Computer SmartPhone Samsung Galaxy S5 im Vergleich

Gehört zu: Liste meiner Geräte
Siehe auch: Telefonieren, Android, SmartPhone, Flashing Android

Mein SmartPhone Samsung Galaxy S5 im Vergleich

Ich bekam vor einigen Jahren ein schickes Android SmartPhone, das Samsung Galaxy S5 …..

Fakten zum Galaxy S5

  • Model: Galaxy S5 SM-G901F
  • Aufladen: über Micro-USB-Anschluss (unten, Mitte)
  • Anschalten: Knopf rechts, halb hoch
  • Akku: 2800 mAh bei 3,8 V – Li Ionen einfach wechselbar
  • Betriebssystem: Android 6.0.1 Marshmallow
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 801 getaktet mit 4 x 2,5 GHz
  • Gerätespeicher (intern): 16 GB
  • Externer Speicher: bis zu 128 GB mit microSD-Karte (intern)
  • Sensoren: Herzfrequenzmesser, Beschleunigungssensor, Gyroskop, Luftdrucksensor, Fingerabdrucksensor, Annäherungssensor, Gestensensor, Helligkeitssensor, Kompas
  • Mobilfunk: 4G (LTE)
  • GPS; ja
  • WLAN: IEEE 802.11n, IEEE 802.11ac
  • Bluetooth: 4.0

Merkposten

  • TWRP
  • Custom Recovery
  • Root
  • Flash

Tabelle 1: Datenblatt-Vergleich

Samsung Galaxy S5 Samsung Galaxy A12 Samsumg Galaxy A22 Poco X3 Pro
Preis EUR 169,– EUR 200,– EUR 209,–
Modellbezeichnung Galaxy S5 SM-G901F Galaxy A12 SM-A125F Galaxy A22 SM-A225F
Größe 14,2 x 7,2 cm 16,4 x 7,6 cm 15,9 x 7,4 cm 16,5 x 7,7 cm
Betriebssystem Android 6 (Marshmellow) Android 10 (11) Android 11 Android 11 Red Velvet Cake
Displayart AMOLED IPS LCD IPS
Anschalten Taste rechts, halb hoch Taste
Akku 2800 mAh bei 3,8 V – Li Ionen 5000 mAh – Li Ionen 5000 mAh 5160 mAh
Akku einfach wechselbar festverbaut festverbaut
Aufladen über Micro-USB-Anschluss (unten, Mitte) USB-C-Anschluss
max. Sprechzeit 17 h 34 h
Prozessor Qualcomm Snapdragon 801
getaktet mit 4 x 2,5 GHz
MediaTek Helio P35
getaktet mit 8 x 2,3 GHz
MediaTek Helio G70 QualCom SnapDragon 860
Getacktet mit 8×3 GHz
Interner Speicher (Gerätespeicher) 16 GB 64 GB 256 GB
Externer Speicher bis zu 128 GB mit microSD-Karte (intern) bis zu 1000 GB micro SD-Karte
SIM-Karte Micro SIM Nano SIM (Dual?) Nano SIM Nano SIM (Dual)
Sensor: Annäherung (Proximity) ja ja ja
Sensor: Fingerabdruck nein ja
Sensor: Beschleunigung (Accelerometer) ja ja
Sensor: Magnetic (Kompass) ja nein ja
Sensor: Licht (Lights) ja ja ja
Sensor: Gyroscope ja ja
Sensor: Barometer ja
Mobilfunkstandard 4G (LTE) 4G (LTE) Cat. 4, max. 150 MBit/s 4G (LTE) 4G
Ortungsdienste GPS A-GPS, GPS, GLONASS, Galileo, Beidou GPS, GLONASS, Galileo, Beidou A-GPS, GPS, GLONASS, Galileo, Beidou
WLAN Standards IEEE 802.11n, IEEE 802.11ac WiFi 1 (b), WiFi 3 (g), WiFi 4 (n) IEEE 802.11a 802.11b 802.11g 802.11n 802.11ac EEE 802.11a 802.11b 802.11g 802.11n 802.11ac
WLAN Frequenzband 2,4 GHz, 5 GHz 2,4 GHz
2.4 GHz, 5 GHz Dual Band
Bluetooth Version 4.0 5.0 5.0
Lautsprecher
Lautstärkeregler Tasten Tasten
Köpfhörer 3,5 mm Klinke 3,5 mm Klinke 3,5 mm KLinke
Kamera ja ja ja ja

