Computer: XML Editing (aus Wiki)

XML Editing (aus Wiki)

Jump to: navigation, search

XML Editing

Siehe auch: HTMLEditing, FileEditing

Meine Shortlist

Meine XML-Anwendungen

— Main.DietrichKracht – 20 Aug 2005

Computer: NamoWebEditor (aus Wiki)

NamoWebEditor (aus Wiki)

Funktionen

Installation

  • Definitive Software Library ID: NamoWebEditor
  • Name: Namo WebEditor
  • Version: 6.0
  • Hersteller/Bezugsquelle: http://www.namo.com/download/
  • Installations-Ordner: D:\Programme\namo
  • Konfigurations-Dateien:
  • Systemvoraussetzungen:

Mit Namo entwickelte Websites (siehe auch WebAuthoring)

Namo Database Wizzard mit MySQL und PHP

  • ODBC-Quelle für Preview (Design Time) einrichten und testen
  • In einer HTML-Seite: >Insert>Database>…
  • Generierte Seite zusammen mit INC-Dateien (z.B. wed_php_mysql.inc) zum WebServer hochladen…

— Main.DietrichKracht – 15 May 2004

Computer: ZeusEdit (aus Wiki)

ZeusEdit (aus Wiki)

Jump to: navigation, search

Zeus for Windows

Ein File-Editor (FileEditing) mit VersionControl, die über SCC-Provider (Microsofts Common Source Code Contol API) läuft.

  • Angeboten wird ein SCC-Provider, mit dem man auf CVS zugreifen kann: Zeus SCC-CVS http://www.zeusedit.com/archives/scccvs.html
  • An sonsten kann man vorhandene SCC-Provider benutzen z.B. CS-RCS zum Zugriff auf RCS oder Microsoft zum Zugriff auf VSS.
  • Auch andere Entwicklungsumgebungen wie z.B. HomeSite können dann unter den vorhandenen SCC-Providern auswählen.

Installation

  • Definitive Software Library ID: ZeusEdit
  • Name: Zeus for Windows
  • Version: 3.90 (gebündelt mit SCC-CVS v 1.80)
  • Hersteller/Bezugsquelle: Xidicone Pty Ltd http://www.zeusedit.com
  • Installationsordner: d:\programme\zfw

Erfahrungen

Zum Zeus SCC-CVS gehört ein sehr gutes CVS-Tutorial (wirklich für Anfänger, und wirklich für Windows-Only-User, die ganz klein anfangen wollen mit einem “Personal Repository”, ganz :local: ohne CVS-Server!!!).

Die Ablagestruktur bei ZeusEdit besteht aus Workspace (z.B. Workspace-Datei: diverses.zwi) und ein oder mehreren Projekten (z.B. Projekt-Dateien: hugo.zpi, emil.zpi,…) in einem Workspace. Im Workspace wird immer ein Projekt auf “aktiv” gesetzt.

Für einen ZeusEdit-Workspace kann VersionControl eingerichtet werden durch Auswahl eines SCC-Providers und Mapping auf ein z.B. CVS-Modul.

Getrennt installierbarer Zeus SCC-Provider: ZeusSCC-CVS

Installation von Zeus SCC-CVS

Download von: http://www.zeusedit.com/archives/scccvs.html

Dadurch werden zwei Dinge installiert:

  1. ein SCC-Provider (den man auch für andere IDEs nutzen kann, z.B. HomeSite)
  2. ein Windows cvs.exe (das man auch unabhängig von Zeus nutzen kann s.u.)

Zeus SCC-Provider

Alle SCC-Provider sind im Registry eingetragen. Die Eintragung für Zeus SCC-CVS lautet:

	[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\SourceCodeControlProvider\InstalledSCCProviders]
	"Zeus SCC-CVS"="SOFTWARE\\Xidicone\\Zeus SCC-CVS"

	[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Xidicone\Zeus SCC-CVS]
	"SCCServerName"="Zeus SCC-CVS"
	"SCCServerPath"="d:\\Programme\\zfw\\zCVScvs\\zCVS.DLL"

Analog trägt sich z.B. auch CS-RCS als SCC-Provider so ein.

— Main.DietrichKracht – 15 May 2004

Computer: UltraEdit (aus Wiki)

UltraEdit (aus Wiki)

Jump to: navigation, search

UltraEdit

Editor aus der Klasse FileEditing.

