Computer: Video on Demand (aus Wiki)

Video on Demand (aus Wiki)

Jump to: navigation, search

Fernsehsender haben in 2007 damit begonnen, Sendungen im Internet bereitzustellen, damit man sie auch noch sehen kann, wenn man den Sendetermin verpasst hat.Dieses “Video on Demand” wird üblicherweise in Form eines RSS-Feeds als sog. Podcast angeboten.

Vermutlich wegen aus Gründen des Copyright stellen beispielsweise ZDF und 3Sat nur die von ihnen sebst produzierten Sendungen so in Internet.

Mediatheken

Beispiele sog. “Mediatheken”:

So ein “Video on Demand” kann in der Mediathek ausgesucht werden und dann abgespielt werden. Manchmal möchte man so einen Stream gerne selber speichern. Zunächst aber hat man nur die URL des Strems, z.B.:

http://wstreaming.zdf.de/zdf/veryhigh/080515_drohnen_awi.asx

So einen ASX-Stream kann man beispielsweise mit dem kleinen japanischen Programm GetAsxStream mitschneiden….

Video Podcasts

Wenn Videos als RSS-Feed von den Fernsehsendern bereitgestellt werden, ist das Mitschneiden kein Problem: Podcasts werden ja vom Podcast-Client auf den eigenen PC heruntergeladen.

Als Podcast-Client für Videos benutze ich zur Zeit iTunes, weil ich das auch schon für meine Audios als Standard-Anwendung ausgewählt hatte. Früher hatte ich Miro verwendet, was auch sehr schick ist, aber wieder eine Software mehr….

Sammlung:

Retrieved f