Screenshots

Eine wichtige Funktion beim SmartPhone sind die sog. Screenshots.

Beim Samsung Galaxy S5 geht das so::

  • Screenshot aufnehmen: Tasten “Home” und “Power” gleichzeitig drücken – es macht dann Klick
  • Screenshots Speicherort:  phone/pictures/screenshots

Recovery Modus

Je nach Gerätehersteller variieren die Tastenkombinationen, mit denen Sie das Smartphone im Wartungsmodus hochfahren können. Allgemein gilt jedoch, dass das Gerät ausgeschaltet sein muss, bevor es im Recovery-Modus starten kann.
Bei Samsung-Geräten drücken Sie gleichzeitig die „Lauter-Taste“, den Home-Button sowie den Power-Button. Nachdem sich das Gerät angeschaltet hat, lassen Sie den Power-Button los und halten die „Lauter-Taste“ sowie den Home-Button weiter gedrückt.

Backup (und Restore)

Vorbereitungen

Wie mache ich eine Datensicherung für das ganze SmartPhone? (Für den Fall, dass da bei der ganzen Fummelei mal etwas schief geht).

Eine sehr einfache Lösung zur Datensicherung ist die App “MyPhoneExplorer“, Sie muß auf dem SmartPhone (als sog. “Client”) und dem Windows-Computer installiert werden.

Das SmartPhone kann damit auf den Windows-Computer gesichert werden. Dazu muss eine Verbindung hergestellt werden z.B. über WLAN, Bluetooth oder USB-Kabel.

Am solidesten ist eine Verbindung über USB-Kabel. Dazu muss allerdings das “USB-Debugging” aktiviert sein (s.u.).

und das geht so:

  • MyPhoneExplorer auf dem Windows-Computer starten
  • Android-SmartPhone per USB-Kabel mit dem  Windows-Computer verbinden
  • MyPhoneExplorer auf dem SmartPhone starten und USB als Verbindungstyp auswählen

Ein Backup des SmartPhones erfolgt in einzelnen Rubriken:

  • Anruflisten
  • Organizer (Kalender, Notizen)
  • SMS
  • Dateien (Externer Speicher, Interner Speicher, Systemspeicher, Anwendungen)
  • Sonstiges
  • Benutzer

Tutorial

LInk: https://praxistipps.chip.de/smartphone-synchronisieren-mit-myphoneexplorer-ein-tutorial_32475

Sog. “Synchronisierung”

Unter “Synchronisierung” versteht MyPhoneExplorer etwas sehr Spezielles: Telefonbücher, Anruflisten, SMS-Ordner werden vom SmartPhone auf den Windows-Computer kopiert.

Wohin????

Backup ausführen

Am Windows-Computer in MyPhoneExplorer.

Zuerst die Speicherorte festlegen:  “Menü -> Extras -> Sicherung erstellen”  (Achtung: es wird dadurch KEINE Sicherung erstellt, es werden nur die Ordner für eine Sicherung festgelegt!)

Der Menüpunkt “Backup Erstellen” fragt DREI Dinge ab:

1. Wo sollen Kontakte- Telefon, Anfurliste, Termine und Aufgaben, Notizen, SMS-Telefon gespeichert werden – alles zusammen in eine “Datenbank” namens “Backup <userid> YYYY-MM-DD.mpb” – ich lege dafür fest: F:\Data\MyPhoneExplorer   (Wobei <userid> die speziell für diesen Backup-Typ angelegte Bezeichnung ist)

2. Dateien: WAS soll gesichert werden und WOHIN?

3. Anwendungen WAS soll gesichert werden und WOHIN?

Und schließlich: Sicherung starten. Das kann recht lange dauern.

