Computer: Gerät Embedsys

Gehört zu: Meine Geräteliste

Name des Geräts

Embedsys 66073

Funktionen des Geräts (laut Hersteller)

  • USB-Ladegerät
  • WLAN-Router LAN  (Hotel Router Mode)
  • WLAN-Router  (FTP Server)
  • Wireless Router  (DLNA Server)

Gebrauchsanweisung: http://www.tinxi.eu/download/66073_de.pdf

Verwendung als externer Akku z.B. zum Aufladen eines iPhones etc.

Der kleine Schiebeschlter am EmbedSys muss in Mittelposition stehen. Diese ist als “C” bezeichnet, was für “Charge” steht.

Ein USB-Kabel (großer Stecker) wird in das Gerät gesteckt, das andere Ende des USB-Kabels in das aufzuladende Gerät (z.B. iPhone). Mein iPhone wird dann (etwa unterwegs auf Reisen ohne Stromanschluss) nachgeladen…

Voraussetzung ist natürlich das das EmbedSys zuvor seinerseits aufgeladen wurde. Dazu wird ein USB-Kabel in die Micro-USB-Buchse des EmbedSys gestöpselt und das andere Ende des USB-Kabels mit einem Stromabgebenden USB-Anschluss (z.B. USB-Stecknetzteil) verbunden. Neben der Micro-USB-Buchse am EmbedSys leuchtet dann eine blaue LED solange der interne Akku des EmbedSys aufgeladen wird.

Kapazität = ?

Verwenden als WiFi Access Point an einem LAN (z.B. Hotel)

Einschalten  (Schiebeschalter auf Stellung “R”, was für “Router” steht)

LAN-Kabel RJ14 mit dem EmbedSys verbinden.

WiFi (WLAN)  Access Point

  • Es wird ein WiFi mit dem Namen (SSID) “Embedsys-R100” aufgebaut.
  • Das WiFi-Passwort ist 12345678
  • WLAN-Protokoll:  802.11n
  • Sicherkeitstyp:  WPA2 Personal

Router-Funktion “Hotel” einstellen

  • Mit einem PC eine drahtlose Verbindung zum “EmbedSys-R100” Access Point herstellen (Passwort 12345678)
  • Im Internet-Browser die Verwaltungsseite des Embedsys aufrufen:  http://10.10.10.254   user/passw = admin/admin    (sog. “Management-Interface”)
  • Hotel Router Mode aktivieren
  • Die anderen Router Modi deaktivieren  (das ist ganz, ganz wichtig!)
  • Seite im Internet-Browser neu laden. Nun sollte nur das Oval “Hotel Router Mode” einen gelben Punkt haben und die anderen Ovale nicht, so wie in diesem Bild:
Embedsys_HotelRouterMode.jpg

Embedsys Portable Wireless Router

Verwenden als WiFi Access Point im Repeater Mode

Als erstes muss das LAN-Kabel entfernt werden, damit der “Hotel Router Mode” abgeschaltet wird.

Router Funktion “Repeater Mode” einstellen

xxx

Verwenden als WiFi FTP-Server (sog. “Sharing Mode”)

Als erstes muss das LAN-Kabel entfernt werden, damit der “Hotel Router Mode” abgeschaltet wird.

Router Funktion “Sharing Mode” einstellen

yyy

Verwenden als WiFi DLNA-Server (sog. Multimedia Sharing)

Als erstes muss das LAN-Kabel entfernt werden, damit der “Hotel Router Mode” abgeschaltet wird.

Router Funktion “Multimedia Sharing” einstellen

zzz

 

Computer: Working with the rooted Acer Iconia A500

Gehört zu: Android Tablet

Added value for rooting my Acer Iconia A500

The rooted Acer Iconia A500 works great. Advantages are:

  • Titanium Backup
  • Time Syncronization with free App “ClockSync”
  • Samba File Server with free App “Samba Filesharing”
  • Linux Superuser command line support (App: Terminal Emulation) e.g. for “mount”

Included in the flashed ROM image from Thor (v164) was also:

  • Ethernet by wire with USB-Ethernet adapter
  • WiFi tethering
  • 3G meodem support: Huawei xyz

USB devices sucessfully tested:

  • USB Stick (flash drine) CnMemory mistral 32 GB formatted FAT32
  • Fixed disk Samsung HM320IJ (320 GB) formatted FAT32 – mounted in an Raidsonic Icy Box IB-266 StUSD-B
  • Ethernet by USB: davicom DM9601 usb ethernet adapter native support
  • USB Card Reader: Digitus USB 2.0 Multi Card Reader DA-70310-2

Scenario 1: A500 Samba Filesharing for iPad

  • Configure as WIFi Access Point: Settings -> More -> “Portable WiFi Hotspot”
  • Plug in external hard disk: 320 GB with 200 MP4 videos
  • Start Samba Filesharing

Scenario 2: A500 TwonkyServer Mobile for iPad

  • Configure as WIFi Access Point: Settings -> More -> “Portable WiFi Hotspot”
  • Plug in external hard disk (Samsung 320 GB disk with 200 MP4 videos)
  • Mount external hard disk in a folder on the sdcard (this lets Twonky include the media from the hard disk)
    • Open Terminal
    • cd /mnt/sdcard (only once: mkdir usbvideos)
    • su
    • mount -o bind /mnt/usb_storage/videos ./usbvideos
    • exit
  • Start TwonkyServer Mobile (how?)
    • try “Rescan” in Twony if hard disk was mounted after Twonky start
  • On the iPad
    • Establish WiFi connection to the portable WiFi hotspot
    • Start App “AcePlayer” -> Medien Explorer ->Media Servers -> TwonkyServer Mobile
  • Streaming with TwonkyServer Mobile sucessfully tested with:
    • MP4 container with AVC (H.264) video and ACC audo
    • AVI container with .DivX video and MP3 audio

Computer: Wiki Wireless Access Point

Gehört zu: WLAN (WiFi)

Wireless Access Point

Ein Wireless Access Point ist ein sog. Hotspot für ein WLAN (auch WiFi genannt), also ein Funkbereich von meist 50 bis 100 Meter Durchmesser, in dem WLAN-fähige Geräte wie Notebooks, MobilTelefone, Tablet PCs sich in das WLAN einmelden können. Auf der anderen Seite ist so ein Wireless Access Point mit dem LAN verbunden und fungiert als Router. Die LAN-Verbindung eines solchen Access Points kann auf verschiedenem Wege hergestellt werden:

  • klassisch: Ethernet-Kabel zum LAN-Switch
  • integriert in einen ADSL-Router
  • über das Stromnetz als PowerLine
  • über das Mobilfunknetz per UMTS; ein sog. MiFi

Für mein WLAN zuhause hatte ich mit dem DrayTek Vigor2500 als Wireless Access Point begonnen. Ein ADSL-Modem und Router brauchte ich damals primär, die WLAN-Funktion war kostenlos zum “spielen” dabei.

 MiFi

MiFi is a line of compact wireless routers produced by Novatel Wireless that act as mobile Wi-Fi hotspots.

  • A Novatel MiFi 2372 “Intelligent Mobile Wi-Fi Hotspot”

Auch Huawei bietet ein solches MiFi an: Huawei E5
Dkracht 23:47, 14 February 2011 (CET)