Funktionalität

  • Editieren von Text-Dateien (ASCII-Dateien) (File Editing)
  • Binäre Dateien können auch im HEX-Modus betrachtet und editiert werden
  • Es können auch sehr grosse Dateien bearbeitet werden
  • Markierungen können auch spaltenweise erfolgen
  • Suchen und Ersetzen auch über alle Dateien eines Ordners
  • Unix-Format (CR/LF….) unterstützt
  • UNICODE/UTF-8 wird unterstützt
  • Projektverwaltung (aber keine Integration mit CVS)

Installation

  • Definitive Software Library ID: UltraEdit
  • Name: UltraEdit Professional Text/HEX-Editor
  • Version UltraEdit-32 v10.10c
  • Hersteller/Bezugsquelle: IDM Computer Solutions http://www.ultraedit.com
  • Installations-Ordner: D:\Programme\UltraEdit
  • Konfigurations-Dateien:
  • Systemvoraussetzungen:

Alternative UNIX-fähige Editoren

— Main.DietrichKracht – 12 Jun 2004

Computer: File Editing (aus Wiki)

FileEditing (aus Wiki)

Das Editieren von Dateien

Siehe auch: FileManager

Sinn und Zweck

Als interessierter Computer-Nutzer komme ich nicht umhin, mich in gewisser Häufigkeit mit dem Inhalt von Dateien (Text-Dateien, ASCII-Dateien,…) zu beschäftigen. Zum Beispiel:

  • INI-Dateien wie PHP.INI
  • XML-Dateien wie dbvis.xml
  • XSL-Dateien zur Transformation von XML
  • HTML-Dateien (siehe auch: HTMLEditing)
  • RSS-Dateien
  • PHP-Dateien für meine diversen PHP-Projekte (z.B. PhpLinks, PhpWorkshop,…)
  • Perl-Dateien
  • TXT-Dateien wie README.TXT
  • JavaScript-Dateinen
  • CSS-Dateien
  • ….

Unter Windows ist das klassische Tool für solche Fälle Notepad. Damit kommt man aber nicht sehr weit.

Mein Anforderungsprofil

Je nach dem, was ich da für Dateien bearbeite kommen – grösstenteils ganz einfache, aber besondere – Anforderungen hoch:

  • Zeilennummerierung (z.B. weil Fehlermeldungen sich darauf beziehen)
  • Zeilenende DOS (CR LF) und UNIX (LF) umschaltbar/konvertierbar
  • Schnell und klein soll er sein
  • Beherrschung verschiedener Zeichen-Codierungen (ASCII, UTF-8, …)
  • Suchen und Ersetzen: Lokal und Global
  • Suchen und Ersetzen mit Regulären Austrücken
  • Integration mit auf Windows verfügbaren Source-Code-Verwaltungssystemen (RCS, CVS, VSS) über SCC-API.
  • Projektverwaltung
  • Viele finden Syntax Highlighting schön…
  • Kosten soll er nix

Erweitert man die Anforderungen auf kontext-sensitive Hilfe und Debugger, ist man schon in der Kategorie IDE angekommen…

Meine Shortlist

Meine Auswahl

Wegen der zunehmenden Bedeutung von Unicode nehme ich als meinen Standard-Editor aus der Klasse “klein und fein”: Notepad2 (27.12.2006).

Für etwas diffizilere Find & Replace benötigte ich wirkliche Unterstützung von Regulären Ausdrücken. Wirklich soll heissen, nicht nur beim Find, sondern auch beim Replace; z.B. muss man Teilstrings aus dem Find dann wieder im Rplace verwenden können (“Parameter”). Dies leistet EmEditor in hervorragender (soll heissen einfach und laiengerecht) Weise.

— Main.DietrichKracht – 08 Apr 2004

Computer: Mindmaps (aus Wiki)

Mind Maps (aus Wiki)

Jump to: navigation, search

Die von Tony Buzan entwickelten Mindmaps benutze ich seit ich Sie in den 80er Jahren bei einem Structured Design Seminar von Suzanne Robertson in London kennengelernt habe.

