Computer: ProviderWesthost (aus Wiki)

ProviderWesthost (aus Wiki)

Jump to: navigation, search

Mein neuer WebProvider für meine PHP-Website. Da ich immer mehr mit PHP mache, möchte ich parallel zum kostenlosen französischen Provider free.fr ein zweites Standbein aufbauen.

Über eine Suche bei CNET bin ich auf die Firma Westhost Inc. in Utah gestossen. Kostet im einfachsten Fall USD 4,95 im Monat zusammen mit einer vorhandenen Internet-Domain (Registrar-Kosten nicht enthalten, nur Pointing mit reverse DNS).

Westhost bietet ein WebProvider als sog. Virtual Private Server d.h. ich bekomme als User quasi ein Linux-System (Red Hat) für mich mit Administrator-Rechten (“root equivalent”), soll heissen virtuell. Ich habe aber sehr viele Möglichkeit, selbst in mein virtuelles System einzugreifen. Dazu baue ich eine SSH-Session zu meinem virtuellen Linux-Server in Utah auf und schon geht’s los.

www.lonzo.org zur Zeit nur als http://lonzo.org.whsites.net ansprechbar.

Probleme

  • Im Februar 2010 wurde mir das WebHosting abgeschaltet, weil ich angeblich zu viele Ressourcen im Virtual Private Srrver verbrauche.
  • Dummerweise hatte meine bei Westhost registriete E-Mail-Adresse dkracht@web.de gerade Probleme (voll), sodass ich vom Provider Westhost keine Vorankündigung bekam. Jetzt hat man mir eine Frist von 4 Wochen eingeräumt, dass Problem zu lösen.
  • Eine Lösungsvariante ist ein Upgrade
  • Aktion: Umzug zu einem neuen WebProvider: Bluehost

Administration

SSH Account

  • Host Name: lonzo.org.whsites.net oder kr8.de
  • User Name: lonzo

FTP Account

E-Mail Account

  • pop3: mail.kr8.de
  • smtp: mail.kr8.de
  • ….

MySQL Datenbank

  • Admin: root
  • Database: wikidb,….

— Main.DietrichKracht – 07 Sep 2005