Fernsehen: Wiki-WinTV

WinTV

Contents

 TV-Tuner WinTV USB von Hauppauge

Dieses kleine USB-Hardware-Teil habe ich mir vor ca. zwei Jahren gekauft. Damit kann ich mit dem Notebook wunderbar Fernsehen. Auch das Schiessen von Standfotos und das Mitschneiden von Fernsehsendungen (Aufnahmen, Recording, Capturing) ist möglich.

Herzstück ist der WinTV USB Treiber, der den TV-Tuner als Windows-Videoquelle zur Verfügung stellt. Auf diese Videoquelle können beliebige Windows-Programme zugreifen; z.B. VirtualDub, RealProducer, CyberLink VCR,…. – oder auch das zum Lieferumfang gehörige “WinTV2000″….

 Installation Treiber

  • Definitive Software Library ID: WinTV_USB
  • Name: WinTV USB
  • Version: 2.62.21125.0
  • Hersteller/Bezugsquelle: Hauppauge http://www.hauppauge.com/html/sw_tvusb.htm
  • Installations-Verzeichnis: C:\WINNT\system32 (ksdata.ax, ksinterf.ax,…, ksxbar.ax)
  • Konfigurations-Dateien:
  • Systemvoraussetzungen: vfwwdm.dll (Video for Windows)

 Installation Anwendungssoftware

 Schritte zur Neuinstallation

Ein paar Probleme macht es immer wieder, die neuesten Treiber und die neueste Software zu bekommen und zu installieren. Gerade heute (23.01.2004) habe ich für mein Windows 2000 WinTV erfolgreich neuinstalliert.

  • Aktuelle Versionen Downloaden von http://www.hauppauge.com/html/sw_tvusb.htm
  • hcwclear.exe zur vollständigen Entinstallation von Treibern (USB. Plug-and-Play), und Anwendungssoftware (TV-Tuner, VideoCapture)
  • USB-Treiber: usbdrv262_21125.exe installieren
  • Anwendungssoftware wintv2k40_21126.exe installieren

 Neuigkeiten

  • TV-Tunerkarte: NVTV ist eine TV Tuner Karte (PCI) von Nvidia, die mit einem analogen TV-Tuner und einem schnellen MPEG2-Encoder bzw-Decoderchip ausgetattet ist. Preis EUR 140…
  • DVB-T gibt es seit dem 24. Mai 2004 in Hannover/Braunschweig und Bremen/Oldenburg. Hamburg folgt im November…

 DivX 5.1 Codec und MJPEG (16.11.2003)

DivX als Weiterentwicklung des MPEG-4 Codecs von Microsoft ist der zukunftssichere Standard für Video-Aufnahmen. Allerdings kann ich Live-Aufnahmen vom TV-Tuner damit nicht machen. Das scheint mit dem Microsoft MPEG-4 Codec zu gehen. Empfohlen wird aber, Live-Aufnahmen mit dem MJPEG-Codec zu machen und die dann in einem weiteren Durchlauf auf DivX (Sound dann als MP3) zu komprimieren.

Das MJPEG-Codec von PICVideo (Pegasus) wurde installiert. Die Live-Aufnahme erfolgt mit folgenden Einstellungen:

  • Video Compression: PICVideo MJPEG Codec, Compression/Quality: 17
  • Audio Compression: PCM 44100 kHz, 16 Bit, Stereo, 172 kByte/s (Quailtät einer Audio-CompactDisk)
  • Framerate 25 fps mit 320×240 Pixel

Mit diesen Einstellungen werden ein Speicherplatz von 30 MByte pro Minute benötigt (unkomprimiert: 220 MB/Min).

Nach der Live-Aufnahme wird wie folgt komprimiert:

  • Video: DivX 5.1, 1-pass, Performance/Quality: Standard, Bitrate 1200
  • Audio: MPEG-3, 44100 Hz, 96 KB/s

Mit diesen Einstellungen wird dann nur noch ein Speicherplatz von 10 MByte pro Minute benötigt.

— Main.DietrichKracht – 23 Jan 2004

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*
*
Website