Meine Anforderungen

  • Erstellung von optisch ansprechenden Mindmaps mit grafischen Werkzeugen
  • Hyperlinks auf andere Dokumente (Mindmaps, Webseiten,…)
  • Hinterlegung von Textpassagen (Notizen), die möglichst als Popup erscheinen.
  • Export als Grafik (möglichst mit Link- und Popup-Funktionalität) (clickable map)
  • Export als Webseite (möglichst mit Link- und Popup-Funktionalität)
  • Export als PDF-Dokument (möglichst mit Link- und Popup-Funktionalität) (Bookmarks,…)
  • Speicherung im XML-Format (wegen Schnittstellen und Langzeitspeicherung)

Software Shortlist

FreeMind:
OpenSourceSoftware, Java-Application/Applets, Speicherung in XML, relativ schlicht,… http://sourceforge.net/projects/freemind/
ConceptDraw Mindmap:
Grosses komerzielles Produkt
OpenMind:
Kommerzielles Produkt von http://www.matchware.com
MindGenius:
Habe ich 2004 durch meine amerikanischen Kollegen Jeff und Paul in Charlotte kennengelernt.
MindManger:
In Deutschland sehr verbreitetes Produkt der Firma MindJet. Unter anderem durch SAP und seine KnowledgeMaps bekanntgeworden.
OpenMind2:
http://www.matchware.com

Alternativen

Meine Bewertung

Kriterium MindGenius MindManager
Optik + ++
Hyperlinks + +
Textpassagen/Notizen + +
Popups
Export JPEG ++ +
Export WMF/EMF ++ +
Export SWF/SVG
Export Web Clickable Map  ?
Export PowerPoint + +++
Export PDF  ?
Export XML +
Kollegen ++ +

MindGenius: Export = “Save As…”

— Main.DietrichKracht – 29 Jul 2004

Computer: Dokumentenmanagement (aus Wiki)

Dokumentenmanagement (aus Wiki)

Hintergrund und Anforderungen

Für mein KnowledgeManagement benötige ich so etwas wie einen Dokumentenkatalog. Dabei sollen Dokumente, die ich in elektronische Form habe und Dokumente, die ich “nur” in Papierform habe (in Stehsammlern) aufgenommen werden und mit Metadaten (Stichworte, Katagorien, Deskriptoren,…) versehen werden.

Ich habe da vor Jahren schon unter dem Namen “ProjektXanadu” etwas versucht – damals inspiriert von Archivierungslösungen der Firma Ad Acta AG.

Parallel dazu habe ich eine kleine auf MS-Access (s. Datenbanken) basierende Lösung KnowHowKatalog selbst geschrieben, die auch nicht recht voran kommt.

Angeregt durch ein Kundenprojekt zum Thema Workflow und OpenSourceSoftware möchte ich einen neuen Versuch für meinen Dokumentenkatalog starten, diesmal will ich nichts selber entwickeln, sondern im Bereich OpenSourceSoftware nach fertigen Lösungen suchen, die in meine IT-Architektur passen (Apache, PHP, MySQL,….) und funktional das für mich wichtigste leisten.

Meine Funktionalen Anforderungen

  • Beschreiben und Klassifizieren von Dokumenten durch eigene MetaDaten
  • Unterstützung von nicht-elektronischen Dokumenten (z.B. durch Verweis auf Lagerort evtl. als fiktive URL)
  • Schnelle Erfassung neuer Dokumente
  • Suchen (SuchMaschinen) nach Dokumenten anhand der MetaDaten
  • Evtl. Volltextsuche zusätzlich
  • Evtl. schnelle Viewer-Funktion

Meine Shortlist

Meine Bewertung[edit]

Produkt Pros Cons
Contineo Web-based, Ordnen durch Folder, mächtige Suchfunktion Java
KnowledgeTree Web-based, PHP. MySQL,
Ordnen durch Folder, Kategorien und Dokumenttypen,
professioneller Hintergrund: South African Medical Research Council,
Search in user-defined Metadata fields,
Full-text search in MS Word, MS Excel, PDF, HTML,
Integration mit OpenLDAP
OWL Web-based, Ordnen durch Folder (Kategorien als definierbare Metadaten),
frei definerbare Dokumententypen mit definierbaren Metadaten,
externe Dokumente durch Dokumenttyp URL
Xinco Ganz aktuelle Technik mit Web-Services, SOAP, Apache Axis,…

Meine Auswahl

Für einen Pilot-Versuch habe ich Owl ausgewählt.

  • Volltext nur bei: MS Word, PDF und Text
  • Dokumenttyp “URL” kann nicht zur Abblidung externer Dokumente verwendet werden, da diese ja unterschiedliche Dokumenttypen ihrerseits sein können, deren Metadaten erfasst werden sollen. Man benötigt so etwas wie eine “Location (Computer/Internet/External/…)”.

