zu vollziehen.

Parallel dazu probiere ich den kostenlosen Flipboard mit seiner fancy Tablet-Oberfläche aus…

Von mir selbst publizierte Feeds

Ich habe die Ordner “feeds” und “atom” vom Apache-Root auf meinem PC jetzt kopiert auf meinen Microsoft Homeserver mit IIS. Dort stehen sie jetzt unter dem IIS-Standard-Pfad:

     C:/Program Files/Windows Server/bin/WebApps/Site/atom/ bzw. /feeds/

Und ich kann diese eigenen Feeds mit xFeed RSSReader auf dem iPad tatsächlich zuhause über mein LAN lesen.

  • http://proliant/feeds/africa.xml
  • http://proliant/feeds/notizen.xml

Wenn ich meine eigenen RSS Feeds auf meinen Web-Server www.kr8.de publiziere, kann ich sie über das Internet ansprechen:

  • http://www.kr8.de/feeds/africa.xml
  • http://www.kr8.de/feeds/notizen.xml

WordPress Blogs als RSS Feed

Das geht bei meinen WordPress-Blogs so:

  • http://africabytrain.wordpress.com/feed/atom/
  • http://bericht.wordpress.com/feed/atom/
  • http://www.kr8.de/wordpress/feed/atom/

Blogger Blogs als RSS Feed

  • http://lonzo.blogspot.com/feeds/posts/default
  • http://bunsch.blogspot.com/feeds/posts/default
  • http://rubaschow.blogspot.com/feeds/posts/default

Evernote als RSS Feed

Bis vor kurzem war es möglich die Evernote-Notizbücher als RSS-Feeds anzusprechen, etwa so:

https://www.evernote.com/pub/dkracht/Astronomie/feed

Diese Möglichkeit wurde aber von der Firma Evernote jetzt eingestellt, sogar für zählende Premium-Kunden.
Ich habe daraufhin meinen Premium-Account gekündigt.

Computer: RSS (aus Wiki)

Siehe auch: RSS Reader

Content Syndication RSS (aus Wiki)

(Redirected from ContentSyndication)

Contents

See also: Atom, News Feeds, Newsfeed Reader, Newsfeed Writer, XSLT

 What is RSS?

By Mark Pilgrim (http://www.xml.com/lpt/a/2002/12/18/dive-into-xml.html)

RSS is a format for syndicating news and the content of news-like sites, including major news sites like Wired, news-oriented community sites like Slashdot, and personal weblogs. But it’s not just for news. Pretty much anything that can be broken down into discrete items can be syndicated via RSS: the “recent changes” page of a wiki, a changelog of CVS checkins, even the revision history of a book. Once information about each item is in RSS format, an RSS-aware program can check the feed for changes and react to the changes in an appropriate way.

 Verzeichnisse von RSS-Newsfeeds

 RSS 2.0 Format

  • Datumsfelder müssen nach RFC822 (1982) aufgebaut sein; d.h. es muss zwingend immer der Wochentag am Anfang stehen.
  • Der Verfasser eines Artikels kann nur als E-Mail-Adresse angegeben werden, nicht als Klartext.
  • Validator: http://feedvalidator.org

 RSS Software

  • RSS Clients: Newsfeed Reader
    • RSS Bandit
  • RSS Server: Newsfeed Writer
    • I try to do this with WebLogs
    • Tristana Writer RSS (kann RSS und Atom, Timestamp-Automatismus aber ganz schlecht)
    • Absolute RSS Editor
    • Easy RSS Content Generator (NO, benötigt als Input vorhandene RSS Feeds)
    • mirabyte Feed Writer (kann nur RSS, gute Oberfläche)

 A brief RSS history

Code Fragments only

But coders beware. The name “RSS” is an umbrella term for a format that spans several different versions of at least two different (but parallel) formats. The original RSS, version 0.90, was designed by Netscape as a format for building portals of headlines to mainstream news sites. It was deemed overly complex for its goals; a simpler version, 0.91, was proposed and subsequently dropped when Netscape lost interest in the portal-making business. But 0.91 was picked up by another vendor, UserLand Software, which intended to use it as the basis of its weblogging products and other web-based writing software.

In the meantime, a third, non-commercial group split off and designed a new format based on what they perceived as the original guiding principles of RSS 0.90 (before it got simplified into 0.91). This format, which is based on RDF, is called RSS 1.0. But UserLand was not involved in designing this new format, and, as an advocate of simplifying 0.90, it was not happy when RSS 1.0 was announced. Instead of accepting RSS 1.0, UserLand continued to evolve the 0.9x branch, through versions 0.92, 0.93, 0.94, and finally 2.0.

What a mess.

Abbildung: SVG-Grafik showing this family tree:

http://blog.kr8.de/wp-content/uploads/2016/08/Rss-family.svg

RSS-Family Tree

 

 So which one do I use?

That’s 7 — count ’em, 7! — different formats, all called “RSS”. As a coder of RSS-aware programs, you’ll need to be liberal enough to handle all the variations. But as a content producer who wants to make your content available via syndication, which format should you choose?

 RSS versions and recommendations

Version Owner Pros Status Recommendation
0.90 Netscape Obsoleted by 1.0 Don’t use
0.91 UserLand Drop dead simple Officially obsoleted by 2.0, but still quite popular Use for basic syndication. Easy migration path to 2.0 if you need more flexibility
0.92, 0.93, 0.94 UserLand Allows richer metadata than 0.91 Obsoleted by 2.0 Use 2.0 instead
1.0 RSS-DEV Working Group RDF-based, extensibility via modules, not controlled by a single vendor Stable core, active module development Use for RDF-based applications or if you need advanced RDF-specific modules
2.0 UserLand Extensibility via modules, easy migration path from 0.9x branch Stable core, active module development Use for general-purpose, metadata-rich syndication

 RSS Namespaces

Da RSS-Dateien ein XML-Dialekt darstellen, sollte immer ein korrekter Namespace angegeben werden….

   xmlns="http://backend.userland.com/RSS2"

 Eigene RSS Newsdfeeds

 Newsfeed Reader

Siehe: Newsfeed Reader
— Main.DietrichKracht – 07 Feb 2004