Restore ausführen

xyz

Android-Upgrade: Problem

Mittlerweile (2019) ist dieses SmartPhone auch etwas in die Jahre gekommen: Da ist jetzt Android 6.0.1 drauf und neuere Android-Versionen geht offiziell nicht.

Android-Upgrade Lösungsschritt 1: Root-Rechte

Als erstes installiere ich auf meinem Windows-Computer: Samsung_USB_Driver_for_Mobile_Windows.zip

Link: https://developer.samsung.com/galaxy/others/android-usb-driver-for-windows

Das wird benötigt um beispielsweise ODIN oder ADB auf dem Windows-Computer laufen zu lassen.

USB Debugging

Aktivieren Sie die Funktion “USB Debugging” auf Ihrem Android-Gerät. Sie finden den Eintrag in “Einstellungen” -> “Entwickleroptionen”. Falls Sie keine “Entwickleroptionen” sehen, müssen Sie diese erst freischalten, indem Sie 7-mal unter “Über das Telefon” auf den Eintrag “Build-Nummer” tippen.

Odin

Odin is a flashing utility provided by Samsung itself to flash Samsung proprietary Android Firmware (FW).

Boot up your Galaxy S5 in Odin mode (also called “download mode”).

  • To do this, turn it off then press home, power and the lower half of the volume rocker when you switch it back on.
  • Confirm the warning that appears on the screen by pressing volume up.

Connect your S5 with your computer and check if they can communicate with each other.

  • Wichtig: Erst jetzt das USB-Kabel einstecken, nicht vorher! Danach erscheint “Added!”
  • To do this, go the Log section in Odin and check if an “Added!!” appears, and check if the device appears in the interface list.

Nun auf die Schaltfläche “AP” klicken, die Datei “CF-Auto-Root.tar” auswählen und dann unten auf “Start” klicken (CF = Chain Fire).

  • Evtl. muss jetzt das zuvor erlaubte “USB Debugging” auf dem SmartPhone nocheinmal bestätigt werden. Dabei kann die Fehlermeldung “because an app is obscuring a permissions request, Settings can’t verify your responses.” erscheinen. Zur ordnungsgemäßen Funktion muss dieser Fehler bereinigt werden. Bei mir funktionierte das nachdem ich auf dem SmartPhone die Apps “ES File Explorer” gestoppt hatte.

Damit ist ersteinmal die App SuperSU installiert – Das Gerät sollte auch “ge-rootet” sein, Was man mit der App “Root Checker Basic” verifizieren kann.

Download Link: https://androiddatahost.com/149a2

Was macht die App SuperSU?

Die App SuperSU verwaltet nun die Zugriffe von Apps, die SuperUser-Rechte verlangen.

Android-Upgrade Lösungsschritt 2: Recovery flashen

Das vorhandene “Stock Recovery” muss durch ein neues “Custom Recovery” ersetzt werden, das: TWRP Custom Recovery

Team Win Recovery Project 2.x, or twrp2 for short, is a custom recovery built with ease of use and customization in mind.

Link: https://www.cyanogenmods.org/forums/topic/install-twrp-recovery-samsung-android-using-odin/

Link: https://dl.twrp.me/kccat6/twrp-3.2.3-0-kccat6.img.tar.html

Dann muss das Standard-Recovery ausgeschaltet werden, um das neue Recovery wirksam werden zu lassen.

Android-Upgrade Lösungsschritt 3: Custom Firmware aufspielen

Link: https://www.hardreset.info/devices/samsung/samsung-t365-galaxy-tab-active-80-lte/faq/firmware-flash/

Custom Firmware (Custom ROM) wird oft über die Recovery Funktion eingespielt.