— Main.DietrichKracht – 12 Dec 2004

Computer: ELO (aus Wiki)

ELO (Elektronischer Leitzordner) (aus Wiki)

Jump to: navigation, search

Zum ArchivierenUndWiederfinden versuche ich einen zweiten Anlauf mit ELO

Ich habe ELO 9.0 als Demo-Version am 12.7.2001 heruntergeladen (ELOoffice9Demo.exe) und installiert.

  • Begrenzung der Demo-Version: Zeitlich unbegrenzt, aber max. 200 Dokumente (pro Archiv?)
  • Mit dem PlugIn für Thunderbid kan man Thunderbird-E-Mails super Archivieren; d.h. mit Erhalt der Metadaten
  • Zur Verschlagwortung muss man eine Verschlagwortungsmaske zum Dokument (Typ) auswählen.  -> Deskriptoren
  • Die Volltextsuche muss man pro Dokument einzeln in der Verschlagwortungsmaske anhaken…
  • Von ELO aus kann man elegant das Einscannen anklicken. ELO steuert dann den Scanner per TWAIN. Das funktioniert bei mir bestens mit dem HP Photosmart C7280 All-In-One über das Netzwerk
  • Frage: Wiedervorlage: wie macht man das?
  • Frage: Thunderbird 3.1 gibt es da auch das schöne PlugIn (Tunderbird 2.0 hatte funktioniert)
  • …..

Tutorials

Dkracht 16:29, 24 July 2011 (CEST)

Computer: Archivieren und Wiederfinden (aus Wiki)

Archivieren und Wiederfinden (aus Wiki)

From Dietrich Blog (Strato)
(Redirected from Archivierung)
Jump to: navigation, search

Archivieren und Wiederfinden[edit]

  • SuchMaschinen
  • Scannen (Logitech PageScan USB)
  • ELO der Elektronische Leitzordner
  • Deskriptoren….
  • Welche Software nehme ich zum Scannen?
    • Omnipage
    • PageManager
    •  ?????

— Main.DietrichKracht – 27 Mar 2004

Computer: YahooDesktopSearch (aus Wiki)

YahooDesktopSearch (aus Wiki)

Der Kampf der Desktop-SuchMaschinen geht weiter. Nun (Jan 2005) hat Yahoo sein Angebot als Beta bereitgestellt.

Siehe auch: CopernicDesktopSearch

Hintergrundinformationen

Dies basiert auf X1Search und enthält die Viewer-Technologie “Outside In” der Firma Stellent.

X1 Search wurde von Bill Gross und seinem Team, die schon 1989 durch das geniale Produkt “Lotus Magellan” bekannt geworden waren, entwickelt.

Highlights

  • Die Inhalte von ZIP-Archiven werden genau so indexiert als wären sie in “normle Einzeldateien” in einem Ordner.
  • Viele Zig-Dateitypen (Magellan, Outside In !!!) werden indexiert und im Viewer schön angezeigt
  • E-Mail wird auch ordentlich indexiert, allerdings nur wenn man MicrosoftOutlook bzw. Outlook Express hat.

Installation auf ComputerBraunbaer

  • Definitive Software Library ID: YahooDesktopSearch
  • Name: Yahoo! Desktop Search Beta
  • Version: 1.0 Build 1500zk
  • Hersteller/Bezugsquelle: http://desktopsearch.yahoo.com
  • Systemvoraussetzungen: WindowsXP oder Windows2000 SP3
  • Installations-Ordner: D:\bin\Yahoo\Yahoo Desktop Search
  • Konfiguration:
    • Index Location: D:\var\YahooDesktopSearch
    • E-Mail: Outlook
    • Additional File Extensions:
      • .bat .cmd .dbf .fla .ics .ini .log .m3u
      • .odt .ods .odp .odg .odm .odf .php .pls .rtf
      • .svg .swf .sxw .sxc sxp .vsd .vss .vst .wk1 .wk3 .wk4 .wmf .xls .xlm
    • Files: …

Installation auf ComputerLonzo

  • Definitive Software Library ID: YahooDesktopSearch
  • Name: Yahoo! Desktop Search Beta
  • Version: 1.0 Build 1500zk
  • Hersteller/Bezugsquelle: http://desktopsearch.yahoo.com
  • Systemvoraussetzungen: WindowsXP oder Windows2000 SP3
  • Installations-Ordner: D:\Programme\Yahoo!\Yahoo! Desktop Search
  • Konfiguration:
    • Index Location: E:\tmp\YahooDesktopSearch
    • E-Mail: Outlook
    • File Extensions: .wmf ….
    • Files: …..

— Main.DietrichKracht – 16 Jan 2005